Neujahrsbotschaft – Frohes Neues Jahr 2015

Worte zum Neuen Jahr 2015

Gestern hatten wir bei Yoga Vidya Bad Meinberg eine großartige Neujahrsfeier mit einem großartigen Übergang in’s neue Jahr 2015. Puja, Homa, mehrere Konzerte, Mantrasingen, Meditation in das Neue Jahr. Kurz nach Mitternacht hat Sukadev dabei seine Neujahrsbotschaft verlesen. Diese findest du hier:

Seid ganzheitliche Yogis:

  •  Seid Jnana Yogis – strebt nach dem Höchsten Wissen. Beschränkt euch nicht darauf, etwas mehr zu wissen. Wollt alles wissen. Und auch wenn ihr wisst, dass man mit dem Intellekt nicht alles wissen kann, wollte trotzdem alles Wissen: Durch Intuition kommt ihr zur wahren Erkenntnis, der Erkenntnis des Selbst. Stellt euch immer wieder die Frage: Wer bin ich? Identifiziert euch mit nichts Beschränktem – spürt: Ich bin eins mit dem unendlichen. Haftet nirgendwo fest – seit Jnana Yogis. Gebt euch nicht zufrieden mit egal was ihr erreicht auf dem spirituellen Weg: Awake, Arise, don’t Stopp until the Goal is reached: Uttisthata Jagrata Prapya Barannibodhata – Katha Upanishad.
  • Seid Raja Yogis: Arbeitet an eurer Psyche, an eurem Charakter. Entwickelt Gelassenheit und Engagement. Versteht euch selbst und andere. Werdet zu Rajas – zu Königen, Herrschern, über euren Geist, indem ihr die geistigen Kräfte nutzt, euch aber nicht von ihnen beherrschen lasst. Kämpft nicht gegen den Geist – aber nutzt seine Kräfte auf positive Weise. Akzeptiert die Grenzen eurer geistigen Fähigkeiten – und entwickelt sie weiter. Seid nicht zu schnell mit der Aussage „So bin ich halt“. Nutzt eure Stärken, arbeitet an euren Schwächen insoweit sie euch behindern. Und seid neugierig, was in euch ist, und was zur Entfaltung kommen will oder durch das karma und eure Mitmenschen dazu gezwungen wird.
  • Seid Kundalini Yogis: Übt spirituelle Praktiken regelmäßig und intensiv. Zwar gilt: etwas ist besser als nichts. Aber übt mit Hingabe. Meditation, Asanas, Pranayama, Mantras, Rituale: Seid regelmäßig in der Praxis, und übt mit Intensität. Übt nicht halbherzig – übt mit großer Hingabe.
  • Seid Karma Yogis: Setzt euch ein für das Wohl anderer. Nutzt eure Fähigkeiten und Kräfte, um anderen zu helfen und zu inspirieren. Als Yogalehrer unterrichtet, um anderen zu dienen. Und auch immer Alltag richtet euer Leben darauf aus, anderen zu helfen. Bei anstehenden Entscheidungen überlegt, womit ihr eure Fähigkeiten zum größtmöglichen Guten einsetzen könnt. Beachtet aber auch: Auf dem Weg zu großen Zielen, und großem Guten, tut auch Gutes im Kleinen, für die die euch begegnen. Manchmal kann ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort, ein zuhörendes Ohr, ein mitfühlendes Herz Wunder wirken.
  • Seid Hatha Yogis: Geht auch freundlich mit euch selbst um. Der Körper ist der Tempel der Seele. Er will gepflegt werden. Esst gesund, geht an die frische Luft, übt Asanas und Pranayama. Und wenn ihr euch um euren Körper kümmert, achtet darauf, dass ihr auch andere Lebewesen achtet. Findet heraus, was euer Körper braucht – und seid euch bewusst, dass ändert sich auch im Lauf der Jahre und der Jahreszeiten.
  • Seid Bhakti Yogis: Seid euch bewusst, nicht immer sind wir in der Lage, allen hohen Idealen gerecht zu werden. Wenn ihr euch ganz Gott hingebt, wird Gott euch geben, was ihr braucht. Gott wirkt selbst durch eure Schwächen, selbst durch eure Fehler. Manchmal verbirgt Gott größere Weisheit, damit wir die Fehler begehen, die nötig sind, um spirituell zu wachsen.

Seid ganzheitliche Yogis – arbeitet an euch und lasst los.
Seid ganzheitliche Yogis – engagiert euch und seid gelassen.
Seid ganzheitliche Yogis – entwickelt Liebe und Weisheit.

Om Shanti

Ich wünsch euch allen ein Frohes Neues Jahr, Gesundheit, Frieden, Freude, Göttlichen Segen und immer wieder die Erfahrung göttlicher Gegenwart.

Herzlichst, Sukadev

 

8 Kommentare zu “Neujahrsbotschaft – Frohes Neues Jahr 2015

  1. Lieber Sukadev, liebes Yoga vidya Team,

    ebenfalls möchte ich mich für die Neujahrswünsche bedanken und habe diese Wünsche auch für euch , alles Liebe , Friedvolle und Wohlwollende.
    Endlich mal die Gelegenheit – Danke – zu sagen euch, für das Senden der regelmäßigen Newsletter, die wertvolle Inspiration für mich sind.
    Sukadev deine Worte sind so willkommen und hilfreich für mich so wahrlich .Ich lebe den Yogagedanken viele Jahre gern und bin dankbar dafür und wünsche mir dieses Kennenlernen und Erleben für viele Menschen , für die Welt.

    Alles Liebe und Gute
    Viola

  2. Lieber Sukadev, liebes Yoga-Vidya-Team,

    auch ich möchte Euch allen von Herzen Gesundheit, Glück und ein friedvolles Jahr 2015 wünschen. Ebenso nehme ich die Gelegenheit war, mich bei Euch allen zu bedanken, für die unermüdliche Arbeit, die Ihr auf Euch nehmt, um möglichst viele Menschen zu erreichen und den Gedanken des Yoga in die Welt zu tragen. Die täglichen Inspirationen und Anregungen genieße ich sehr und ich freue mich auf meinen nächsten Ashram-Aufenthalt.

    Alles Liebe und Gute
    Wiebke
    Ps: bei uns sagt man „bis die Tage“

  3. Barbara Hecht

    Lieber Sukadev, liebes yoga-vidya-team,

    meinen herzlichen Dank für die inspirierenden, ermutigenden Worte zu Neujahr.Jeden Tag ein Yogi sein – ja, in wenigstens einem der Aspekte gelingt das immer wieder. Das macht Mut, das ermöglicht jeden Tag einen kleinen Fortschritt auf dem spirituellen Weg. Immer spürbarer findet er statt im „ganz normalen“ Alltag.

    Auch für die wunderbaren, zu Herzen gehenden Glückwünsche zu meinem Geburtstag im Dezember herzlichen Dank.

    Bis zum Wiedersehen in diesem Jahr wünsche ich Euch allen
    Licht und Liebe

    Barbara

  4. Danke! Toll dabei zu sein. Auch wenn ich die Worte jetzt erfasse. Licht, Glück uns Segen mit dir, den Yogis, dem Team. Bis bald !!! Om Shanti

  5. Katerina S.

    Lieber Sukadev & Liebes Yoga Vidya Teams,

    herzlichen Dank für Ihre tolle Arbeit und Hingabe.

    Love&Light

    Katerina

  6. Lieber Sukadev,
    herzlichen Dank für Deine inspirierenden Worte. Auch Dir und dem ganzen Yiga Vidya Team ein friedvolles, gesundes und glückliches Neues Jahr, ihr leistet Großartiges und seid für so viele Menschen ein Anker in dieser bewegten Welt! Herzlichen Dank dafür. Namaste.

  7. Dr. Gudrun Paul

    Sehr geehrter Sukadev,

    ich beobachte gerne, was aus Yoga-vidya bereits geworden ist— und noch werden kann.
    Trotzdem möchte ich darum bitten: Streichen Sie mich aus dem Verteiler für printmail.
    Mein Sicherheitsgefühl und mein Briefkasten danken es Ihnen.

    Sobald meine Kontexte reif sind, nehme ich gerne an ein- oder zwei Spezialveranstaltungen
    von vidya teil… dazu komme ich mit den Internet-Angaben ausreichend klar. Ich schätze Yoga bereits seit 35 Jahren, aber ich will nicht, dass dicke Yoga-Post den Briefkasten zumüllt oder meine Absenz preisgibt.

    Ich danke für Ihr Verständnis!

    Dr. G. Paul

  8. Christine Fellner

    Lieber sukadev
    <3leichtes Danke für die lebendigen neujahrswünsche.
    Ich bin noch nicht diszipliniert genug um hatha,Yoga täglich zu üben,also meinen Innern schweinehund zu überwinden .das,nehm ich mir vor.
    Will dir eine kleine Poesie senden ,aus,meiner Feder ,entstanden Advent 2004.
    " leise,rieselt die Menschlichkeit ".

    Meine Söhne schladen noch.
    Vll klappt es im laufe des "ersten Tages "
    LG Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.