Ayurveda bei Erkältung

Kalte Jahreszeit – Erkältungszeit.
Zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungen aus ayurvedischer Sicht und für alle Doshas geeignet, lässt sich aus einem ganzen Pool an Anwendungen schöpfen: So kannst du den Tag beginnen mit einer Nasenspülung und mit der Reinigung der Zunge (mit einem Zungenschaber oder einem Löffel den Belag entfernen). Danach folgt einige Minuten lang das Ölziehen im Mund mit Sesamöl. Die Anzahl der Keime reduziert sich in Verbindung mit dem Zähneputzen erheblich. Über den Tag verteilt viel ayurvedisches Wasser trinken (10 Minuten abgekocht) sowie  frischen Ingwer oder Ingwerwasser zu sich nehmen. Ingwer wirkt wärmend und Keim hemmend. Auch Kurkuma ist ein natürliches Antibiotikum und kann wie Ingwer den Organismus reinigen und gleichzeitig stärken. Bei Halsschmerzen einfach einen Teelöffel im warmen Wasser verrühren und gurgeln.

Melden sich die ersten Anzeichen von Erkältung hat sich Trikatu bewährt. Das Pulver beinhaltet die Früchte des schwarzen Pfeffers, des langen Pfeffers und der Ingwerwurzel. Eine scharfe Angelegenheit, die am besten in Verbindung mit Honig 3 x am Tag eingenommen wird.

Gute Besserung.

Ein Text von Stefanie Hanke.

Ayur-Gewürze-2009-12_03kl

 

Wenn du mehr über die ayurvedische Auffassung von Krankheit (bew. Gesundheit) lesen möchtest, findest du hier den Artikel „Gesundheit und Krankheit aus ayurvedischer Sicht“>>>

 

4 Kommentare zu “Ayurveda bei Erkältung

  1. Lea Kunze

    Toller Beitrag! Gerade erst über google gefunden

  2. Sehr aktuelles Thema. Danke für die Tipps!

    Die alten Tricks sind die besten. Curcuma mit Miilch hilft sehr gut beim Husten, Milch mit Hönig und natürlich Ingwer.

    LG

  3. Hey, ich kann dir ebenfalls bei Erkältungen Ingwertee oder Ingwerwasser empfehlen. Besonders bei Halsschmerzen hilft es mir immer sehr wenn ich viel Ingwerwasser trinke. Alternativ kaue ich auch gerne mal auf einem frischen Stück Ingwer. Das lindert die Schmerzen auch ganz gut. Einen kleinen Geheimtipp hab ich von http://www.ingwer-info.de – am besten man schält den Ingwer gar nicht bevor man ihn in das Wasser gibt, um ein Ingwerwasser zu zubereiten. Da die meisten ätherischen Öle des Ingwers sich direkt unter der Schale befinden, ist es besser, den Ingwer einfach nur zu waschen, aber die Schale nicht zu entfernen. Dann einfach kleingeschnittene Ingwerstückchen in das Wasser geben, Deckel drauf und 10-20min ziehen lassen. Fertig ist der Ingwertee. Bei Halsschmerzen kann man auch noch ganz gut einen Aufguss mit Salbeiblättern aus der Apotheke machen und diesen mit frischen Ingwerstückchen ergänzen. Ist dann sozusagen die Superwaffe gegen Halsschmerzen 🙂

    lg Michael

  4. Ich trinke bei einer Erkältung auch ein Glas warmes Wasser mit Curcuma. Das Trikatu mache ich mir immer selber, wobei es nicht ganz einfach ist, an den langen Pfeffer zu kommen. Ein anderer Tipp von mir wäre Zimt mit Honig. Honig (echter deutscher Honig oder Biohonig) wirkt antibiotisch und Zimt wirkt schleimlösend und tonisierend.

    Und sehr hilfreich ist natürlich starks Ingwerwasser. Hier gibt es Rezepte für starkes Ingwerwasser, wobei der Ingwer gerieben wird. Wie das funktioniert, könnt ihr auf der Ingwerteeseite sehen: http://www.ingwerteeseite.de

    Gute Besserung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.