Yoga Vidya beim Dalai Lama

Wir, eine Gruppe von etwa 30 Menschen aus dem Yoga Vidya Ashram in Bad Meinberg, sind am Donnerstag, 19. September um 7.00 h mit 1 VW Bus, 4 PKW und vielleicht noch 1 oder 2 zusätzliche PKW, die nicht offiziell gelistet waren, zum Dalai Lama ans Steinhuder Meer gestartet. Viele von uns wollten sich diese Gelegenheit, den Dalai Lama so sehr in der Nähe zu haben, nicht entgehen lassen.

Die Fahrt verlief gut, natürlich mit “Jaya Ganesha” und Co. Und zwischendurch mal Landschaftsbesichtigung, vorbei am “Steinzeichen Steinbergen”, zur Expo erbaut, wunderschön gelegen in einem großen Park mit dem “Haus der Religionen” darin. Dann weiter nach Hagenburg, ein idyllisches Fleckchen ganz in der Nähe von Steinhude. Pünktlich zur verabredeten Zeit um 9.30 Uhr traf dann auch tatsächlich das letzte zu uns gehörende Fahrzeug ein und wir starteten unseren Pilgerpfad entlang des Steinhuder Meers zur Badeinsel. Wettertechnisch hatten wir einfach nur Glück, die Sonne ließ sich des öfteren blicken. Auf die Minute passend haben um 11.00 Uhr hatten wir die Badeinsel erreicht. Ein Kinderchor begrüßte uns u.a. mit dem vertrauten Friedenslied: “Hevenu Shalom Alechim” und anderen schönen Liedern.

Dr. Hobert, der Steinhuder Landarzt, Mitorganisator dieses unglaublichen Events, hielt eine 20-minütige Rede und dann endlich: die Sonne verschwand, einige Regentropfen fielen vom Himmel und siehe da, der Dalai Lama stand auf der Bühne!

Die Regentropfen verschwanden so schnell, wie sie gekommen waren und er erfreute die gesamte große Menschenmenge mit seinem berühmten Lachen und Lächeln. Der erhobene Zeigefinger war auch zu sehen. Die Hauptaussage des Dalai Lama bestand darin, Mitgefühl für alle Lebewesen zu entwickeln, denn wir leben alle auf einer Erde und solange noch irgendwo Menschen hungern oder leiden müssen, kann es keinen Frieden und kein wirkliches Glück geben.

Es gab Raum für Fragen, auch einige mutige Kinder kamen zu Wort: “Meinen Sie, es ist wichtig, dass wir kluge Lehrer haben, die uns etwas über die verschiedenen Religionen erklären können?” war z.B. eine der Fragen der Kinder. Der Dalai Lama findet es wichtig, dass die Kinder viel über die verschiedenen Religionen erfahren. Je mehr man weiß, umso mehr kann man verstehen. Außerdem sei auch einfach wichtig zu wissen, dass alle Religionen nur die Liebe vertreten wollen. Wenn es Ausnahmen gibt, wie die Attentäter vom 11.9., dann sind das tatsächlich Ausnahmen. Ein moslemischer Freund des Dalai Lama hatte ihm einmal gesagt: “Wenn ein Moslem gewalttätig wird, ist er kein Moslem mehr.”

Aber es gab auch Fragen, die der Dalai Lama ganz einfach beantworten konnte: “Mögen sie Erdnussbutter?” “Meine Zunge mag Erdnussbutter, mein Körper nicht” Die Frage, wie viele Länder er in seinem Leben schon bereist hat, fiel ihm wesentlich schwerer zu beantworten.

Es war wirklich ein großartiges Erlebnis, diesen Menschen, Seine Heiligkeit den Dalai Lama, auf der Badeinsel erleben zu dürfen. Allzu schnell war die Zeit mit ihm vorbei und die Menge löste sich nach und nach friedlich wieder auf.

Wir traten die Heimreise an und waren gegen 19.00 h wieder in unserem “Hauptquartier” bei Yoga Vidya Bad Meinberg. Gut gestärkt durch all die Worte des Dalai Lamas, verstärkt in unserem Bemühen, weiterhin Yoga zu verbreiten, für eine bessere, friedlichere und gesündere Welt.

Om Shanti,
Vani Devi

Abreiseritual
Abreiseritual
Hagenburg Steinzeichen
Hagenburg Steinzeichen
Pilgerpfad
Pilgerpfad
Ankunft am Meer
Ankunft am Meer
Wilhelmstein Badeinsel
Wilhelmstein Badeinsel