Nirvana-Chocolate-Kuchen

Padmavati Sonja Brandner ist Yoga Vidya Yogalehrerin und vegane Bäckerin und Köchin. Normalerweise gibt sie zusammen mit ihrem Mann Norbert Workshops für alle, die die vegane Koch- und Backwelt entdecken oder ausweiten wollen. Doch aktuell macht den beiden die Virus-Krise einen Strich durch die Rechnung. Deswegen haben sie beschlossen ihr Seelentröster Schoko-Kuchen-Rezept mit uns zu teilen.

Denn Schokolade setzt Glückshormone frei, die den Druck in der Brust ein wenig verringern. Dieser wundervolle Nirvana-Chocolate-Kuchen gewährt uns ein wenig Genuss und Freude.

Zeitbedarf
1 Stunde 15 Minuten (inklusive Backzeit und Verzieren)

Zutatenliste
(für 1 runde Springform, ø 26 cm)

Für den Teig
220 ml Gewürztee
290 g Weizenmehl (Typ 405)
45 g Kakao
125 g Zucker
1 TL Backpulver
2 TL Natron
1⁄4 TL Salz
300 ml Pflanzendrink
150 ml Pflanzenöl
abgeriebene Schale von 1⁄2 Orange
175 g Zartbitterschokolade
etwas Fett für die Backform

Für die Glasur
120 g Zucker
2 EL Pflanzenöl
30 ml Pflanzendrink
2 EL Kakao
2 TL Vanilleextrakt
abgeriebene Schale von 1⁄2 Orange

Zubereitung
Zuerst den Tee zubereiten und ziehen lassen. Die Springform einfetten und den Backofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Alle trockenen Zutaten (Mehl, Kakao, Zucker, Backpulver, Natron und Salz) in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gründlich vermischen.

Pflanzendrink, Öl, Orangenabrieb und den zubereiteten Tee dazu geben und alles kurz miteinander verrühren. Der entstandene Teig ist noch sehr flüssig. Die Masse in die eingefettete Backform gießen. Zartbitterschokolade in größere Stücke hacken und gleichmäßig darüber streuen.

Den Kuchen bei 175 °C (Ober-/Unterhitze) ca. 30 Minuten backen. Die Backzeit eventuell anpassen, bis bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr hängen bleibt. Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen und den Rand der Springform vorsichtig lösen.

Für den Schokoladenguss
Zucker, Pflanzenöl, Pflanzendrink, Kakao, Vanilleextrakt und Orangenabrieb in einem Topf mischen und aufkochen. Die Masse etwa 2 Minuten kochen lassen, dabei ständig umrühren. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und weitere 2 Minuten umrühren. Dabei nicht zu lange warten, sonst wird der Guss zu hart und kann schlecht verteilt werden. Den Schokoladenguss über dem Schokokuchen gleichmäßig verteilen und abkühlen lassen. Nach Belieben Orangenschale darüber reiben.

Tipp: Die Schokoladenstückchen nicht zu klein machen, da sie sonst beim Backen komplett schmelzen und sich mit dem Teig verbinden. Bei größeren Stückchen bleibt die Zartbitterschokolade als flüssiger Schokokern im fertigen Kuchen erhalten. Einige Schokostücke nach Belieben mit einer Gabel in den Teig hineindrücken, so dass sich die Zartbitterschokolade gleichmäßiger im Teig verteilt.

—– 

Für mehr tolle Rezepte aus der veganen Küche von Padma-Kostbarkeiten, abonniere Sonja und Norberts Kanal auf Facebook oder Instagram.

 

————————————–

 

Wenn du Yoga Vidya in dieser schweren Zeit unterstützen möchtest,  freuen wir uns über deine Spende: 

www.yoga-vidya.de/spenden →

13 Kommentare zu “Nirvana-Chocolate-Kuchen

  1. Henriette

    Hallo,
    ich möchte den Kuchen gern ausprobieren, allerdings vertrage ich kein Mehl (Gluten).
    Könnt ihr einen Ersatz empfehlen? Vllt Mandelmehl?
    Vielen Dank und Om Shanti
    Henriette