Verhafte dich nicht an das Vergängliche – Bh.G. V III 20

Kurzvortrag über die Bhagavad Gita von Sukadev von Yoga Vidya Bad Meinberg. Hier klicken für weitere Infos zu: Seminare bei Yoga Vidya, Meditation, Ayurveda, Yogalehrer Ausbildung . Alle täglichen Inspirationen mp3 mit Player zum Anhören

5 Kommentare zu “Verhafte dich nicht an das Vergängliche – Bh.G. V III 20

  1. Rainer M. Oelker

    Liebe Rafaela,
    Daaaanke! Das wünsche ich dir auch…
    … und noch viel mehr… und davon am allermeisten…

  2. Lieber Rainer,
    ich freuem ich sehr, dass du uns das schreibst, dass du Ananda durch dich wirkt.

    Heute morgen gab Sukadev im Rahmen des Seminars “Sadhana intensiv”, das Sukadev leitet, eine super schöne, energievolle Yogastunde und intensives Pranayama. Am Ende der Yogastunde wiederholte Sukadev wieder diese Affirmation was immer ein großer Segen ist.

    Nidhya heißt übersetzt: Ewigkeit.

    Ich wünsche dir ewige Wonne 😀

  3. Rainer M. Oelker

    Liebe Rafaela, was Engel so alles bewegen, bewirken…
    Danke für diesen kostbaren, wertvollen Beitrag deiner positiven Wünsche und Gedanken
    zur Förderung meiner Glückseligkeit. Das tut mir sehr gut, beschleunigt das Loslassen, Vertrauen, die Erfahrung von dem, was ist, der grenzenlosen, bedingungslosen Liebe
    und Barmherzigkeit.
    Ananda darf ich erfahren, mehr und mehr.

    Die klasse Affirmation nach Sukadev: “Ich bin voller Kraft und Energie, mir geht es gut,
    ich freue mich auf die Erfahrung des Ewigen und Unendlichen, ihm zu dienen,”
    begleitet mich weiterhin. Ich staune über die großartigen, beflügelnden Wirkungen.

    Doch, was ist Nidya? Das suchte ich bei Yogawiki “Sanskrit” vergebens.

  4. 🙂 Lieber Rainer, das wünsche ich dir für jeden Tag Nidya und Ananda.

  5. Rainer M. Oelker

    Danke für diese wunderbare Nachricht, die für mich immer wieder neu und faszinierend ist,
    soooo dankbar erfahrbar ist, einfach klasse. Ich bin begeistert davon.
    Diese Botschaft alleine wäre für mich es wert, sie so jeden Tag aufs Neue zu hören
    und dann zu leben.
    Patram Pushpam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.