Ayurveda-tipps: Farben

Farben werden im Ayurveda zu therapeutischen Zwecken benutzt.
Farben lösen im Menschen verschiedene Gemütszustände aus.
Die sieben natürlichen Grundfarben, die im Regenbogen sichtbar werden, stehen in einer bestimmten Beziehung zu den verschiedenen Geweben des Körpers und den Tridoshas.

Morgens, wenn Du vor Deinem Kleiderschrank stehst, kannst Du Dich fragen, welche Farbe Dir jetzt gerade gut tut. Die Farben Deiner Kleidung haben einen Einfluss auf Dein Gemüt und Deinen Körper.

Rot: Diese Farbe regt sie Anzahl der roten Blutkörperchen an. Sie erhitzt Deinen Körper und regt Deinen Kreislauf an. Sie gibt dem Knochenmark und Nervengewebe Energie. Bei Vata- und Kaphastörungen wird diese Farbe gerne eingesetzt.

Orange: Orange ist wie Rot eine wärmende Farbe und hat heilende Eigenschaften.
Sie hilft dem spirituellen Sucher der Welt zu entsagen. Sie ist gut  bei Vata- und Kaphastörungen.

Gelb: Diese Farbe lässt unsere Energie bis zum Kronenchakra emporsteigen. Sie regt unseren Intellekt und unseren Verstand an und lässt aus spiritueller Sicht unser Ego zu einer Erbse schrumpfen ;-).

Grün: Grün beruhigt und bringt unserem Herzen Glück und Zufriedenheit. Bei einem Übermaß an Vata und Pitta ist diese Farbe gut geeignet.

Blau: Blau steht für  das reine Bewusstsein. Sie hat einen beruhigenden Einfluss auf Körper und Geist. Sie ist besonders gut geeignet bei Leber- und Pittastörungen.

Violett: Violett ist die Farbe des Kosmischen Bewusstseins. Sie öffnet die Pforten der Wahrnehmung. Sie ist gut einsetzbar bei Pitta- und Kaphastörungen. Vata-Typen sollten sparsamer mit dieser Farbe umgehen.

Möchtest Du gerne mehr über Ayurveda wissen, dann besuche doch mal ein Seminar bei uns.

2 Kommentare zu “Ayurveda-tipps: Farben

  1. […] das Anhorten von Dingen belastet einen auch. Es gibt z.B. eine gute Empfehlung: Geh mal zu deinen Kleiderschrank. Was du die letzten zwei Jahre nicht getragen hast, gib in die Altkleidersammlung. Was du die […]

  2. Wunderschön wie sonnige Herbstlichter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.