Yoga Summer Camp

Das Jugendlager für alle Yoga-Begeisterten

von Sora, Janni und Niklas

 „Ich bin ein Kind von Sonne, Mond und Sterne; Ich bin ein Kind des Himmels und der Erde; Ich bin ein Kind des Lichtes und der Liebe; Ich werde, ich werde, ich werde was ich bin“ (Campsong)

Gut 40 Jungs und Mädchen im Alter zwischen 13 und 18 Jahren nahmen am Yoga Summer Camp teil, das zum dritten Mal stattfand, seit 2017 immer in der Woche vor dem Xperience Festival.

Sie lebten eine Woche in Zelten beim Yoga Vidya Ashram in Horn-Bad Meinberg und zeigten uns die vielen Gesichter von jugendlicher Spiritualität.

Mit diversen Yogastunden von Kundalini- über Mantra-Yoga bis hin zur klassischen Yoga Vidya Grundreihe konnten die Jugendlichen voller Energie in die Tage starten. Selbst der anfängliche Unmut vereinzelter Teilnehmer entwickelte sich über die Woche zu Begeisterung für Yoga in all seinen Facetten.

Besonders hochmotivierte Kids nahmen sogar an der allmorgendlichen Homa (Feuerzeremonie) und dem anschließenden Morgensatsang teil – ungeachtet der frühen Stunden (Weckdienst um 4:30 Uhr) ließen sie sich nicht das Interesse an der spirituellen Philosophie nehmen.

Konsenskultur

Ab 8 Uhr wurden dann die restlichen verschlafenen Jugendlichen mit Gesang und Trommeln aus ihren Zelten geweckt um den Tag mit einem gemeinsamen Circle und darauffolgendem Frühstück zu starten. Das Format der Circle zeichnete sich besonders durch die von uns gelebte Konsenskultur aus, bei der jede Stimme gehört und respektiert wird.

Diese Konsenskultur zu erschaffen war kein leichtes, aber ein erstrebenswertes Ziel, das wir uns unter anderem nach und nach durch komplexe Gesprächsregeln erarbeitet haben (die nicht immer für alle leicht nachvollziehbar waren).

Wir konnten einander auf Augenhöhe begegnen und gemeinsam nach dem Motto „Ich hab genauso wenig Plan vom Leben wie du, lass es uns doch gemeinsam herausfinden“ die Woche gestalten.

Wir haben eine gemeinsame Konsenskultur geschaffen, haben Vorurteile und Hierarchien losgelassen und uns stattdessen auf Atman, das wahre Göttliche in uns konzentriert und sind damit der Verbindung von Himmel und Erde ein Stückchen näher gekommen.

Gemeinsame Programmgestaltung

Gemeinsam gestalteten wir aus unzähligen Ideen und Angeboten für die einzelnen Tage ein individuelles und flexibles Workshop-Angebot – kurz gesagt: 40 Teilnehmer*innen mit 40 individuellen Tagesabläufen, breit gefächert von Kunst, Musik, körperlichen Aktivitäten und spirituellen sowie kreativen Angeboten. Gesellschaftliche (Problem-)Themen fanden genauso ihren Platz wie Herzensrunden und Lachyoga. Die Angebote am Abend zogen sich häufig bis tief in die Nacht hinein, so gab es auch Lagerfeuerrunden mit Stockbrot im Tipi und auch einen Firespace zum sicheren Erproben des spielerischen Umgangs mit Feuer (natürlich pädagogisch begleitet durch einen ausführlichen vorigen Workshop zum Thema Feuersicherheit, Umweltschutz und Grundlagen des Feuerspiels).

Eine wundervolle Woche

Die ganze Woche hindurch wurde viel gelacht und geweint, die Emotionen wurden angekurbelt und unter anderem mit einem Umarmworkshop, einem Workshop zum Kräftemessen sowie einer Schreibwerkstatt gebündelt und gelebt.

Die Jugendlichen schulten konstant ihr Verantwortungsbewusstsein und ihre Achtsamkeit –aus sich rauskommen, Wort ergreifen und der respektvolle Umgang miteinander wurde durch Elf, unseren dreibeinigen Summercamp-Hund sogar weiter verstärkt. Wir sind Yoga Vidya unendlich dankbar, dass wir die Plattform bekommen haben, um jugendliche Spiritualität erfahrbar zu machen – wir haben Sivananda beim Wort genommen und das eine Gramm Praxis in vollen Zügen, mit all seinen Facetten, Extremen, Höhen und Tiefen gelebt – statt uns mit einer Tonne Theorie zu beschäftigen.

Voller Vorfreude blicken wir in die Zukunft und sehnen uns bereits jetzt nach dem nächsten Summercamp 25.07. – 01.08.2021 Wir sind in dieser einen Woche zu einer riesigen Familie geworden und vermissen uns alle jetzt schon.

Das Yoga Summer Camp möchte ein Ort sein, an dem junge Menschen zwischen 13 und 20 Jahren einen Rahmen finden, im HIER UND JETZT anzukommen und dieses zu erforschen. Erschaffe mit uns einen Orientierungsraum, in dem ein WIR mit verschiedensten Generationen auf Augenhöhe erlebt werden kann. Wir möchten dir Techniken wie Yoga, Meditation und Natur-Spiritualität als Hilfsmittel an die Hand geben, um tiefer in das JETZT einzutauchen und diese Erfahrung mit anderen zu teilen.

Jetzt mehr erfahren und buchen
Die Autoren von links nach rechts:
Sora: Teamerin – Janni: Workshopleiter – Niklas: Teilnehmer
Dieser Artikel ist erschienen im Yoga Vidya Journal – Ausgabe Nr. 39
Das Yoga Vidya Journal ist selbstverständlich kostenlos und liegt ab sofort in allen Yoga Vidya Häusern und Zentren aus.

Online bekommst du es sofort und ohne Umwege, digital als PDF:

P.S.: Ein gedrucktes Exemplar kannst du bestellen unter: adressen@yoga-vidya.de