Autorenarchiv

Vergeben und loslassen?

Veröffentlicht am 23.06.2021, 06:00 Uhr von
Link zum Blogbeitrag "Vergeben und Loslassen"

„Lass einfach los!“. Vergeben ist oft leichter gesagt, als getan. Du verbeißt dich in einen Konflikt, oder verkrampfst dich in einer Situation, kannst nicht schlafen, gehst alles immer wieder durch, bist angespannt.

Oder du willst etwas unbedingt schaffen oder machen, doch es klappt einfach nicht. Am liebsten würdest du es erzwingen, doch das ist ja meistens – zum Glück – nicht möglich. Also müsstest du loslassen, wenn du nicht zum Zähneknirscher oder Nichtschläfer werden willst.

Weiterlesen …

Vertrauen in das Ungewisse

Veröffentlicht am 23.04.2021, 06:00 Uhr von
Vertrauen in das Ungewisse hilft uns in schweren Zeiten

Es gibt Situationen, die wie festgefahren erscheinen. Wir kommen nicht vor und nicht zurück. Das Ungewisse liegt vor uns und es fehlt uns an Vertrauen. Meistens ist das ein Zeichen dafür, dass wir feststecken und etwas Neues im Anmarsch ist. Doch wie das Neue manifestieren, wie es zu uns herholen?

Woher kann ich wissen, dass das Neue besser als das Jetzige ist und was kostet es mich von dem Alten? Muss ich vielleicht Liebgewonnenenes und auch Bequemes hinter mir lassen?

Weiterlesen …

Einfach sein ist das Schönste

Veröffentlicht am 02.04.2021, 08:30 Uhr von

Einfach sein ist das Schönste, was wir tun können. Doch was bedeutet das? Nichtstun? Nicht unbedingt, natürlich ist das Nichtstun auch ein Teil des einfachen Seins, so dass wir Erkenntnis darüber erlangen, wer wir eigentlich in unserer wahren Essenz sind, hinter all der Unklarheit, die durch Erziehung, Determinierung durch die Gesellschaft, Rasse, Rolle usw. entsteht.

Weiterlesen …

Das Denken vor dem Sein

Veröffentlicht am 18.03.2021, 07:30 Uhr von

Vor dem Sein, ist meistens das Sein im Denken. Ich habe gelernt zu denken, zu urteilen, zu analysieren, abzuwägen. Ein Ziel zu verfolgen, etwas zu erzwingen, weil ich es will, doch das ist nicht das, was das Göttliche von mir will. Jedenfalls meistens.

Weiterlesen …

Die Angst vor der eigenen Kraft und Größe

Veröffentlicht am 06.02.2021, 08:00 Uhr von

Als Kind wurde mir beigebracht, dass ich mich zurückhalten muss – vor allem als Mädchen -. Sei nicht so laut, das gehört sich nicht. Rede nicht dazwischen. Mund zu, es zieht. Ich habe oft erfahren, dass ich zu viel bin und so fällt es mir heute schwer in meine Kraft zu kommen. Ich habe gelernt mich zurück zu nehmen und brauche jetzt einen Weg, der mir zeigt, wie ich zurück komme in meine ganz eigene natürliche Kraft und Stärke, die in mir verborgen ist.

Weiterlesen …