Der Astralkörper als Werkzeug des Selbst VC 100

Viveka Chudamani
Play

Viveka Chudamani Vers 100. So wie der Axt für den Zimmermann sein Werkzeug ist, womit er seine Arbeit durchführt, führt der Astralkörper/der feinstoffliche Körper seine Tätigkeiten als Instrument/Werkzeug von atman aus. Deshalb ist/bleibt atman völlig unberührt.

Lausche in dieser Ausgabe des Täglichen-Inspirationen-Podcast dem Kommentar von und mit Sukadev.

Alle Infos zum Viveka Chudamani auf schriften.yoga-vidya.de/viveka-chudamani/

Sanskrit Text:

sarva-vyāpṛti-karaṇaṃ liṅgam idaṃ syāc cid-ātmanaḥ puṃsaḥ |
vāsyādikam iva takṣṇas tenaivātmā bhavaty asaṅgo’yam || 100 ||

सर्वव्यापृतिकरणं लिङ्गमिदं स्याच्चिदात्मनः पुंसः |
वास्यादिकमिव तक्ष्णस्तेनैवात्मा भवत्यसङ्गो ऽयम् || १०० ||

sarva-vyapriti-karanam lingam idam syach chid-atmanah pumsah |
vasyadikam iva takshnas tenaivatma bhavaty asango’yam || 100 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • sarva-vyāpṛti-karaṇam : ein Werkzeug (Karana) für sämtliche (Sarva) Tätigkeiten (Vyapriti)
  • liṅgam : feinstoffliche Körper (Linga)
  • idam : dieser (Idam)
  • syāt : ist („sei“, as)
  • cid-ātmanaḥ : deren Wesen (Atmaka) reines Bewusstsein (Chit) ist
  • puṃsaḥ : für die Seele (Pums)
  • vāsyādikam : die Axt (Vasya) usw. (Adika)
  • iva : wie (Iva)
  • takṣṇaḥ : für einen Zimmermann (Takshan)
  • tena : deshalb (Tad)
  • eva : genau (Eva)
  • ātmā : Selbst (Atman)
  • bhavati : ist (bhū )
  • asaṅgaḥ : ungebunden, frei (Asanga)
  • ayam : das (Ayam)     || 100 ||

Mehr Informationen:

0 Kommentare zu “Der Astralkörper als Werkzeug des Selbst VC 100

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.