Gerti Nausch zum Kinderyoga Kongress 2015

Auch letztes Jahr flog ich – wie seit 10 Jahren mindestens 1-2x jährlich – nach Hannover. Und wieder war sie da, diese Vorfreude auf den Kinderyoga Kongress im Ashram Yoga Vidya Bad Meinberg. Inzwischen ist das Haus Yoga Vidya Bad Meinberg meine persönliche Tankstelle geworden, wo es eben diesen Supersp*i*rit gibt, der den Motor meines Alltags runterbremst und für einige Zeit wieder rund laufen lässt.

Er stand 2014 unter dem Motto „Berühren – Begeistern – Bewegen“. Und ich habe es erlebt und gespürt – der Kongress hat wirklich berührt, begeistert und bewegt. Nicht nur die Kinder. Auch die erwachsenen Teilnehmer. Und auch mich als Referentin.
 Das Programm war wieder unglaublich breitgefächert. Die „Qual der Wahl“ beim Eintragen in die Listen zu den Workshops und Kinderyogastunden war nicht zu übersehen. Sukadev und Matangi fassten daher den Entschluss, bereits im heurigen Jahr wieder einen Kinderyoga Kongress zu veranstalten. Eine sehr gute Entscheidung, finde ich.

Es war/ist für mich jedes Mal eine ganz besondere Art von Heimkommen und herzliches Umarmen von inzwischen lieben Freunden. Trotz der intensiven und aufwändigen Vorbereitungen, die für eine solche Kongressorganisation notwendig ist, bleiben die Sevakas gelassen, freundlich und hilfsbereit. Auch dann, wenn ich „noch schnell“ eine Gitarre, ein Flipchart oder zusätzlich Schnüre für meinen Workshop brauche. Vielen Dank!
 Aus der Küche tönen mir Mantras entgegen. Und verführerische Gerüche. Die Waage zeigt daheim dann erbarmungslos an, wiiiiie köstlich das Veggie – Vollwertessen schon wieder geschmeckt hat. Und im Haus Shanti tönen mir lachende Kinderstimmen entgegen. Eine ganze Horde kleiner aufgeweckter Yoginis und Yogis läuft über den Gang, dennoch geht es nicht wild zu. Die Kleinen fühlen sich offensichtlich wohl in ihren Gruppen. Und dass sie intensiv gearbeitet, gespielt und auch fleißig geübt haben, das beweisen die Kinder jedes Mal als Hauptakteure am Samstagabend im Sivananda-Saal. So klein, und schon schlagen sie auf der Bühne gekonnt Holzbretter entzwei, als wären es Streichhölzer. So jung, und schon führen sie ihre Asanakünste vor. Natürlich werden sie mit Riesenapplaus belohnt. 
Ich denke, es ist wichtig, schon in jungen Jahren auf der Bühne stehen zu können, denn genau diese schönen, aufregenden, unvergesslichen Erlebnisse helfen ihnen, sich später auf der Bühne des Lebens zu bewegen und ihr Leben selbstbewusst zu „führen“.

Eine Neueinführung war „Meet and Great“. Dieses Treffen von Yogalehrern, Yoga praktizierenden Eltern und Referenten wurde äußerst gut angenommen. Wir konnten unsere Bücher vorstellen und zahlreiche Fragen beantworten. Nur die Zeit wurde zu kurz für diese lebendige Begegnung. Der Austausch zwischen Lesern und Autoren, zwischen Anfängern und geübten Yoginis war sehr rege und interessant – und „einfach“ zwischenmenschlich. Wunderbar!

Leider konnte ich den Abschluss nicht miterleben. Schade. Aber sonst wäre das Flugzeug nach Wien ohne mich gestartet, und Montagvormittag hätten meine Yogateilnehmer vergebens gewartet… 
Umso mehr freue ich mich, dass nun bald der nächste Kinderyoga Kongress eröffnet wird. Ich freue mich dabei auch auf das Wiedersehen mit Dr. Marcus Stück. Seine Vorträge sind für mich nach wie vor berührend und faszinierend. Ein großer Menschenfreund und ein Wissenschaftler mit Herz!

Großartig finde ich auch, dass dieser Kongress – nochmals herzlichen Dank an Sukadev – heuer sein 10-jähriges Jubiläum feiert! 
10 Jahre im Dienst der Kinder, um Yoga auch an unsere Kleinen und Kleinsten weitertragen zu können. Und um Yoga noch weiter an Schulen und Kitas verbreiten zu können, denn Yoga tut nicht nur uns Erwachsenen gut. 
Der Kinderyoga Kongress 2015 unter dem Motto „Mit Kindern gemeinsam Werte entdecken“ birgt vielleicht auch die Möglichkeit, die Werte der Kinder – wieder – für uns selbst zu entdecken, in die Rolle von Kindern zu schlüpfen und Kinder damit noch besser verstehen und fördern zu können.

Ich freue mich schon sehr auf dieses Wochenende, auf das großartige Programm, auf die Begegnung mit Kindern, mit alten und neuen Yogafreunden, mit meinen Lesern, und nicht zuletzt auf das Auftanken an dieser ganz besonderen Yoga-Tankstelle.

Gerti Nausch

Autorin von:

*Grafiken des Kleinen Yogi® von Barbara Schauer

Kinder fördern mit Yoga

0 Kommentare zu “Gerti Nausch zum Kinderyoga Kongress 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.