Dein täglicher Yoga-Urlaub

Yoga-Urlaub ist eine wohltuende Kombination aus traditionellen Yoga-Praktiken und moderner Lebens- und Freizeitgestaltung. In diesem Artikel erhältst du einige Informationen zum Yoga-Urlaub bzw. auch zu Yoga Ferien.

Urlaub jeden Tag – geht das? Das geht! – Natürlich mit Yoga! Denn Yoga ist wie ein kleiner Urlaub vom Alltag. Beim Yoga vergisst du den Alltag, du steigst aus aus deinem Gedankenkarrussell, du trittst ein in eine tiefere Wirklichkeit, in die Tiefe deiner Seele – oder einfach in die Leichtigkeit des Seins. Auf den Internetseiten von Yoga Vidya erhältst du viele Tipps, wie du deine Yogapraxis zu einem Kurzurlaub machen kannst. Zwar ersetzt die tägliche Yogapraxis nicht einen echten Yoga-Urlaubs-Aufenthalt, wie du ihn in einem der Yoga-Ashrams bei Yoga Vidya machen kannst. Aber der tägliche Yoga-Urlaub ist immer wieder erholsam, beschwingend und erhebend. Hier geht es also nicht um Yoga-Urlaub für 1 oder zwei Wochen – sondern um täglichen Yoga-Urlaub das ganze Jahr über.

Dein täglicher Yoga-Urlaub

Menschen wissen, dass es gut ist, ab und zu in Urlaub zu fahren und sich zu erholen. Es gibt sogar Menschen, die leben „von Urlaub zu Urlaub“. Das heißt, wenn ein Urlaub abgeschlossen ist, freuen sie sich schon auf den nächsten Urlaub. Aber du musst nicht warten, bis dein nächster Urlaub endlich vor der Tür steht, du sozusagen eine langersehnte Auszeit von deiner Arbeit bekommst. Es gibt Menschen, die haben es schwerer sich überhaupt Urlaub zu nehmen, weil sie Verpflichtungen haben, zum Beispiel gegenüber pflegebedürftigen Eltern und anderen.

Aber Yoga-Urlaub ist etwas, was du eigentlich täglich machen kannst. Urlaub heißt Erholung, Urlaub heißt abschalten vom Alltag, Urlaub heißt eintauchen in eine andere Welt. Deine tägliche Yogapraxis kann demnach ein täglicher Yoga-Urlaub sein, in dem du dir auch mal Zeit für dich nehmen kannst.

Tipps, wie du aus deiner Yogapraxis einen Yoga-Urlaub machen kannst

Yoga-FAMILY-2012-Shanti-Juergen-8-klZum Einen schaue, ob du in deinem Zimmer, in deiner Wohnung, in deinem Haus einen speziellen Bereich für deine Yogapraxis oder auch für die Meditation einrichten kannst, den du auf besondere Weise gestaltest, vielleicht sogar etwas exotisch. Urlaub bedeutet ja oftmals, dass die Umgebung und die Umstände anders sind als der Alltag. Vielleicht willst du dann in diesem speziellen Bereich ein paar indische Bilder hinhängen, eine indische Götterfigur (Murti) hinstellen, vielleicht ein wohlriechendes Duftöl verwenden, eine Duftkerze, ein Räucherstäbchen oder Duftöl in einer Duftlampe. Wenn du magst kannst du dort auch inspirierende spirituelle Musik abspielen, vielleicht Mantras – und eventuell hast du dann einen eigenen Bereich für deine eigene Yogamatte und schmückst den Raum auch noch mit schönen Blumen. In solch einer besonderen Atmosphäre und durch eine regelmäßige Praxis kannst du ein starkes Gefühl von Yoga-Urlaub kultivieren. Dein Geist gewöhnt sich an die Umgebung und kommt dann schnell zur Ruhe, weil er aus Erfahrung weiß, dass du an diesem Ort etwas Gutes für dich tust.

Wenn du an diesem feinen Platz dann also auf deine Yogamatte gehst oder dich auf dein Yogakissen setzt, sage dir „Jetzt mache ich Yoga-Urlaub“. Wenn du dort sitzt oder dich für die Anfangsentspannung hingelegt hast, denke an einen schönen Ort, an dem du einmal gewesen bist. Vielleicht hast du auch schon mal Yoga-Urlaub bei Yoga Vidya gemacht? Dann stelle dir den Ashram vor, die Natur, die Umgebung und stelle dir einen inspirierenden Yogaraum vor – oder stelle dir vor du, du bist irgendwo in Indien. Für 1 – 3 Minuten male es dir im Geiste aus, und dann sage dir: „Ich bin jetzt ganz im Yogaurlaub angekommen“. Am besten ist, wenn du Telefon, Handy, Smartphone vorher ausschaltest und auch deine Mitmenschen bittest, dich in dieser Zeit nicht zu stören. Vergegenwärtige dir: Du bist im Yoga-Urlaub. Mache dann deine Yogapraxis und immer wieder mache dir klar: „Ich bin jetzt im Urlaub“.

Nachdem du deine Praxis abgeschlossen hast, sammle dich noch mal einen Moment lang und weiß es zu schätzen, dass du für diese spezielle Zeit in deinem Alltag einen wunderschönen Yoga-Urlaub verbringen konntest. Danach sage dir: „Jetzt gehe ich mit neuer Energie, mit neuer Kraft, neuer Inspiration in den Alltag“ und „Ich bin voller Kraft und Energie, mir geht es gut, ich freue mich auf den weiteren Tag“.

yoga-vidya-4er_Ashrams

Das waren ein paar Anregungen, wie du aus deiner Yogapraxis einen täglichen Yoga Urlaub machen kannst. Natürlich ist es empfehlenswert, tatsächlich auch einen umfangreicheren Yogaurlaub zu machen, zum Beispiel in einem der Yoga Vidya Ashrams und Yoga Vidya Seminarhäuser. Yoga Vidya bietet seinen Gästen die Möglichkeit zum Yoga-Urlaub, zu Yogaferien, Seminaren, Ausbildungen, Ayurveda-Kuren, Yogastunden, Meditation, Workshops, Vorträgen und vieles mehr. Die Yoga Vidya Seminarhäuser befinden sich im Allgäu, an der Nordsee, im Westerwald und in Bad Meinberg am Teutoburger Wald. Dort kannst du jederzeit für ein paar Tage, eine Woche oder auch mehrere Wochen Yoga-Urlaub machen. Weitere Infos dazu erhältst du auf unseren Internetseiten, z.B. auf unserem Yoga-Urlaub Portal: Yoga-Urlaub, Yogaferien, Retreats, Spiritueller Urlaub & mehr

Mehr über Yoga Vidya:

Yoga Vidya Seminarhäuser: 

 

0 Kommentare zu “Dein täglicher Yoga-Urlaub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.