Kaivalya Highlights

Neue Videos

Veröffentlicht am 05.04.2019, 17:00 Uhr von

Dieser Blogbeitrag bietet dir einen Überblick über die Videos, die von Yoga Vidya in der vergangenen Woche auf YouTube veröffentlicht wurden. Es gibt sieben neue Videos zur Serie des Yoga Asana Lexikon. Weiter unten kannst du das Video mit der Asana „Rückbeuge Katze“ anschauen und üben.

Zur Yoga Vidya Schulung findest du Links zu sechs weiteren Videos. Und du kannst hier einen Vortrag von Sukadev zum Thema: „Dharma Megha Samadhi und Kaivalya – Yoga Sutra Kap. 4, Verse 29-34“ anhören. Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 23.02.2018, 17:00 Uhr von

VC243 Maya schafft scheinbare Grenzen – Viveka Chudamani 243.Vers

In der Viveka Chudamani Reihe präsentiert von Yoga Vidya spricht Sukadev über Maya.

Der 243. Vers lautet: Der Gegensatz zwischen den beiden ist durch die begrenzenden Attribute (upadhi) entstanden, ist jedoch nicht real/ nicht wirklich (vastava). Die Maya ist ein begrenzendes Attribut des Herrn und die Ursache für den Intellekt usw.; die fünf Hüllen sind eine Auswirkung der Maya und – höre – ihrerseits begrenzende Attribute der Individualseele.

Weitere Videos wurden in der zurückliegenden Woche zu dieser Kommentarreihe veröffentlicht: Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 26.01.2018, 17:00 Uhr von

VC215 Es muss ein Beobachter geben – Viveka Chudamani 215. Vers

In der Viveka Chudamani Reihe präsentiert von Yoga Vidya spricht Sukadev über das Selbst.

Der 215. Vers lautet: Wenn auch immer etwas von jemandem wahrgenommen wird, muss es davon ein beobachtendes Prinzip geben. Wenn etwas von niemanden wahrgenommen wird, kann von Beobachtung nicht die Rede sein.

Weitere Videos dieser Viveka Chudamani Reihe wurden in der zurückliegenden Woche veröffentlicht. Dies sind: Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 22.12.2017, 17:00 Uhr von

VC180 Avidya als Grundlage des Geistes – Viveka Chudamani 180.Vers

In der Viveka Chudamani Reihe präsentiert von Yoga Vidya spricht Sukadev über Avidya.

Der 180. Vers lautet: Deshalb nennen die Weisen, die Kenner der Wahrheit den Geist „avidya“, unwissend, durch welchen das Universum wie Wolken vom Wind bewegt/getrieben wird.

Weitere Videos zu dieser Kommentareihe wurden in den vergangenen sieben Tagen veröffentlicht: Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 24.11.2017, 17:00 Uhr von

VC152 Dein Selbst ist Sein, Wissen und Glückseligkeit – Viveka Chudamani 152. Vers

In der Viveka Chudamani Reihe präsentiert von Yoga Vidya spricht Sukadev über Sein, Wissen und Glückseligkeit.
Der 152. Vers lautet: Um sich von der Bindung zu befreien, muss der Weise zwischen dem Selbst und dem Nicht-Selbst unterscheiden. Erst dann wird er glücklich, wenn er erkennt, das Selbst zu sein, absolutes Sein, Wissen und Glückseligkeit. Weiterlesen …


Kaivalya ist Yoga Vidya Archarya

Veröffentlicht am 22.10.2017, 10:28 Uhr von

Bei Yoga Vidya Bad Meinberg wurde  Kaivalya, der erfahrenen und beliebten Sivananda Yoga Vedanta Lehrerin, Mantra- und Business-Yogalehrerin, Meditations-, Entspannungs- und Atemkursleiterin, der Titel Yoga Vidya Acharya – Lehrerin der Weisheit des Yoga am 12.10.2017 im Zuge einer Puja verliehen.

Der Definition nach ist ein Acharya eine Person, die gutes Verhalten verinnerlicht hat. Bei Yoga Vidya wird der Titel ‚Acharya‘ an ausgebildete Yogalehrer vergeben, die den Acharya-Studiengang gewählt haben und seit mindestens drei Jahren bei Yoga Vidya Sevaka sind, in dieser Zeit Wichtiges gelernt und sowohl selbst verschiedene Ausbildungen absolviert als auch als Ausbilder Yogalehrerausbildungen maßgeblich begleitet haben.  Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 20.10.2017, 17:00 Uhr von

VC00120 Der Kausalkörper – Viveka Chudamani 120.Vers

Yoga Vidya präsentiert die Viveka Chudamani Reihe. Sukadev spricht über den 120. Vers des Viveka Chudamani.
Dieser Vers lautet: Die unmanifeste Hülle des Selbst wird Kausalkörper (karana sharira) genannt. Er besteht aus der Kombination der drei Gunas. Er ist in dem Tiefschlaf erfahrbar, weil da die Tätigkeit aller zehn Sinne (indriyas) und des Verstandes (buddhi) ruht. Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 22.09.2017, 17:00 Uhr von

VC0092 Die Sinnesorgane – Viveka Chudamani 92.Vers

Yoga Vidya präsentiert die Viveka Chudamani Reihe. Sukadev spricht über den 92. Vers des Viveka Chudamani.

Dieser Vers lautet: Ohren, Haut, Augen, Nase und Zunge werden Sinnesorgane/ Wahrnehmungsorgane genannt, weil sie Sinnesobjekte wahrnehmen. Mund, Hände, Füße, Geschlechts- und Ausscheidungsorgane werden Handlungsorgane genannt, weil sie für Tätigkeiten gebraucht werden. Weiterlesen …


Die Fliege am Fensterglas – Guru & Schüler

Veröffentlicht am 14.07.2016, 09:10 Uhr von

Swami Sivananda Saraswati verließ am 14. Juli 1963 seinen Körper. Dieses Ereignis und der damit verbundene Jahrestag ist als „Sivananda Mahasamadhi“ geläufig und wird jährlich am 14. Juli auch in den vier Yoga Vidya Ashrams gefeiert. Der folgende Text ist inspiriert durch den integralen Yoga, der durch Swami Sivananda gelehrt und als Geschenk an die Menschheit weitergegeben worden ist. 

Kennst du das?

Eine Fliege (oder eine Biene, eine Wespe, …) kommt durch den Spalt eines gekippten Fensters in ein Zimmer hineingeflogen. Irgendetwas führte das Insekt in den Raum. Vielleicht war es ein vielversprechender Duft oder die Aussicht auf eine Unterkunft. Etwa Neugier?

Was es auch war, nach einer Weile wird das Tier vom großen Licht wieder nach draußen gerufen, doch – oh weh, es stößt fortwährend gegen eine massive Wand aus durchsichtigem Glas. An der Fensterscheibe zappelnd, versucht das Tier rastlos und mühevoll nach draußen zu kommen, angezogen vom Tageslicht, das seinen natürlichen Freiheitsdrang um ein Vielfaches verstärkt. Die Freiheit ist zum Greifen nah und doch so fern. Alle Versuche des Insektes scheitern immer wieder aufgrund seiner Unwissenheit, wie es nach draußen gelangen kann, nämlich durch den Spalt, durch den es hinein gekommen ist. Dem Tier fehlen offenbar genaue Kenntnisse über die Lage, in der es sich befindet, bzw. von welcher Art das Hindernis ist, das ihm im Wege steht.
Weiterlesen …


Eine Inspiration: Vom Fallen der Frucht

Veröffentlicht am 11.06.2016, 13:46 Uhr von

Der Meister sprach:

„Die Bemühung wird ins Mühelose übergehen. Es ist weder falsch noch richtig, sich nicht zu bemühen. Doch sind Wirkungen die Kinder ihrer Ursache.

Geh deinen Weg.  Weiterlesen …


Eine Inspiration: Das Prinzip der Ganzheit

Veröffentlicht am 09.10.2015, 08:04 Uhr von

Der Meister sprach zu seinem Schüler:

„Höre mir zu, junger Schüler: Welche Atemzüge bereiten dir mehr Freude? Sind es jene, durch die du Luft in deinen Körper hineinziehst, oder solche, mit denen der Atem dir entweicht? Oder sage mir: Erscheint es dir genüsslicher, wenn sich das Herz mit deinem Blut füllt, oder ziehst du es vor, wenn dein Herz das Blut aus sich herausstößt?“

Der Schüler blickte seinem Lehrer ratlos entgegen. Weiterlesen …


Eine Inspiration: Vom Sein

Veröffentlicht am 17.09.2015, 15:03 Uhr von

Der Meister sprach:

„Die Weltenseele erfährt sich selbst durch dich.

So wie ein Kind die Hand ausstreckt, um die Sonne zu erreichen, von deren Strahlen es berührt wird, so strebt dein ganzes Wesen hin zu allem, was es ist. Weiterlesen …


Eine Inspiration: Von Schein und Licht

Veröffentlicht am 26.07.2015, 08:46 Uhr von

Der Meister sprach:

„Wie die Motte vom Leuchten der Laterne magisch angezogen wird, so vernarrt sich der Mensch beharrlich in den Schein kurzfristigen Glücks. Erkunde die Ursache der Attraktion, die dich in ihren Bann zieht. Wird die Quelle ewig leuchten? Wie lange wirst du bei ihr bleiben können? Ergründe! Finde das ewige Licht.“ (dg)

 

 

 


Eine Inspiration: Sadhana

Veröffentlicht am 17.07.2015, 08:35 Uhr von

Freundlichkeit. Zufriedenheit. Wahrung des inneren Friedens.

Sadhana. Weiterlesen …


Eine Inspiration: Alles und Nichts

Veröffentlicht am 13.07.2015, 08:25 Uhr von

Der Meister sprach:

Gib dein ‚Ich‘ auf, dann bist du niemand.
Bist du niemand, sei nichts!
Bist du nichts, so kannst du alles sein.

(dg)

 

 

 

 

 


Interview mit Dr. Hans Kugler, Autor des Titels ‘Business Yoga Sutras’

Veröffentlicht am 09.06.2015, 13:52 Uhr von

Interview mit Dr. Hans Kugler,
Autor des Titels ‚Business Yoga Sutras‘

———————

Wann und wie hast du zum Yoga gefunden?

Mit etwa 17 Jahren lief mir „zufällig“ ein Yogabuch über den Weg. Ich begann damit zu üben und mich dabei sehr wohl zu
fühlen. Besonders erinnere ich mich z.B. an meine ersten tiefen Entspannungen im sommerlich warmen Dachspeicher meines Elternhauses. Von da an blieb ich Yoga und Meditation auf der Spur.

Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit, 101 Ahimsa und Maitri im Yoga Sutra des Patanjali

Veröffentlicht am 18.03.2015, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Im Yoga gilt das Yoga Sutra von Patanjali als ein besonders wichtiger Text auf dem Weg zur Gelassenheit. „Yoga ist das Zur-Ruhe-Bringen des Geistes“ ist die Definition von Patanjali. Es geht also darum, Gelassenheit zu entwickeln, zur Ruhe zu kommen. Warum? Um Erkenntnis des Selbst zu erreichen. So beschreibt es Patanjali in Sutra 2 und 3. Patanjali schätzt dabei Maitri, Liebe sehr hoch. Das Yoga Sutra hat ja nur 195 Verse. Interessanterweise schreibt Patanjali an mehreren Stellen über Maitri. Maitri kommt von Mitra- Freund. Maitri – Freund von allen sein. Was Maitri und Ahimsa bedeuten und wie Patanjali sie im Yoga Sutra erläutert – und wie sie umsetzbar sind, darüber spricht Sukadev in dieser 101. Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast.

Play
Weiterlesen …


Abschluß der Yogalehrer Weiterbildung „Raja Yoga“

Veröffentlicht am 07.05.2014, 08:30 Uhr von

Die drei inneren Glieder des Ashtanga YogaPrajna (Wissen) Samyama (Konzentration), und Jaya (Meisterschaft), Siddhis (außergewöhnliche Kräfte) und ihre praxisbezogene Interpretation, vertiefte Meditationstechniken, Samadhi, und Kaivalya (Befreiung, Einheit) – mit diesen und vielen weiteren spannenden und lebensbezogenen Themen, praktischen und theoretischen Lehreinheiten durfte sich 9 Tage lang eine Gruppe von ausgebildeten Yogalehrern in der 9-tägigen Yogalehrer Intensiv Weiterbildung „Raja Yoga“  bei Yoga Vidya Bad Meinberg eingehend befassen.
Die vertiefenden Techniken, die in dieser Weiterbildung gelehrt werden, führen den Aspiranten zu erweitertem Bewußtsein, hin zum Bewußtsein der Einheit, und helfen dabei, Weiterlesen …


Wie erfährst du Freiheit?

Veröffentlicht am 20.12.2013, 14:55 Uhr von

Beseitige alle Verhaftungen, erfahre Freiheit. Mit diesem Vortrag schließt die 7-teilige Reihe zum Thema Kaivalya – Befreiung. Damit schließt auch das , Kapitel 4 Yoga Sutra von Patanjali.

Play

Es geht wieder um Lösung von Verhaftungen. Es geht in diesem Vortrag, in diesen letzten Versen des Yoga Sutra, darum, den Wunsch nach Befreiung zu kultivieren – und dann loszulassen. Sukadev thematisiert besonders die Polarität Bemühung – Loslassen. So kommt der Übende in die absolute Gegenwart, das reine „Ich Bin“. Wer bin ich? Ich bin. Durch Anstrengung und Loslassen kommt die Erfahrung der wahren Weiterlesen …