Seminartipps für Februar und März im Westerwald

Trommeln für Satsang, Bhajans und Kirtanmusik (18.-20.02.2011)

„Tommeln ist Meditation und pure Konzentration. Es ist ein sehr direkter Weg ins Hier und Jetzt! Eine Sekunde bist Du nicht präsent und schon bist Du aus dem Takt“, sagt Lambuji Jörg Kaufmann. Seit mehr als 30 Jahren studiert, forscht und unterrichtet er afrikanische, kubanische und indische Perkussion – 12 Jahre lebte er in Indien. Jetzt möchte er sein Wissen in Seminaren und Workshops, in Europa und Indien weitergeben.

Im Seminar „Trommeln für Satsang, Bhajans und Kirtanmusik“ führt er Dich an indische, afrikanische und kubanische Trommeln heran: „Wir werden an die 12 verschiedenen Trommeln kennen lernen und uns ausprobieren können, u. a. an der Djembé und Bougarabou oder Conga, Bongo, Cajon und an Rasseln, Pakhawaj und Tabla, oder Dholak, Khol und Cymbels. Man entscheidet sich dann für eine, welche man während des Kurses spielt.  Ziel ist es, das „Jaya Ganesha“ begleiten zu können. Damit haben wir die Basis für alle anderen Kirtans und Mantras.

Also erlernst Du mindestens 2-3 Rhythmen und übst sie alleine und in der Gruppe. Lambuji wird im Kurs in der traditionellen indischen Lehrweise unterrichten: „Zuerst wollen wir den Rhythmus mit Bewegungsübungen spüren und hören. Danach werden wir ihn denken und mit der indischen Rhythmussprache sprechen. Mit diesem Rhythmus-Bewusstsein und Verständnis können wir die Rhythmen dann auf der Trommel spielen.“

Lambuji wird für die einzelnen Übungen Handouts, CDs und DVDs zusammenstellen. „Damit kann der Einzelne auch langfristig zu Hause weiterüben.“ Aufbauseminare und tiefergehende Unterrichtswochen sind in Planung. Weitere Informationen unter: info@percussionarts.net oder www.percussionarts.net

Vedanta-Retreat: Wer bin ich? Die Praxis der Selbsterkenntnis (18.03.-20./25.03.2011)

Eine außergewöhnliche und inspirierende Gelegenheit, die fundamentalen Prinzipien und Methoden des Vedanta unter Leitung eines großartigen Lehrers zu erlernen und zu praktizieren. Wenn Du interessiert bist, Deine spirituellen Fragen auf eine neue und tiefere Ebene zu tragen, wird dieses Retreat von großem Nutzen sein. Du bist eingeladen, alte begrenzende Sichtweisen über dich und die Welt zu hinterfragen und zu überwinden. In der Erkenntnis unserer wahren Natur liegt der Schlüssel für wirkliche innere Freiheit und beständiges Glücklichsein. Grundkenntnisse in Yoga und Meditation sind erforderlich.

James Swartz ist ein authentischer Vedanta-Lehrer der Gegenwart. Er war Schüler und Assistent von Swami Chinmayananda. In seiner fast 40-jährigen Lehrtätigkeit hat James weltweit Tausende von Schülern erreicht. Er hat eine einzigartige Fähigkeit, Vedanta in moderner und direkter Sprache darzulegen und die Lehre auf lebendige, humorvolle und provokative Weise zu präsentieren.

Anmeldung und weitere Informationen im Haus Yoga Vidya Westerwald

Haus Yoga Vidya Westerwald
Gut Hoffnungstal
57641 Oberlahr

Tel.: 0049 (0)2685/8002-0

E-Mail: westerwald(at)yoga-vidya.de

Wir wünschen Euch viel Inspiration!

Eure Westerwälder Yogis

1 Kommentar zu “Seminartipps für Februar und März im Westerwald

  1. Super interessanter Beitrag ich bin selbst Schlagzeuglehrer und total überzeugt das Kirtanmusik sehr wichtig ist und absolut beruhigend wirkt und das Herz dadurch in den richtigen Rhytmus gelangt.
    Beste Grüße Karla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.