Jubilare und neue Sevakas

Gestern, in der Sevakaversammlung im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg, gab es jede Menge Jubilare zu bejubeln. Und außerdem zwei neue Sevakas, die feierlich in unsere Gemeinschaft aufgenommen wurden:

Norman kommt ins Vishnuteam
(also ins Instandhaltungsteam/Fahrdienst). Er ist gelernter Maler und Lakierer, hat eine Zeit lang bei der Post und in der Industrie gearbeitet und als er sich sehr ausgebrannt fühlte dann den praktischen Einstieg ins Yoga gefunden.
„Es hat eingeschlagen wie eine Bombe.“ So beschreibt er selbst diese Erfahrung. Der Beginn seines spirituellen Weges liegt jedoch schon viel länger zurück.
Norman erinnert sich dabei an seine Kindheit.
Mit ca. 8 Jahren hatte er einen Freund, welchen alle nur „Natan den Weisen“ nannten und der Norman am liebsten Gespenstergeschichten erzählt hatte. Diese Geschichten haben den Jungen damals scheinbar tief beeindruckt.
Während der Berg- und Talfahrten seines Lebens machte Normen immer wieder Erfahrungen die kein Zufall gewesen sein konnten. Und jetzt hat ihn eben dieser Zufall – vielleicht auch Fügung genannt – ins Haus Yoga Vidya Bad Meinberg geführt.
Wir freuen uns, dass du da bist Norman!

Gundi hat Yoga Vidya kennen gelernt, als sie 2006 eine vierwöchige Ausbildung zur Yogalehrerin im Haus Yoga Vidya Westerwald gemacht hat. Danach war sie immer wieder – auch über längere Zeiträume –  als Karma-Yogi im Westerwald zu Gast. Bis sie dann Anfang diesen Jahres eine Yogatherapie-Ausbildung hier im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg begonnen hat.
Sie ist begeistert hier in Europas größtem Yoga-Seminarhaus so viele Möglichkeiten zu haben, Wissen zu erlangen und Vorträgen zu lauschen und freut sich besonders in die Yogatherapie weiter hineinwachsen zu können.
Im Beruflichen Leben ist  Gundi gelernte Damenschneiderin und hat lange am Theater Kostüme genäht.
Als katholisch aufgewachsenes Kind gründet sich Gundis  Zugang zur Spiritualität auf dem christlichen Glauben. Sie ging in eine katholische Schule und begann sich im Kommunionsunterricht über den Sinn der Welt Gedanken zu machen.
Auch hatte sie sich als Kind immer schon gerne zurückgezogen und ganz für sich alleine Gymnastik gemacht. So war es ganz selbstverständlich für sie, als ihr ein Yoga Buch mit Abbildungen von Narayani in die Hände fiel und sie begann Asanas zu lernen.
Hier im Haus kommt Gundi ins Web-Team.
Eine gute Zeit bei Yoga Vidya wünschen wir dir!

Und hier kommen unsere Sevaka, deren Zeit bei Yoga Vidya sich jährt:

Herzlichen Glückwunsch an alle Jubilare!

Narayana kommt ins zweite Jahr. Er ist der neue Teamleiter des Sattwateams und sorgt so für eine aufgeräumte, saubere Schwingung hier im Haus.

Matthias kommt ebenfalls ins zweite Jahr. Er hatte in der Küche angefangen und ist nun im Technikteam, wo er dafür sorgt, dass die physischen Äußeren Umstände stimmen, welche die spirituelle Praxis ermöglichen.

Gayatri kommt schon ins achte Jahr als Sevaka – eigentlich ihr neuntes Jahr bei Yoga Vidya. Sie ist hier in Bad Meinberg von Anfang an mit dabei und so schon seit einiger Zeit im Instandhaltungsteam. Trotz schwerer körperlicher Herausforderungen schaffte sie es die spirituellen Ebenen immer weiter zu vertiefen und über ihre Schmerzen hinaus zu wachsen.

Sara Devi kommt ins zweite Jahr bei Yoga Vidya. Sie begann in der Ayurvedaoase und ist nun Leiterin der Kinderbetreuung und auch für die Kinderseminare zuständig. Wir wünschen ihr und ihrer Tochter hier im Haus alles Gute und ebenso dem ungeborenen Erdenbürger, den sie noch liebevoll versteckt bei sich trägt.

Mona kommt in ihr achtes Jahr – und zwar von Anfang an im Namaste-Team – also an der Rezeption. Sie ist eine der längsten Teamleiterinnen hier im Haus und sorgt so beständig für ein stabiles Team und natürlich dafür, dass die Gäste sich bei uns sofort willkommen fühlen.

Bharata kommt in sein siebtes Jahr bei Yoga Vidya. Da er sich ja nicht selber ehren konnte leitete Sukadev die Zeremonie. Bharata begann im Gartenteam, wechselte bald zu den Hauptunterrichtenden, dann in die Seminarplanung, wurde Bereichsleiter, Sukadevs Assistent, kurzfristig der Teamleiter der Seminarplanung und schließlich unser Ashramleiter. Er lebt mit seiner Familie hier im Haus und ist bekannt für seinen Enthusiasmus, seine Begeisterung fürs Marathon-Laufen (was ja auch ein Symbol für den spirituellen Weg sein kann) und seine große Hingabe an Swami Sivananda.

Wir wünschen allen Jubilaren ( auch Inka, Daricha, Andrea und Kai – die nicht kommen konnten) ein weiteres gutes Jahr bei Yoga Vidya und dass ihr die Führung Swami Sivanandas besonders spüren könnt.

0 Kommentare zu “Jubilare und neue Sevakas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.