Yoga Wiki über Freimaurer

Die Freimaurer sind ein Geheimbund und haben nichts mit dem yogischen Weg gemein – oder vielleicht doch? Sobald man sich etwas näher mit ihnen befasst, staunt man, wie viele Parallelen es gibt. Die Freimaurer legten von jeher Wert auf Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität, die Ideale der Aufklärung. Das widerspricht yogischen Idealen schon einmal nicht, denn die großen Yogis würden sich hier wohl problemlos anschließen.

Die Freimaurer übten und üben Toleranz auch im religiösen Sinn und sind für andere Religionen offen. Man muss also nicht Christ sein, um Freimaurer zu werden (Swami Vivekananda und Rabindranath Tagore waren es übrigens). Die Freimaurer wollen lediglich, dass potentielle Mitglieder die ethischen Werte der Bergpredigt anerkennen.

Die Bergpredigt wiederum lieben viele große indische Yogis, allen voran Mahatma Gandhi, Swami Sivananda und Swami Vivekananda. Sie betrachteten die Lehren der Bergpredigt als echten Yoga. Die Lehren der Freimaurer sagten auch großen Geistern wie Mozart, Goethe, Schiller und Lessing zu – und auch Casanova soll sich in ihren Reihen befunden haben.

Die Freimaurer haben die Aufgabe, dem „Erkenne Dich selbst“ zu folgen und ein Leben lang an sich zu arbeiten, bis sie vom Lehrling zum Meister geworden sind. Doch auch der Meister muss weiter an sich arbeiten, genau wie jeder Yogi und Lehrer. Schließlich sind alle Freimaurer aufgefordert, ihren Brüdern stets mit Liebe zu begegnen – was wäre yogischer? Mehr dazu findest du in unserem Yoga Vidya Wiki unter dem Stichwort „Freimaurer„. kd

4 Kommentare zu “Yoga Wiki über Freimaurer

  1. Golf Papa

    Ich bin es nochmal 😉

    Im Beitrag wurde folgender Satz verwendet:
    „Die Freimaurer wollen lediglich, dass potentielle Mitglieder die ethischen Werte der Bergpredigt anerkennen.“

    Nun, dies ist nicht ganz richtig.

    In Deutschland gibt es verschiedene Lehrarten welche sich in den 5 Großlogen widerspiegeln.

    Dies sind die Großlogen:
    Alte Freie und Angenommene Maurer von Deutschland (AFuAM)
    Große Landesloge von Deutschland/Freimaurerorden (GLL/FO)
    Große National-Mutterloge „Zu den drei Weltkugeln“ (3 WK)
    British Freemasons in Germany (BFG) und
    American Canadian Grand Lodge (ACGL)

    Einzig der Freimaurerorden bezieht sich auf die Bergpredigt, da die diese Großloge und folglich auch die Logen die dieser Großloge angehören, eher christlich geprägt ist/sind. Dies heißt nicht, dass man dem christlichen Glauben angehören muss. Aber die Symbolik ist im Gegensatz zu den anderen Großlogen christlicher orientiert wo hingegen die anderen Großlogen humanitär geprägt sind.

  2. Golf Papa

    Absolut richtig Thomas.
    Freimaurer bauen am sog. Tempel der Humanität. Und dies geht nun mal nur mit den Menschen und nicht gegen sie.
    Oder anders gesagt:
    Das was ein Freimaurer innerhalb der Loge erlebt und lernt (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Menschenliebe) soll er auch in seinem Umkreis umsetzen.
    Dabei setzt der Freimaurer das symbolische Werkzeug der Winkelwaage ein. Man begegnet sich auf Augenhöhe würde man im „normalen“ Leben sagen.
    So stoßen z. B. in einigen Logen Gesellen wie folgt an:
    Beide stoßen die Glasränder oben an. Dabei sagt der eine Geselle: Nicht über dir.
    Anschließend stoßen beide mit dem Glasboden unten an. Der andere Geselle sagt dazu: Nicht unter dir.
    Dann stossen beide mittig mit den Gläsern an und beide sagen gleichzeitig: Sondern mit Dir.

  3. Liebe ist doch bitte mehr als das.Ist der „Nicht Freimaurer“ nicht auch Gott und somit gleich zu behandeln wie ein „Bruder“.

  4. Wir sollten Gott keine grenzen setzen – denn Gottes Wege sind Unerforscht !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.