Upanishaden Highlights

03 Bedeutung der Shanti Mantras – Mantras für den Frieden

Veröffentlicht am 24.01.2014, 15:00 Uhr von
Play

Shanti Mantras sind Mantras für den Frieden. Shanti Mantras stammen aus den Upanishaden, den philosophischen Texten der Veden. Die Upanishaden sind die Grundlage von Vedanta, der Philosophie des Absoluten. Die Shanti Mantras sind dazu da, eine friedvolle Stimmung zu erzeugen, notwendig für das Verständnis von Vedanta. Und die Shanti Mantras helfen, die transzendentale Philosophie in den Alltag umzusetzen. Sukadev spricht über die Bedeutung der Shanti Mantras und leitet anschließend eine Rezitation ein.

Dritter Teil der Vortragsreihe  „Jnana Yoga und Vedanta“ mit Sukadev


01 Jnana Yoga und Vedanta Einführung

Veröffentlicht am 10.01.2014, 15:00 Uhr von
Play

Wer bin ich? Was ist wirklich? Wie kann ich die Höhere Wirklichkeit erfahren? Was ist die Welt? Wie kann ich glücklich sein? Dies sind die ewigen Fragen des Jnana Yoga, mit der sich diese neue Podcastreihe beschäftigt. Hier ist der Einführungsvortrag: Einführung in Vedanta: Was heißt Vedanta? Was ist Jnana Yoga? Was sind die Upanishaden? Warum gelten die Upanishaden als Geheimlehre? Sukadev erzählt zwei Geschichten aus den Upanishaden: Die Geschichte der Katha Upanishad, wie der Jugendliche Nachiketas von Yama, dem Totengott,


Die Weisheit der Upanishaden mit Swami Govindananda

Veröffentlicht am 08.07.2013, 10:00 Uhr von

Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A2  vom 09.08. – 18.08.2013
Swami Govindananda ist direkter Schüler von Swami Vishnu-devananda. Erlebe ihn in dieser gehaltvollen Weiterbildung und lass dir neue Welten und Sichtweisen aufzeigen. Das Thema „Jnana Yoga und Vedanta“ schließt eine eingehende Behandlung der Upanishaden, der wichtigsten klassischen Texte des Jnana Yoga, mit ein. Die Upanishaden enthalten den philosophisch-metaphysische Teil der Veden, die Grundlage für Vedanta, die Philosophie der Einheit. Eine faszinierende und mitreißende Analyse der Upanishaden behandelt die Grundfragen der menschlichen Existenz: Wer bin ich? Was ist wirklich? Was ist Glück? und führt dich zur Erkenntnis: Deine wahre Natur ist reines Bewusstsein. Diese Erkenntnis verhilft dir zur Befreiung von allen Verstrickungen des Geistes, zu einem Leben in Freiheit.

Weiterlesen …


Spirituelle Entwicklung, Teil 4

Veröffentlicht am 24.08.2012, 15:00 Uhr von
Play

Friedens-Mantras: Bedeutung der Shanti Mantras – Spirituelle Entwicklung, Teil 4

Shanti Mantras, die Mantras für den Frieden: Ihre Bedeutung und Wirkung. Die Shanti Mantras stammen aus den Upanishaden, den ältesten philosophischen Schriften der Menschheit. Sukadev rezitiert die 4 Shanti Mantras, die Swami Vishnu-devananda für am wichtigsten gehalten hat. Er gibt die Übersetzung und die Bedeutung. Er erläutert, wofür diese Shanti Mantras rezitiert serden können. Dies ist der vierte Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Spirituelle Entwicklung“. Mitschnitt aus dem Spirituellen Retreat bei Yoga Vidya Bad Meinberg im


Fragen zum Thema Vedanta …

Veröffentlicht am 17.08.2012, 15:00 Uhr von
Play

Fragen zum Thema Vedanta, Bewusstsein, Seele, Maya – Spirituelle Entwicklung, Teil 3

Fragen zum Thema Yoga, Vedanta, spirituelles Leben: Wenn spirituelle Normalsichtigkeit der natürliche Zustand ist, weshalb leben dann so viele Menschen in spiritueller Blindheit? Wer erschafft Maya und warum? Wie unterscheiden sich Seele und Bewusstsein? Kann ich mir die Seele als einen Ort verdichteten Bewusstseins vorstellen, ähnlich der Definition des Raum-Zeit-Kontinuums in Einsteins Allgemeiner Relativitäts-Theorie in der Umgebung von Massen? Warum wird Om Tryambakam für Verstorbene gesungen? Dies ist der dritte Vortrag im Rahmen der


Die vier Mahavakyas

Veröffentlicht am 10.08.2012, 15:00 Uhr von
Play

Die vier Mahavakyas – Spirituelle Entwicklung, Teil 2

Die vier Mahavakyas sind die 4 Großen Aussprüche aus den Upanishaden: Aham Brahmasmi – ich bin Brahman. Tat Twam Asi – Das bist Du. Ayam Atma Brahman – dieses Selbst ist Brahman. Prajnanam Brahman – Bewusstsein ist Brahman. Sukadev geht auf diese 4 Mahavakyas ein, erläutert sie dir recht kurz, nämlich in 15 Minuten. Dieser Podcast ist für Yoga Aspiranten mit Vorkenntnissen geeignet. Wenn du Yoga Anfänger oder neuer Yoga Aspirant bist, könnten andere Vorträge für dich geeigneter


Vedanta [Teil 1]: Wer bin ich?

Veröffentlicht am 13.01.2012, 17:00 Uhr von
Play

Vedanta ist die Philosophie des Absoluten. Vedanta stellt Fragen wie: Wer bin ich? Woher komme ich? Wohin gehe ich? Was ist wirklich? Vedanta beruht auf der Philosophie der Einheit, Adwaita. In diesem Einleitungsvortrag spricht Sukadev Bretz über eine der Hauptaussagen von Vedanta: Du bist das unendliche Selbst! Und er erläutert dir, was Vedanta überhaupt heißt. Anhand der Geschichte des Löwen, der glaubte ein Schaf zu sein, macht er die Essenz von Vedanta sehr klar.


111 Geschichten aus den Upanishaden

Veröffentlicht am 20.03.2009, 06:49 Uhr von
Play

Wer bin ich? Was ist höchstes Glück? Was ist wirklich? Wie erreiche ich Unsterblichkeit? Sukadev Bretz geht diesen Fragen nach anhand zweier Geschichten aus den Upanishaden. Vortrag nach der Meditation im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg.

Mehr Infos zu


Freier Wille – gibt es so etwas? – mp3 Vortrag

Veröffentlicht am 30.12.2008, 05:35 Uhr von
Play

Wer bin ich? Was ist das Selbst? Was ist das Ich? Habe ich einen freien Willen? Buddhi, Viveka und Vicharana als wichtiges Mittel für einen Aspiranten. Mitschnitt eines Vortrags von Sukadev  im Rahmen eines Jnana Yoga Seminares im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg.


Vom Begrenzten zum Unendlichen – Geschichten aus den Upanishaden

Veröffentlicht am 14.07.2008, 19:50 Uhr von
Play

Wer bin ich? Wie überwinde ich Bindungen und Verhaftungen? Wie gelange ich zum Überbewusstsein? Anhand von frei erzählten Geschichten aus den Upanischaden geht Sukadev Bretz in einem humorvollen tiefgehenden Vortrag diesen Ewigen Fragen nach. Mitschnitt eines Live-Vortrags nach der Meditation im Rahmen eines Seminars im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg.

Hier klicken für:


« Aktuellere Einträge