Autorenarchiv

Dankbarkeit (Teil 2)

Veröffentlicht am 08.12.2020, 06:30 Uhr von

Die Magie der Dankbarkeit

Was macht Dankbarkeit mit Menschen, wenn sie diese ehrlich und wahrhaftig empfinden? Warum ist Dankbarkeit so wichtig und wie können wir sie trainieren und ehrlich empfinden?

Lies auch den ersten Teil zum Thema Dankbarkeit (Teil 1) – Durch Dankbarkeit näher an der Quelle.

Weiterlesen …

Durch Dankbarkeit näher an der Quelle

Veröffentlicht am 03.12.2020, 06:30 Uhr von

Was bedeutet Dankbarkeit? Wann sind wir besonders dankbar und wann nicht?  Was hat Yoga mit Dankbarkeit zu tun?

Bald ist wieder Weihnachten ein Fest, an welchem wir heutzutage oft vergessen, wie wichtig es ist, einfach nur zu danken! Zu Danken, ohne etwas dafür zu bekommen. Anstatt dessen verfallen wir in der westlichen Welt seit Jahrzehnten in einen Konsumrausch. Wir sehen uns verpflichtet Menschen zu beschenken, die schon alles haben. Vielleicht sollten wir all diesen Menschen manchmal einfach nur ehrlich danken, dass sie in unserem Leben sind.

Weiterlesen …

Die vier Kumaras – die Entstehung der Mudras

Veröffentlicht am 11.11.2020, 06:30 Uhr von

nach einem Vortrag von Sukadev Bretz

Die Geschichte der Kumaras ist eine indische religiös-mythologische Erzählung aus den Bhagavad Puranas. Sukadev erzählt sie öfters im Zusammenhang mit der Entstehung der Mudras oder, um zu erklären, wie und warum das Chin Mudra funktioniert.

Weiterlesen …

Trinkwasserbrunnen in Bad Meinberg (Teil 2)

Veröffentlicht am 05.11.2020, 06:30 Uhr von

2007 hat Yoga Vidya beschlossen besondere Trinkwasserbrunnen in Bad Meinberg zu bauen, in welchen seitdem verschiedenstes energetisiertes Wasser zu finden ist. Die Künstlerin Vesna Veberic hat beide Brunnen gestaltet und ist zudem für die künstlerische Aufmachung des Yogazentrums Bad Meinberg zuständig. Der Sivananda Brunnen liefert fünf verschiedene Wasserarten: Leitungswasser, Umkehrosmose Wasser, verwirbeltes Wasser, Gie® Wasser und Grander® Wasser.

Weiterlesen …

Und das ewige Licht leuchte ihnen

Veröffentlicht am 31.10.2020, 06:30 Uhr von

Gedanken über katholische und yogische Lehren

Als ich ein Kind war, hatten wir Ferien zu Allerheiligen und Allerseelen. Die Schulen waren geschlossen und wir gingen in die Kirche und im Anschluss auf den Friedhof. Wir besuchten die Gräber unserer Familie und unserer Freunde und beteten für die Erlösung. Gemeinsam gedachten wir unserer Ahnen, die uns zu dem gemacht haben, was wir heute sind. An jedem Grab entzündeten wir eine Kerze und schmückten es feierlich.

Weiterlesen …

Trinkwasserbrunnen in Bad Meinberg (Teil 1)

Veröffentlicht am 30.10.2020, 06:30 Uhr von

Wer schon einmal im Yoga Vidya Ashram in Bad Meinberg war, dem sind mit Sicherheit die Trinkwasserbrunnen im Foyerbereich des Haus Shanti und vor dem Sivananda Saal aufgefallen. Die Künstlerin Vesna Veberic hat beide Brunnen gestaltet und ist für die künstlerische Aufmachung des Yogazentrums Bad Meinberg zuständig. Der Sivananda Brunnen und der Ananda Brunnen sind nicht nur gestalterisch besonders schön.

Weiterlesen …

Lasse die Illusion der Wirklichkeit los – Teil 2

Veröffentlicht am 20.10.2020, 06:31 Uhr von

Hier geht es zu Lasse die Illusion der Wirklichkeit los – Teil 1

Inspiriert vom Podcast: Erfülle deine Aufgaben mit einem Geist des Loslassens – Bhagavad Gita VI, 1-9

„Sri Krishna sprach: Wer die ihm auferlegte Pflicht erfüllt, ohne an den Früchten seiner Handlungen zu hängen – der ist ein Sannyasin und ein Yogi, nicht der, der ohne Feuer und untätig ist.“

(Baghavad-Gita VI – Vers 1)

Vielleicht merkst du, dass dir etwas fehlt. Du durchschaust ein Stück die Struktur der Materie, in der du gefangen bist. Du beginnst Loszulassen von Materiellem, von Freunden und Familie und alten Gewohnheiten. Auch die Vorstellung Karriere zu machen und vieles, was dich in der Illusion der Wirklichkeit gefangen hält, lässt du los.

Weiterlesen …

Lasse die Illusion der Wirklichkeit los – Teil 1

Veröffentlicht am 17.10.2020, 06:30 Uhr von

Inspiriert vom Podcast: Erfülle deine Aufgaben mit einem Geist des Loslassens – Bhagavad Gita VI, 1-9

„Sri Krishna sprach: Wer die ihm auferlegte Pflicht erfüllt, ohne an den Früchten seiner Handlungen zu hängen – der ist ein Sannyasin und ein Yogi, nicht der, der ohne Feuer und untätig ist.“

(Baghavad-Gita VI – Vers 1)

In diesem Teil der Baghavad-Gita schließt vor allem die Frage nach dem Karma Yoga ab. Die Frage, ob es der richtige Weg sei, Allem zu entsagen und nur noch zu meditieren. Wie kommen wir zur Gottverwirklichung, wie kommen wir zur Erfahrung des Unendlichen und Ewigen?

Weiterlesen …