Fasten- wie geht das?

Fasten ist eine alte Tradition. Auch Tiere durchleben längere Zeiten der Nahrungsabstinenz. Manchmal instinktiv bei Krankheit, oder aus Mangel. Verschiedene Studien haben die positive, gesundheitliche Wirkung gezeigt.

Wie neu geboren durch Fasten!  Stimmt das?

Nahrungsverzicht bedeutet für den Körper, dass er mehr Zeit für Reparaturvorgänge hat. Tatsächlich ist eine zeitweilige Nahrungsabstinenz völlig natürlich und mit einer passenden Herangehensweise gut zu bewerkstelligen. Menschen können im Unterschied zu Tieren – die eher Hungern-  ganz bewusst fasten. Tatsächlich haben viele Weise und spirituelle Lehrer der Geschichte intensiv praktiziert. Jesus, der Buddha, Ghandi, Pythagoras, Sokrates um nur einige zu nennen.

Die Wirkung des Fastens

  • Deine Verdauungsorgane erfahren eine Schonung, dadurch können Entzündungen ausheilen
  • Die Zellteilung im ganzen Körper steigt stark an und verjüngt deine Zellen
  • Das Immunsystem baut sich neu auf und bekommt eine extra Portion Vitamine und Mineralien, wenn Du Säfte und frische Gemüsebrühe zu Dir nimmst
  • Dein Geist wird klar und ruhig – Ideal für die Meditation
  • Du lernst deinem Hungergefühl nicht sofort nach zu geben
  • Spührbar gesteigerte Wertschätzung für Nahrungsmittel

Tee fürs Fasten

Je nach Vorerkrankung ist auch ambulantes Fasten von bis zu 7 Tagen unbedenklich. Alternativ gibt es ja auch Fastenkliniken mit stationärer und ärztlicher Begleitung.

Fasten bei Uns

Wir bieten hier Fasten für gesunde Menschen an. Dabei eignet sich besonders das Basenfasten, Intermittierendes Fasten, Rohkostfasten und Fasten nach Dr. Buchinger (Tee´s, Säfte, Gemüsebrühe)

Gemeinsam Fasten hilft über ein Tief hinweg zu kommen. Das Teilen der gewonnenen Erfahrung verbindet.

In der Themenwoche stellen wir diese und weitere Fastenmethoden vor und berichten von unserer eigenen Fastenerfahrung. Beabsichtigst du deine Ernährung dauerhaft umzustellen, bekommst du ein guten Start mit vielen neuen Inspirationen.

Die Seminarleiter unserer Fastenwoche

Sharima ist seit 2007 ausgebildete Fastenkursleiterin und leitet seit 12 Jahren auch die Fastenkursleiter-Ausbildung bei Yoga Vidya. Selber fastet sie 1-2 x im Jahr mit unterschiedlichem Fokus. So kennt sie eine breite Palette von Fastenmethoden.

Madhuka experimentiert seit Jahren mit unterschiedlichen Fastenformen. So hat er 3 ½ Jahre lang nur eine Mahlzeit pro Tag zu sich genommen. Aktuell implementiert er es wieder neu bei sich. Welche Herausforderungen dabei zu meistern sind, kann er aus eigener Erfahrung berichten.

Weitere Inhalte zum Thema

Weitere Themen sind: Ernährungsaufbau nach dem Fasten, Yogische- und Ayurvedische-Ernährung, Detox im Alltag und weitere Reinigungs- und Entgiftungsmethoden.

Lass Dich überraschen!

Fazit:

Du wirst neue Lebensenergien freisetzen, dich leichter und gelenkiger fühlen. Das wird man Dir dann auch ansehen. Auch wird der Geist klarer. Fasten hat insgesamt einen verjüngenden Effekt. Erfahre mehr oder faste gemeinsam in der geschützten Atmosphere des Ashrams.

0 Kommentare zu “Fasten- wie geht das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.