Wintermeditation! Warum bis zum Sommer warten!

Warm anziehen, eine dicke Decke, Sitzkissen, warmer Tee, Räucherstäbchen und ab in die Natur.

Im Winter ist der Wald besonders still, auf den Hügeln der rauen kalten Landschaft liegt ein kristallklarer Zauber in der Luft, den du angelehnt an einem Baum tief einatmen kannst. Lass dir diese Magie der winterlichen Zauberwelt nicht entgehen.

Vielleicht hast du es noch nie ausprobiert, doch es hat nochmal eine andere Qualität wenn du dir im Winter einen Meditationsplatz sucht. Du kannst Tratak in die Landschaft ausführen. Also einfach in die Landschaft schauen und sie auf dich wirken lassen.

Oft siehst du Rehe, Vögel oder andere Tiere die in dir Ruhe und Frieden auslösen.

Eingemummelt in einer Decke bis zur Nasenspitze wird dir die Natur ihr winterliches Geheimnis verraten!

 

0 Kommentare zu “Wintermeditation! Warum bis zum Sommer warten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.