Abschiedsworte

Eine Sevaka verließ vor Kurzem unsere spirituelle Gemeinschaft und verabschiedete sich mit den folgenden Worten:

„Nach eindreiviertel Jahren verlasse ich nun den Ashram und verabschiede mich auf diesem Weg von dir. Du hast mich zum Lachen gebracht, wütend gemacht, berührt, inspiriert, umarmt, ignoriert, herzlich gegrüßt, motiviert, enttäuscht, verärgert, beachtet, gelobt, erstaunt, genervt, angestrengt, gefordert, beflügelt, entspannt, getragen, gelangweilt, aufgebaut, beruhigt, belächelt, überhört, missverstanden, unterstützt, bestätigt, irritiert, geführt, getröstet, überrascht, genährt, geliebt und so viel mehr – vielleicht nicht alles zugleich, aber zumindest etwas davon! In jedem Fall hast du mich gespiegelt und dafür danke ich dir aufrichtig und aus ganzem Herzen!!“

Das hat mich sehr berührt und ich wollte diesen wunderschönen Text einfach gerne mit allen Blog Lesern teilen. Denn so, wie es oben beschreiben wird,  geht es uns ja allen, die wir unter Menschen leben.

Wir alle gehören mit dazu, in die Gemeinschaft der Menschen auf dieser Erde!

Hier erfährst du mehr über die Yoga Vidya Gemeinschaft>>>

Informiere dich über das Zusammenleben in unserer spirituellen Lebensgemeinschaft>>>

Und hier findest du eine Übersicht der offenen Stellen bei Yoga Vidya>>>

Kinderyoga Kongress Kreis

3 Kommentare zu “Abschiedsworte

  1. Brilliante, na na na, du bist da ein bisschen unbewusst!

  2. Die Brilliante

    Ich war die, die sie wütend gemacht hat.

    Ich freue mich auf neue unverbrauchte Sevakas.

    Die immer freundlich sind, in jeder Situation.

    Om shanti

  3. Anonymous

    Om Liebe Lisa,

    danke für den Blogbeitrag. Ich fand es auch sehr schön.
    Om Shanti, liebe Grüße
    Rukmini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.