Gehe den Mittelweg – Bhagavad Gita VI 16

Play

Kurzvortrag über die Bhagavad Gita von Sukadev von Yoga Vidya Bad Meinberg. Hier klicken für weitere Infos zu: Seminare bei Yoga Vidya, Meditation, Ayurveda, Yogalehrer Ausbildung . Alle täglichen Inspirationen mp3 mit Player zum Anhören

1 Kommentar zu “Gehe den Mittelweg – Bhagavad Gita VI 16

  1. 🙂 YOGA ist der Mittelweg – weder ein Weg der Entsagung irdischer Freuden noch ein Weg zügelloser Wunschbefriedigung. YOGA endet das Leid derer, die ausgeglichen sind in Ernährung, Erholung, im Handeln, Schlaf und im Wachsein, lehrt uns die Bhagavadgita. YOGA holt uns da ab, wo wir uns befinden und führt uns schrittweise in höhere Ebenen des Seins. Dies ist weitaus schwieriger zu realisieren als in Extreme zu gehen. Der Mensch neigt dazu, sich entweder ganz dem Materialismus zu verschreiben oder aber sich einer weltfremden Frömmigkeit hinzugeben.

    YOGA beinhaltet Theorie und Praxis. Die Theorie stellt eine umfassende Erklärung der Wirklichkeit dar, wonach sich die Praxis orientiert. In einer Yogaschrift – die Mandukya Upanishad führt aus, dass unser sogenannter Wachzustand gegenüber dem Endzustand des YOGA (Moksha-Befreiung) vergleichbar ist mit dem Verhältnis des Traumzustandes zum Wachzustand. Mit anderen Worten: wir leben in einer Art selbstgeschaffener Traumwelt (Maya). Leiden ist Folge von Unwissen (Avidya), welches durch die YOGA-Lehre überwunden wird. Im YOGA wird unser Zustand in der Welt genau beschrieben, aber auch erkärt, wie wir zu diesem gekommen sind und wie wir uns befreien können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.