Wozu ist Yogatherapie gut?

Verbesserung der Lebensqualität

Yogatherapie hilft Dir Dich in Deinem ganz normalen Alltag wohl zu fühlen, entspannt zu bleiben und dabei gesund, guter Laune und voller Schwung zu sein. Körperliche und geistige Flexibilität machen Dich stressresistent. Du kannst in nahezu jeder Situation gelassen bleiben und lässt Dich nicht (mehr) aus der Ruhe bringen.

Zugang zu den tiefer liegenden Ursachen

Die Ursachen der verschiedenen Symptome liegen oft tief verborgen und sind schwer zu erreichen. Yogatherapie hilft Dir Zugang zu diesen tiefer liegenden Ursachen zu erhalten. Dies ergänzt die schulmedizinische Sicht um wichtige Elemente und stärkt Deine Selbstheilungskräfte.

Heilung durch Ganzheitlichkeit

Die alten Yogis hatten (und haben) tiefe Einblicke in die Zusammenhänge die unser Leben bestimmen. Aus ihren Lehren entwickelte sich ein Übungssystem, welches seit mehreren Jahrtausenden in jeder einzelnen Generation überprüft, verifiziert und weitergegeben wird.

Mit Yogatherapie erlebst Du die volle Unterstützung dieses bewährten, ganzheitlichen Systems. Die umfassende Sichtweise des Yoga wirkt auf den folgenden Ebenen:

* Wonne-Ebene: Das ist der Zustand der höchsten Zufriedenheit und Glückseligkeit.
* Geistige Ebene: Der Intellekt und das was unseren Geist ausmacht.
* Emotionale Ebene: Unsere Gefühle und das einfache Denken.
* Energie-Ebene: Das Energiesystem welches uns mit Leben erfüllt.
* Physische Ebene: Dies betrifft den Körper und seine Prozesse.

 

Om Shanti und viele Grüße

euer Heinz von Yogatherapie Team

Alle Yogatherapieseminare im Überblick mit Möglichkeit zur Anmeldung

Ältere Yogatherapie Blogeinträge: Yogatherapie Blog Archiv

0 Kommentare zu “Wozu ist Yogatherapie gut?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.