Ayurveda – Das ewige Wissen um Einheit

Ayurveda zählt bekanntlich als eine Natur- und Gesundheitswissenschaft, die bisher vor allem in Südasien praktiziert wurde und sich dort seit Jahrtausenden bewährt hat. Wörtlich übersetzt heißt Ayurveda „Wissen vom Leben“. Man spricht von den sogenannten „Rishis“ (Weisen), wenn es um die Begründer oder vielmehr um die Entdecker des Ayurveda geht. Es handelt sich hierbei um Meister der Meditation, die durch intensive Beobachtung der Natur gewisse Prinzipien erkannten. Die Wahrnehmungsfähigkeiten dieser Menschen war derart außergewöhnlich sensibel, dass sie die tiefen Wurzeln des Lebens erfassen konnten und daraus Grundsätze definierten, die für alle Zeit Gültigkeit besitzen. Das „Wissen vom Leben“ vollstreckt sich über die Kenntnis der Elemente mit ihren groben und subtilen Eigenschaften und dessen Zusammenwirken, über die Kenntnis, wie die inneren Organe mit den Naturelementen zusammenwirken, genauso wie Sinneswahrnehmungen und selbst Emotionen mit den Elementen interferieren.

Dieser brillante Wissensschatz befähigt uns Menschen durch sehr naturbezogene Heil- und Lebenspraktiken einen Seinszustand zu erreichen, der den meisten von uns bisher verborgen blieb – ein Zustand völligen Wohlseins und Gesundseins. Durch das praktizieren und erfahren von Ayurveda gewinnen wir einen Zugang zu unserem tiefen Kern – zur Quelle des Lebens. Eine für nie möglich gehaltene Klarheit, Vitalität und Lebensfreude erwacht in uns. Wahres Ayurveda ist eine subtile Erfahrung des Lebens in seiner gesamten Fülle, die Erfahrung der unendlich großen Symbiose der Elemente, die Erfahrung der Einheit von Körper, Geist und Seele.

Informationen über Ayurveda in Bad Meinberg auf unserer Ayurveda-Homepage

img_3667-2

 

0 Kommentare zu “Ayurveda – Das ewige Wissen um Einheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.