Neue Videos

VC215 Es muss ein Beobachter geben – Viveka Chudamani 215. Vers

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

In der Viveka Chudamani Reihe präsentiert von Yoga Vidya spricht Sukadev über das Selbst.

Der 215. Vers lautet: Wenn auch immer etwas von jemandem wahrgenommen wird, muss es davon ein beobachtendes Prinzip geben. Wenn etwas von niemanden wahrgenommen wird, kann von Beobachtung nicht die Rede sein.

Weitere Videos dieser Viveka Chudamani Reihe wurden in der zurückliegenden Woche veröffentlicht. Dies sind:

VC216 Das Selbst ist sein eigener Zeuge – Viveka Chudamani 216. Vers
VC217 Das Selbst offenbart sich als Glück – Viveka Chudamani 217. Vers
VC218 Das Ich ist nicht das wahre Selbst – Viveka Chudamani 218. Vers
VC219 Erkenne das wahre Selbst – Viveka Chudamani 219. Vers
VC220 Lasse Körper und Geist beiseite – Viveka Chudamani 220. Vers
VC221 das Selbst ist ewig und unendlich – Viveka Chudamani 221. Vers

 

 

Spirituell Strebende sind eine Minderheit – Bhagavad Gita VII, Vers 3 – YVS247

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

In diesem Video kommentiert Sukadev das 7. Kapitel der Bhagavad Gita, Vers 3, wo Krishna aufzeigt, dass Spirituell Strebende eine Minderheit sind. Man sollte sich also bewusst sein, dass man nicht der Mehrheit angehört, wenn man nach der Befreiung bzw., der Erleuchtung strebt.

Dieses ist ein Vortrag aus der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“ – wiki.yoga-vidya.de/YVS001 sowie auch Teil des zweiten Jahres der 2-jährigen Yogalehrer Ausbildung.

Yoga und Meditation Einführung Seminar
Yoga Schulen
Yogaferien
Yoga Ausbildung.

 

 

Kurz Vortrag Purna Jalandhara Bandha – Fortgeschrittenes Pranayama

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

In diesem knappen 4 Minütigen Video Vortrag von Sukadev über Purna Jalandhara Bandha, bekommt man anschauliche Informationen zu diesen Bandha.

Purna bedeutet angefüllt, gefüllt, erfüllt, voll; ganz, vollständig, vollzählig; in Fülle vorhanden; abgelaufen (Zeit); vollbracht, beendigt; in Erfüllung gegangen; abgemacht, geschlossen (Vertrag, Verbindung); befriedigt, zufrieden; volltönend; eine Form der Sonne.

Jalandhara ist eine Kurzform für Jalandhara Bandha; Name eines Asura; Name eines Arztes; Name des Volkes der Trigarta. Weitere Information im folgenden Link: wiki.yoga-vidya.de/Jalandhara

Bandha bedeutet Verschluss. Bandhas sind im Hatha Yoga wichtige Energielenkungs-Übungen. Bandhas gehören zu den Mudras im Hatha Yoga. Die wichtigsten Bandhas sind Mula Bandha, Uddhiyana Bandha und Jalandhara Bandha. Weitere Information im folgenden Link: wiki.yoga-vidya.de/Bandha

Warnung: Dies ist kein Kurs zum Selbststudium! Wenn du das fortgeschrittene Pranayama noch nicht bei Yoga Vidya kennengelernt hast, dann übe mit den anderen Videos von Yoga Vidya, z.B.:
Atemkurs für Anfänger oder
Pranayama Kurs Mittelstufe

Weitere Informationen:
Kundalini Yoga Seminare bei Yoga Vidya
– Yoga Vidya Yogalehrer Ausbildung
Yoga Vidya Zentren und Ashrams
– Infos zum Pranayama
– Infos zum Kundalini Yoga.

Ein weiteres Video zu dieser Reihe “Fortgeschrittenes Pranayama” wurde in dieser Woche veröffentlicht:

Kurz Vortrag Samanu Interview – Fortgeschrittenes Pranayama

 

 

Konzentration auf die Bewegung des Atems zwischen den Augenbraunen – Meditation

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.