Worte verwirren den Geist VC 60

Viveka Chudamani
Play

Viveka Chudamani Vers 60. Dieser Vers lautet: Die Schriften, die wie ein dichter Dschungel aus Worten sind, verwirren nur den Geist. Daher muss die Wirklichkeit des Selbst mit Hilfe eines Lehrers erfahren werden, der selbst die höchste Wirklichkeit erkannt hat.

Lausche in dieser Ausgabe des Täglichen-Inspirationen-Podcast dem Kommentar von und mit Sukadev.

Alle Infos zum Viveka Chudamani auf schriften.yoga-vidya.de/viveka-chudamani/

Sanskrit Text:

śabda-jālaṃ mahāraṇyaṃ citta-bhramaṇa-kāraṇam |
ataḥ prayatnāj jñātavyaṃ tattva-jñāt tattvam ātmanaḥ || 60 ||

शब्दजालं महारण्यं चित्तभ्रमणकारणम् |
अतः प्रयत्नाज्ज्ञातव्यं तत्त्वज्ञात्तत्त्वमात्मनः || ६० ||

shabda-jalam maharanyam chitta-bhramana-karanam |
atah prayatnaj jnatavyam tattva-jnat tattvam atmanah || 60 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • śabda-jālam : das Labyrinth („Netz“, Jala) der Schriften („Worte“, Shabda)
  • mahāraṇyam : (ist wie) ein großer Dschungel („Wald“, Maharanya)

Mehr Informationen:

0 Kommentare zu “Worte verwirren den Geist VC 60

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.