Yoga für Kinder: Wohlfühlen, bewegen, entspannen

Was ist eigentlich Kinderyoga? Vereinfachte Asanas für die Yogis der Zukunft? Oder die Kinder-Ruhigstell-Stunde für gestresste Eltern?  Weit gefehlt! Oder vielleicht gar nicht ganz so weit. Auf jeden Fall hat Yoga für Kinder da noch viel mehr zu bieten.

Für manche Kinder ist die wöchentliche Yogastunde sogar das Highlight der Woche: Eine Stunde Zeit für gemeinsame Reisen in die Welt der Geschichten und Märchen. Eine Stunde, die mal nicht für Lernen und Fortschritt da ist, sondern einfach zum Wohlfühlen:  Mit fröhlichen Bewegungen, Erzählrunden, bekannten Ritualen, spannenden Aufgaben und viel Musik zum Springen, Tanzen und Mitsingen.

Wir dekorieren gemeinsam unsere “Yoga-Mitte”. Begrüßen  uns und den Tag mit einem fröhlichen Sonnengruß nach der Musik von Mai Cocopelli, bei dem schon mal ein Pups herausrutschen kann, begleiten Tiere und Fabelwesen auf ihren Abenteuern durch die Welt und rutschen mittendrin in die verschiedensten Yoga Haltungen. Und dam Ende gleiten wir ganz leicht in die Entspannung und streichen uns wie der Wind und die Ameisen über den Rücken.

Wo können Kinder in der von Reizen überfluteten Welt sonst so zu sich und zur Ruhe kommen? Und erfahren, dass sie gerade so richtig sind, wie sie sind und sich darin vollkommen sicher und geborgen fühlen dürfen?

Auch Forscher und Lehrer haben inzwischen entdeckt, dass Yoga für Kinder in Kindergärten und Schulen viel dazu beitragen kann, den Kindern auf ihrem eigenen Weg zu helfen. Entspannung, innere Ruhe, Bewegung, der Umgang mit anderen, Wahrnehmung und Kreativität – auf einmal kommen da Fähigkeiten zu Vorschein, die zwischen Fernsehern, Computern und Leistungsdruck fast zu vergessen drohten.

Bleibt eigentlich nur die Frage: Wie und wo können meine Kinder zum Yoga kommen? Und wie kann ich mit Yoga meinen Kindern helfen?

Alle Eltern, Pädagogen, Großeltern und Kinderliebhaber, di e jetzt neugierig auf Kinderyoga geworden sind, sind im nächsten Frühjahr herzlich zum Kinderyoga-Kongress eingeladen. Oder zu einem der vielen Kinderyoga Veranstaltungen in den Yoga Vidya Seminarhäusern. Nicht zu vergessen die Kinder, die hier immer ganz besonders willkommen sind. Für eine gemeinsame, großartige und entspannte Zukunft mit viel Yoga und Lebensfreude!

Zum Kinderyoga Kongress >>

Kinderyoga Aus- und Weiterbildungen bei Yoga Vidya >>

1 Kommentar zu “Yoga für Kinder: Wohlfühlen, bewegen, entspannen

  1. Hola Dieta,

    dein Artikel kommt wie gerufen – habe gerade angefangen, in einer Kita Yoga zu unterrichten, und am 2. Tag schon gibt es den Alarm einer Mutter zum Yoga. Sie hat ausdrücklich verboten, dass ihr Kind fremdländische Ausdrücke und kleine Sätzchen hören und lernen könnte (ich nehme an, sie meint Mantras). Sie fürchtet, dass ein böser Geist darin steckt. Ihr selbst ist das wohl passiert, so wurde mir berichtet. Es tut mir wirklich leid, wenn die Frau solche Ängste hat.

    Nun freue ich mich über deinen Beitrag besonders, weil er mithelfen kann, Eltern aufzuklären, vor allem diejenigen, die noch nie von Kinder-Yoga gehört haben. Besten Dank dafür!

    Om Shanti und liebe Grüße, Dev.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.