Fotoshow: Das waren die Sevaka-Tage 2017

Veröffentlicht am 15.12.2017, 09:50 Uhr von in Allgäu, Bad Meinberg, Events, Gemeinschaft, Nordsee, Westerwald

Vom 11. – 13.12.2017 fanden, wie jedes Jahr, die Sevaka-Tage statt. Fast alle Sevakas der vier Yoga Vidya Ashrams und vereinseigenen Yogacenter trafen sich in Bad Meinberg. Diese drei besonderen Tage trugen sehr zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls und zum gemeinsamen spirituellen Aufladen bei.

Wir verbanden uns gemeinschaftlich und mit der Energie unserer Meister. Zusammen haben wir praktiziert, uns für Inspiration und Kraft geöffnet, über wichtige Entscheidungen demokratisch abgestimmt und mit viel Freude inspirierende Erfahrungen miteinander geteilt. Es war eine schöne Stimmung, voller Liebe und Freude bei winterlichem Wetter und viel Schnee.

Am Montagabend wurden die Sevaka-Tage mit einem großen Satsang im Sivanandasaal eröffnet. Dort stellten sich u.a. die einzelnen Bereiche und Teams einander vor und sangen, sowohl enthusiastisch als auch meditativ, Mantras.

Bei der Advents-Feier am Dienstagabend im großen Speisesaal wurden Weihnachtslieder gesungen und sehr leckere Plätzchen gegessen. Vielen Dank an das liebe Küchen-Team! 🙂 Auch der Weihnachtsmann, ein Engel und Kobolde kamen vorbei und trugen zur weihnachtlichen Stimmung bei. Danach wurde eine Puja, ein indisches Verehrungsritual in Kreisform, im Sivananda Saal zelebriert. Dort war eine besonders schöne Atmosphäre spürbar.

Am Dienstagmorgen hat Sukadev eine inspirierende Yogastunde im Sivananda Saal gegeben. Für Ausbildungsleiter und Yogaunterrichtende bot Narendra, Ashramleiter in Bad Meinberg, einen Workshop mit einer anschließenden Yogastunde an. Dabei beantwortete er detailliert Fragen zum Unterrichten.

Entwicklungen bei Yoga Vidya

Bei der Mitgliederversammlung des Yoga Vidya e.V. und einem Treffen der Strategiekommission wurde über wichtige Themen gesprochen und demokratisch abgestimmt. Die anwesenden Mitglieder waren mehrheitlich dafür, dass das Projekt Mahameru weitergeht und das Gebäude im kommenden Jahr saniert wird. An zwei Terminen bestand die Möglichkeit, das zur Zeit leerstehende mittlere Gebäude Mahameru zu begehen. Mahameru gilt als energetischer Mittelpunkt des Yoga Vidya Campus‘. Mahameru ist zugleich jener mystische Berg in der spirituellen Mitte der Welt.

Yoga Vidya will sich sowohl in der Weite als auch in der Tiefe spezialisieren. Deswegen trafen und informierten sich interessierte Sevakas nachmittags zum neuen Projekt Centers of Excellence. Der Begriff beinhaltet die Idee, dass Yoga Vidya sich auch bei besonderen Teilbereichen von Yoga, MeditationAyurveda, etc. spezialisiert und dazu einen Experten-Status entwickelt. Während der Sevakatage wurden inspirierende und innovative Ideen in den Bereichen Spiritual Arts, Psychologische Yogatherapie, Naturspiritualität, Sanskrit und Satsang Musik, ausführlich vorgestellt. Dafür sollen ca. 5 Menschen (Sevakas, Shantivasis oder andere) zusammenkommen, die sich für ein bestimmtes Gebiet begeistern. Z.B. können sich im Bereich Spiritual Arts Künstler regelmäßig treffen, um sich miteinander über Erfahrungen und Themen auszutauschen und zusammen spirituelle Kunst zu gestalten.

Es ist immer wieder eine Freude, wie viele Menschen an dieser großartigen Vision von Yoga Vidya beteiligt sind. Yoga Vidya hat das Ziel, das Wissen des Yoga und die Kräfte des Friedens in der Welt zu verbreiten. An alle Beteiligten einen lieben Dank dafür, dass ihr mit dabei seid und euch einbringt, wo und wie ihr könnt. Danke auch für die schöne gemeinsame Zeit.

Wir freuen uns jetzt schon auf die nächsten Sevaka-Tage 2018.

Hier erfährst du mehr zum Projekt Mahameru →

Fotos von den Sevakatagen:

Keine Kommentare

Trackback URI | Yoga Blog Kommentare als RSS

Einen Yoga Blog Kommentar schreiben