Sukadevs Eröffnungsrede zum 4. Business Yoga Kongress 2016

An dem Wochenende vom 11.-13. März 2016 fand bei Yoga Vidya Bad Meinberg der 4. Business Yoga Kongress statt. In zahlreichen Vorträgen, Workshops und Praxisstunden näherten wir und die geladenen Gast-Referenten uns dem Thema „Mit Business Yoga erfüllt arbeiten und leben“. Veranstaltet wurde der Kongress in enger Zusammenarbeit mit dem Business Yoga Netzwerk yogabiz und KarmaKonsum. Eingeladen als Gast-Referenten waren unter anderem Anna Trökes, Kerstin Linnartz, Chandrashekar Pandey, Prof. Dr. Niko Kohls, Wilhelm Kinn von Govinda Naturkost, Paul Kohtes u.v.m.

Hier kannst du Sukadevs Eröffnungsrede lesen, die von zahlreichen Teilnehmern des Kongresses, vielen bereits anwesenden Referenten und örtlichen Politikern verfolgt wurde.

Die moderne Wirtschaft steht im globalen Wettbewerb. In den nächsten Jahren wird der Druck auf den einzelnen Menschen in der Wirtschaft eher zu- als abnehmen. Nicht umsonst steigt die Zahl der Menschen mit Burnout und Depressionen. Die Anzahl von Menschen mit psychosomatischen Beschwerden wie Rückenschmerzen, Bluthochdruck, Kopfschmerzen und Schlafstörungen ist sehr hoch. Immer mehr Menschen leiden unter Autoimmunerkrankungen wie Morbus Crohn, Asthma, Neurodermitis, Rheuma, Hashimoto.

Bei all dem hat sich gezeigt: Yoga hilft. In Amerika steigt der Prozentsatz der Menschen die Yoga üben mit der Höhe der Wochenarbeitszeit. Gerade wer intensiv gefordert wird, braucht Yoga ganz besonders.

Yoga ist aber nicht nur „Reparaturbetrieb“ für Überlastete, obgleich gerade dieser Aspekt empirisch besonders gut belegt ist.

Yoga kann in vielerlei Hinsicht auch zu Erfolg des Einzelnen und ganzer Betriebe beitragen. Nicht umsonst üben viele erfolgreiche Menschen Yoga.

Menschen möchten erfüllt arbeiten, möchten erfüllt leben. Yoga, insbesondere Business Yoga, möchte Menschen helfen, mehr Erfüllung zu finden in ihrem Leben.

Ich freue mich, dass Landrat des Kreises Lippe, Dr. Lehmann, hier bei uns ist. Er ist erst letztes Jahr hier Landrat geworden – spricht schon das zweite Mal bei uns, worüber wir uns sehr freuen.

Wir freuen uns dass Antonius Grothe hier ist als Vertretung des Verbandsvorstands des Landesverbands Lippe. Lippe war früher ein Fürstentum und ein Freistaat. Als 1947 Lippe Teil von Nordrhein-Westfalen wurde, ging das Eigentum von Lippe an den Landesverband Lippe über. Für uns heißt das insbesondere, dass unser „Hauspark“ Silvatikum vom Landesverband Lippe gepflegt wird, ebenso die Externsteine und das Hermannsdenkmal, beliebte Ausflugsziele von Yoga Vidya Gästen.

Wir freuen uns auch darüber, dass Bürgermeister Stefan Rother hier ist und zu uns spricht. Wir hatten hier immer eine gute Zusammenarbeit mit Verwaltung und Politik von Horn-Bad Meinberg – und freuen uns, dass sich das auch mit dem neuen Bürgermeister gut fortsetzt.

Wir leben in einer Leistungsgesellschaft und in einer Anspruchsgesellschaft:

  • Menschen wollen etwas leisten, das was sie tun, immer besser machen
  • Menschen wollen sich etwas gönnen, haben in allem was tun auch Ansprüche

Aber Anspruchsdenken und Leistungsdenken alleine bringt keine Erfüllung. Yoga kann dazu beitragen.

Ich möchte hier vier Aspekte raus greifen:

  • Yoga erhöht den Energielevel – und damit die innere Kraft, sich überhaupt mit dem zu beschäftigen, was über den Alltag hinaus geht. Erfüllung findet man nämlich dann, wenn das was man tut, in einem höheren Sinnkontext steht.
  • Yoga bringt einen mehr in Kontakt mit sich selbst und damit zu seinen eigenen Stärken. Yoga hilft, sich seiner eigenen Talente bewusst zu werden, und diese mit Mut zu leben.
  • Yoga verbessert das Gespür zu anderen Menschen – Einfühlungsvermögen und Kooperationsfähigkeit steigen. Mensch hat das tiefe Bedürfnis, etwas für andere zu tun. Erfüllung findet man selten alleine.
  • Yoga macht den Geist kreativer: Man bekommt mehr gute und neuartige Ideen, und genau das ist heute in der Wirtschaft gefragter als je zuvor.
  • Yoga führt zur Erfahrung der Verbundenheit – wer Yoga übt, dem wird auch das Gemeinwohl wichtiger.

Eine kleine Warnung: Sevaka, die Yoga üben, werden nicht unbedingt „zahmer“: Im Gegenteil, manchmal werden sie unbequemer. Sie spüren mehr ihre eigenen Fähigkeiten, sie entwickeln eigene Ideen, sie wünschen, dass ihr Unternehmen auch etwas für das Gemeinwohl tut, sie suchen eine sinnvolle Tätigkeit, eine erfüllende Tätigkeit. Sevaka die Yoga üben, sind leistungsfähiger und bereiter – und sie haben den Mut, zu ihren Ansichten zu stehen. Traditionelle Unternehmen werden das vielleicht nicht unbedingt wollen. Unternehmen allerdings, die leistungsbereite, kreative, selbstbewusste und dabei kooperationsbereite Sevaka haben wollen, können nichts Besseres dafür tun, als ihren Sevakas Yoga Kurse anzubieten.

Dieser Kongress bietet Ihnen und Euch die einzigartige Möglichkeit, das Spektrum des Business-Yoga kennenzulernen. Referenten werden aus ihren Erfahrungen beim Unterrichten von Yoga in Firmen erzählen.

Universitätsprofessoren werden erzählen, wie Fragen der Sinnfindung, der Erfüllung, auch in der Wirtschaftslehre immer bedeutender werden.

Yoga übende Führungspersönlichkeiten werden darüber berichten, wie Yoga in ihren Business-Alltag einfließt.

Yoga Unterrichtende werden Vorträge darüber geben, wie Yoga helfen kann bei Problemen wie Mobbing, psychischen Problemen, Aging, Stimmungstiefs, Burnout, Stress, Rückenbeschwerden.

Gesundheit ist vielschichtig. Wie lässt sie sich auf verschiedensten Ebenen fördern – individuell, organisatorisch und gesellschaftlich?

Wie können wir erfüllt arbeiten, erfüllt leben, in einer sich im Wandel befindlichen Welt – und anderen helfen, ihre eigene Erfüllung zu finden?

Wie können wir jeweils positiv und bestärkend wirken – als Yogalehrende, als SevakaInnen und als Führungskräfte? Diesen und weiteren Fragen widmet sich unser vierter Business Yoga Kongress mit rund 40 Plenumsvorträgen, Workshops und Praxisstunden.

Ich möchte da besonders den vier Initiatoren von yogabiz danken, Dr. Purnima Kaiser, Dr. Hans Kugler, Claudia Bauer, Hans-Peter Bayerl. Aus der Kooperation Yoga Vidya und yogabiz ist eine sehr fundierte Business Yogalehrer Ausbildung sowie dieser Business Yoga Kongress entstanden.

So möchte ich jetzt das Wort übergeben an Dr. Hans Kugler von yogabiz, Mitorganisator des Business Yoga Kongresses.

Business Yoga Kongress mit Kerstin Linnartz

Wir freuen uns, dass wir viele Inhalte des Kongresses zur Verfügung stellen können. In den nächsten Tagen erwarten dich kurze Berichte zu einzelnen, ausgewählten Veranstaltungen. Und wir werden bald Vorträge, Workshops und Praxisstunden, die im Ananda-Saal, dem Hauptraum des Kongresses, stattgefunden haben, als Videos auf YouTube veröffentlichen. Verfolge unseren Yoga Blog, verfolge unsere Facebook-Seite und bleibe ständig auf dem Laufenden.

An der Stelle möchte ich auch unsere nächste Großveranstaltung bei Yoga Vidya Bad Meinberg aufmerksam machen:
Vom 5. – 8. Mai 2016, das ist das verlängerte Wochenende um Christi Himmelfahrt, findet bei Yoga Vidya Bad Meinberg das 12. Yoga Vidya Musikfestival statt. Freue dich auf Satyaa & Pari, Mardana, Sundaram, The LoveKeys, Hagit Noam, Indigo Masala und viele mehr. Es sind noch Plätze frei. Weitere Details findest du auf der Webseite zum 12. Yoga Vidya Musikfestival.

 

0 Kommentare zu “Sukadevs Eröffnungsrede zum 4. Business Yoga Kongress 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.