meditations-tipps Highlights

Palo Santo

Veröffentlicht am 22.11.2018, 08:45 Uhr von

Böse Geister soll Palo Santo vertreiben, die guten Geister werden hingegen angezogen – so heißt es.

Heiliges Holz – so wird Palo Santo (Bursera graveolens), ein Holz zum Räuchern, das aus Südamerika kommt, auch genannt. Vergleichbar ist es in etwa mit Sandelholz in Indien.

Weiterlesen …


Tratak Lichtmeditation für Heilung und Geborgenheit

Veröffentlicht am 28.10.2018, 05:55 Uhr von

Tratak (Sanskrit: trāṭaka) ist eine Augenreinigungsübung und Meditationstechnik bzw. Vorübung zur Konzentration. Durch Tratak möchte man durch das Starren auf einen festen Punkt, z. B. eine Murti, die Flamme einer Kerze, einen schwarzen Punkt oder ähnliches, die Einpünktigkeit (Ekagrata) des Geistes erreichen.

Tratak gehört zu den sechs Shatkriyas und findet auch im Ayurveda Anwendung. Hier findest du eine praktische Meditationsanleitung von Swami Nirgunananda: Weiterlesen …


Lotus-Visualisierungsmeditation

Veröffentlicht am 03.07.2018, 08:37 Uhr von

Dies ist eine angeleitete Meditation zur Entfaltung deines vollen Potentials. Wenn möglich, lege zwei Abbildungen einer Lotosblüte oder einer Seerose vor dich hin: Eines mit einer geschlossenen oder fast geschlossenen Knospe und eines mit einer voll entfalteten Blüte. Wenn du kein Bild hast, kannst du diese Meditation auch rein mit deiner Vorstellung und mit Visualisierung üben.

Weiterlesen …


Yoga Nidra – mehr als einfach nur Entspannung

Veröffentlicht am 31.05.2018, 06:03 Uhr von

Wer Yoga übt, praktiziert wahrscheinlich auch regelmäßig Entspannungsverfahren. Zumindest am Ende jeder Yogastunde wird empfohlen, für wenigstens 10 Minuten in Shavasana, der Totenhaltung, zu verweilen, damit der Körper ausruhen und regenerieren kann und sich die durch die Asanapraxis freigesetzten Energien harmonisch im System verteilen können.

Shavasana wird als eine der schwierigsten Asanas betrachtet, da nicht nur der Körper unbewegt ist, sondern auch der Geist ruhig bleiben soll. Dabei bleibst Du bei vollem Bewusstsein. Shavasana ist eine der Asanas, die im ersten Kapitel der Hatha Yoga Pradipika erwähnt werden. Weiterlesen …


Neues Meditationportal!

Veröffentlicht am 16.04.2013, 15:00 Uhr von


Unser neues Portal für Meditation ist online!

Du möchtest Meditation lernen? Im Kapitel über Meditation für Anfänger zeigen wir dir einfache Anleitungen für deine ersten Schritte in der Meditation. Vorübungen für die Meditation helfen dir ausserdem, deinen Körper und deinen Geist optimal vorzubereiten. Welche Hindernisse der Meditation auftreten können erfährst du in einem Auszug aus  Swami Vishnu-devanandas Buch „Meditation und Mantras“. Weiterlesen …


Muladhara Chakra Meditation – Finde deine Wurzeln

Veröffentlicht am 06.07.2010, 16:04 Uhr von
Play

Eine kurze Meditation über das Muladhara Chakra, das Erdzentrum.

Mula heißt Wurzel, Adhara heißt Stütze. Diese Meditation hilft dir, dich gut zu verwurzeln, dich zu Erden. Sie hilft dir zu mehr Vertrauen. Im Ayurveda wird diese Meditation eingesetzt zur Beruhigung von Vata. Mit Visualiserung und Affirmationen.


Ayurveda Tipp: Affirmationen für Kapha

Veröffentlicht am 21.05.2010, 08:34 Uhr von

„Ich freue mich darauf, Mut zu zeigen“. „Ich freue mich darauf, ab kommenden Montag täglich spazieren zu gehen.“ „Tägliche Yoga Praxis gibt mir Ruhe und Kraft“. Das sind einige Beispiele für Affirmationen für Kapha-Menschen.   Kapha entspricht dem Erd- und Wasser-Element. Kapha Menschen sind laut Ayurveda eher gemütlich, ruhig, beständig, gefühlsbetont. Verhaltensänderungen brauchen ihre Zeit. Daher folgende Tipps für Affirmationen für Kapha-Menschen:

  • Kapha Menschen brauchen eine Weile für Verhaltensänderungen. Daher sollte eine Verhaltensänderung einige Tage oder Wochen per Affirmation dem Unterbewusstsein „angekündigt“ werden: Z.B.: „Ab Samstag, 28.5. werde ich täglich Asanas üben“
  • Kapha Menschen wollen es gemütlich haben, wollen das Leben