Frischer Wind am Tag der offenen Tür

Am 5. Mai ist jeder herzlich willkommen den Ort und die Menschen des Westerwald Ashrams kennen zu lernen.

Schleppen, bohren, schrauben, sägen, streichen, hämmern, verlegen, befestigen, abkleben, putzen, installieren,… lauter Tätigkeiten die im Westerwald Ashram anfallen. Ganz besonders nutzten wir die „Seminarfreie Woche“ dafür. Eine Woche im Jahr wo keine Seminar stattfindet, sich keine Gäste im Haus befinden um Umbau- und Erneuerungsarbeiten im größeren Stil durchführen zu können. So verlegten wir den Boden im Flur neu, ein freundliches Apfelgrün hat den schwarzen Boden abgelöst und strichen Flure und Türen. So übten wir uns Im Karma Yoga, dem selbstlosen Handeln und verhalfen dem Ashram zu einem neuen Gesicht.

Wir ließen bei einer lokalen Schreinerei Hochbetten anfertigen und ersetzten damit einen Großteil der alten Betten. Und die alte Brücke über die „Westerwaldganga“ wurde weggenommen und vollkommen neu aufgebaut. In der Küche sorgt nun eine überdimensionale Abzugshaube für gute Luft und die neuen bunten Stühle aus Recyclingmaterial verwandeln die ohnehin sehr beliebte Terrasse in einen fröhlichen Aufenthaltsort.

Am  5. Mai, dem Tag der Offenen Tür, kannst du dir selber ein Bild machen

Streichen_1 Flurstreichen_4 Flurstreichen_3

 

 

 

 

 

 

 

Œ
Œ

~è

 

¤
¤

Brücke

0 Kommentare zu “Frischer Wind am Tag der offenen Tür

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.