Yoga Erfahrungsberichte in der Presse populär

Liebe Yogis und Yoginis,

zur Zeit werden viele Yoga Erfahrungsberichte in diversen Zeitschriften/Zeitungen veröffentlicht. Ein Beispiel ist hier zu finden und hier (über Julie Forster) .  Wer gerne seine Yogaschule in der Zeitung hätte, kann ja mal mit dem örtlichen Redakteur sprechen. Vielleicht veröffentlich er/sie etwas über ihn/sie. Und: Für das Yoga Vidya Journal suchen wir ständig nach Erfahrungsberichten (schicken an sukadev@yoga-vidya.de, ich leite das weiter) … Oder auch ins Yoga Gästebuch schreiben.

(PS: WEnn du in diesem oder anderen Beiträgen keine Links anklicken kannst, musst du zunächst die Überschrift anklicken. Danach siehst du den vollen Beitrag, und die Links funktionieren).

3 Kommentare zu “Yoga Erfahrungsberichte in der Presse populär

  1. Om Namah Shivaya

    Hallo, Sukadev,

    ja, ich denke, gerade die lokale Presse, kleine Stadtteilblättchen auch, nehmen gern Yoga-Erlebnisberichte. Selbst einige Erfahrungsberichte aus dem Yoga-Therapie-Portal könnten dort auf eine hochinteressierte Leserschaft treffen. Das sind ja oft ganz spannende Geschichten aus dem prallen Leben – vielleicht könnte man so etwas bei den Autoren anregen? Kann ja anonym sein.

    Vielleicht ist die Idee auch völlig unmöglich, aber es wäre doch ein weiterer Weg, um möglichst vielen Menschen, auch gerade solchen, die nicht zu den „lifestyle“-Jägern gehören, die wunderbaren Wirkungen des Yoga mitzuteilen.

    Herzliche Grüße nach Bad Meinberg und allen einen schönen Tag, Desiree

  2. hare om,
    vivienne,
    auch wenn dir die kurse in deiner yogaschule um die ecke zu teuer sind,
    ich kann dir nur empfehlen es unbedingt auszuprobieren.
    viele yogalehrer und schulen bieten kostenlose probestunden an.
    ich denke, wenn du wirklich möchtest, und dir es wünscht yoga zu üben und zu leben,
    dann wird sich eine tür öffnen und sich die möglichkeit dazu ergeben.
    nur sei unvoreingenommen und öffne deine augen, vielleicht auch für möglichkeiten, die du vorher
    nicht in betracht gezogen hast.

    einen schönen tag

    balarama

  3. ich finde Yoga toll, habe aber bisher nicht geschafft einen Probekurs zu besuchen. Es viel zu teuer, leider!

    Am interessantesten finde ich das Bikram-Yoga – ich bin eher der subtropische Typ. 🙂
    Gibt es auch in meiner Stadt (Berlin). Auch gleich bei mir um die Ecke ist eine Yogaschule. Nur, ist das Angebot so teuer. Ich würde so gerne mal Yoga ausprobieren, da ich annehme, dass wirklich einiges wirken könnte für mich und mein Verhältnis zu meiner Gesundheit und zu meinem Körper. Aber daheim kann ich mich nicht überwinden und meine bisherigen Verhaltensweisen ändern. :-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.