Yogische Hausrezepte gegen Kopfschmerzen

Wer kennt es nicht? Kopfschmerzen. Schon wieder. Dein Kopf schmerzt, sticht, pulsiert, es dumpf-drückt oder hämmert. Du reagierst eventuell zudem empfindlich auf Geräusche, Lärm und Licht. Ausgerechnet jetzt. Muss das sein? Du willst einfach deine Ruhe. So schnell wie möglich.

Es gibt ca. 200 verschiedene Formen von Kopfschmerzen: Spannungs- oder Clusterkopfschmerzen, Migräne und und und… Manchmal sind es „harmlose“ Gründe, wie z.B. das Reagieren auf das Wetter. Leider zeigen sich Kopfschmerzen als Symptom bei ernsteren Krankheiten. Da kann es natürlich sinnvoll sein, einen Naturheilpraktiker oder Arzt aufzusuchen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, etwas gegen deine Kopfschmerzen zu tun. Aspirin & Co. sind nicht unbedingt nötig.

Wenn du zu den Menschen gehörst, die öfter unter Kopfschmerzen leiden, ist es wichtig sich regelmäßige Entspannungspausen zu gönnen.

Es kommt natürlich darauf an, wie stark deine Kopfschmerzen sind und welche Form es ist, aber vielleicht können dir unsere yogischen Tipps gegen Kopfschmerzen etwas Linderung verschaffen.

Vorbeugend:

  • Regelmäßiges Praktizieren von Asanas, insbesondere Kopfstand. Ausnahme: sehr hoher Blutdruck.
  • Pranayama, besonders Wechselatmung
  • richtige, also gesunde Ernährung
  • regelmäßige Tiefenentspannung
  • Meditation
  • positives Denken

Akut:

  • Wechselatmung
  • Tiefenentspannung
  • Tiefe Bauchatmung und Konzentration auf Energiefluss zwischen Bauch und Kopf

Gute Besserung und schnelle Genesung wünschen wir dir! Berichte uns gerne, ob dir unsere Tipps weitergeholfen haben oder auch nicht. Vielleicht hast du ja auch noch gute Vorschläge? Ideen dazu sind herzlich willkommen!

0 Kommentare zu “Yogische Hausrezepte gegen Kopfschmerzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.