„Blume des Lebens“ im Seminarhaus Shanti

Den Sommer über war das neue Seminar- und Tagungshaus bei Yoga Vidya in Bad Meinberg schon gut besucht.
Gastgruppen mit 12 bis über 300 Menschen haben in den sonnigen Seminarräumen und Fluren ihre kreative und heilsame Energie hinterlassen, mit buddhistischen Ritualen und Meditationen, Lachyoga-Funken, systemischen Auflösungen, geomantischen Forschungen im Grünen und und und…

Kaum ist die erste Saison glücklich überstanden, ging es in den 400 Zimmern schon wieder ans Werkeln. Malerin Margit war in den Gästezimmern gut beschäftigt, und vor einigen Wochen hat das Shanti Team mit großem Hallo eine lang erwartete Lieferung entgegen genommen: Um die 1200 qm Teppichboden, bedruckt mit dem Symbol des Hauses: Der Blume des Lebens.

Ein filigranes Design schmückt nun den Boden nicht nur im Erdgeschoss, sondern auch in den Zimmern und sorgt nicht nur für Gemütlichkeit, nein: Die Blume des Lebens ist ein uraltes Symbol für Klarheit, Harmonie und ursprüngliche Ordnung.

Schon die alten Ägypter haben sie in ihren Gebäuden verwendet und man findet sie überall in Europa, in muslimischen Tempeln ebenso wie in christlichen Kirchen. Und warum heißen diese 19 kunstvoll ineinander gewobenen Kreise Blume des Lebens? Oder auch Sprache der Stille und des Lichts?

Weil in dieser Geometrie die vollkommene Ordnung des ursprünglichen Kosmos herrscht, die Ruhe der Einheit, nach der wir alle, Yogis oder nicht Yogis, uns irgendwie sehnen. Man sagt, wenn die Sinne mit dem Muster der Blume des Lebens in Berührung kommen, dann wirkt diese kosmische Ordnung positiv auf alle Nerven und Energiebahnen des Körpers. Ganz so, als würden die Zellen sich angesichts dieser Energie an ihren Ursprung erinnern und ganz intuitiv ihre gesunde Schwingung wieder finden.

Manche sagen sogar, die Blume des Lebens könne Strichcodes auf Lebensmittelverpackungen neutralisieren, kranke Pflanzen heilen, die Energie vor dem Bildschirm harmonisieren und ganze Mahlzeiten schmackhafter machen. Ob das wahr ist? Wer weiß. Und wer weiß, was die alten Ägypter schon wussten.

Wer selbst herausfinden will, wie die Blume des Lebens wirkt, kann sie sich hier ja einfach mal ausdrucken, Unter den Teller oder auf den Arbeitsplatz stellen. Oder ihr kommt einfach mal mit eurer Seminargruppe, mit Freunden, Kollegen oder zu einem der vielen Kongresse nach  ins Tagungshaus Shanti und lasst das kosmische Ursymbol auf euch wirken. Derweil wird hier im Seminarhaus noch fleißig weiter geputzt, gestriegelt, geräumt und eingerichtet. Und wo immer die Blume des Lebens dabei im Spiel ist, erinnert sie uns an das, wofür dieser besondere Ort stehen will: An neue Gemeinschaft, eine Kultur des friedlichen Miteinanders, der Entdeckungen und reinen Lebensfreude. Wir sind gespannt auf die kommende Wintersaison!  Zum Tagungshaus >>

3 Kommentare zu “„Blume des Lebens“ im Seminarhaus Shanti

  1. Pingback: Tahari Suits

  2. Schöne Ausführungen über die wunderbare Lotusblüte, sehr interessant! Danke, Dieta! Und das Muster für einen Teppichboden in einem Yoga-Haus zu wählen, ist einfach optimal von allen Aspekten her. Nochmals ein großes Kompliment an die Gestalter der Shanti-Räume!

    Om Namah Shivaya.

  3. Der Bericht von der lieben Dieta gefällt mir wierder sehr gut, da diese Berichte sinnvoll informiert über Besonderheiten die für jeden interessant sein können.

    Ich erinnere mich gerne zurück als ich das erstemal den Teppich sah und dann darüber gelaufen bin, es war sofort eine Harmonie mit allem um mich herum da. Der Teppich beeinflusst wirklich positiv die Sinne…, eine unsichtbare Ordnung der Energieen wird sicher geschaffen.

    Das Tagungshaus hat auch eine tolle informative Homepage.
    Weiter viel Erfolg und Segen.
    Om

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.