Bildschirmpause: Yoga am Arbeitsplatz

Du und ich, wir beide haben etwas gemeinsam: Während ich an Dich schreibe, sitze ich vor meinem PC und wenn Du das hier liest, dann sitzt auch Du vor einem Bildschirm. Leider hat das Internet oft die Angewohnheit, unsere gesamte Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Da bleibt oft wenig Achtsamkeit übrig, für sich selbst und das eigene Wohlbefinden.

Überprüfe es selbst, frage Dich: Wie lange sitzt Du schon in derselben unbequemen Haltung? Wie fühlt sich Dein Körper an? Wie geht es Deinem Nacken, dem Rücken, Deinem Kopf? Und wie fließt Deine Atmung?

Lass uns gemeinsam eine kleine Reise machen, an einen Ort, den man selten bewusst wahrnimmt, wenn man vor dem Rechner sitzt – eine Reise in den eigenen Körper.

Spüre tief in Dich hinein und schenke Dir selbst für einen kurzen Moment all Deine Aufmerksamkeit.

Vielleicht kannst Du, wenn Du Dich wieder dem Bildschirm zuwendest, einen Teil Deiner Aufmerksamkeit im Körper verankert lassen. Nimm immer wieder bewusst Deine Atmung wahr und spüre, was Du brauchst. So kannst Du Deine Haltung verändern, bevor Dich die Rückenschmerzen dazu zwingen.

Wenn Du jetzt gleich noch mehr für Dich tun willst, dann empfehle ich dir die kurze Übungsreihe „Yoga am Arbeitsplatz“, die in jeder Bürokleidung und an jedem Schreibtisch praktiziert werden kann. (Vielleicht musst Du die Ansicht auf  + etwas vergrößern).

Business-Yoga_01

In unserem Business Yoga Portal kannst Du außerdem noch mehr Anregungen, Übungen und Angebote für Yoga im Berufsalltag finden.

Denn Yoga ist ein gesellschaftlicher Trend, der sich auch in den Unternehmen abzeichnet. Darüber hinaus besitzt Business Yoga eine besondere Eignung für das betriebliche Umfeld:

Business Yoga ist für alle Berufstätigen geeignet, die neben den hohen Anforderungen im Berufsalltag auf der Suche nach einem professionellem Stress- und Selbstmanagement sind.

Es dient nicht nur der Gesundheitsvorsorge und Prävention am Arbeitsplatz, sondern fördert darüber hinaus mit maßgeschneiderten Yoga-Programmen den Abbau von Stress-Symptomen. Berufsbedingte Verspannungen nehmen ab und die eigene Kreativität und Leistungsfähigkeit steigt.

Ich wünsche Dir viel Freude beim Informieren und besonders auch ganz viel Entspannung bei den Yogaübungen am Arbeitsplatz und einer kleinen Bildschirmpause.

Das könnte dich auch interessieren: 

 

4 Kommentare zu “Bildschirmpause: Yoga am Arbeitsplatz

  1. Sehr guter Artikel!

    Nicht zulange in der gleichen Position zu bleiben ist nicht nur für die Muskulatur & die Atmung anstrengend. Bei mir ist es sogar so, dass ich bei einem Home Office Tag, zwischen durch mal vor die Türe muss und mir die Beine vertrete.

    Mein Darm ist sowas von träge, dass ich im Sitzen von einem unangenehmen Völlegefühl geplagt werde. Doch schon 5 Minuten Bewegung reichen aus, dieses Gefühl verschwinden zu lassen. Auch auf Seminaren gehe ich nach dem Essen immer noch ein paar Schritte, um den Kreislauf zu animieren.

    Ganz liebe Grüße

    Michael | Ernährungsberater & Mentaltrainer

  2. Hallo 🙂
    Ich habe mir zu dem Thema auch viele Gedanken gemacht und gerade die Zielgruppe der Programmierer, ist sowohl körperlich als auch geistig sehr stark von dem Thema betroffen und Yoga passt einfach super als mentaler und körperlicher Ausgleich. Schaut gerne mal rein in meinen Artikel zum Thema: http://yogaline.me/yoga-fuer-nerds-aus-dem-kopf-in-den-koerper/

    Viele Grüße, Christiane

  3. Ein wirklich schöner Tipp! Für mich ist es immer wichtig, das ich sowas ohne große Hilfsmittel tun kann, und das ist hier eindeutig gegeben, Danke!

  4. Interessanter Yoga Artikel. Sollte man in Nürnberg mal was dazu machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.