Brahmacharya Weihe von Haridas aus Hamburg

Heute Morgen habe ich Haridas, Leiter von Yoga Vidya Hamburg, die Brahmacharya Einweihung gegeben. Brahmacharya heißt wörtlich “alles tun, um Brahman, das Absolute zu erfahren”. Brahmacharya hat verschiedene Bedeutungen. Brahmacharya-Weihe ist die Einweihung in das Noviziat. Es ist der Beginn der Novizenzeit, die etwa 6 Jahre dauern kann. Brahmacharya heißt sein Leben ganz der spirituellen Entwicklung zu widmen, durch Sadhana (spirituelle Praxis), Seva (uneigennütziges Dienen), Hingabe an Gott und den Guru (Swami Sivananda). Wer nach 6 Jahren Brahmacharya möchte, kann dann die Mönchsweihe, Sannyas, erhalten und zum Swami werden. Man kann aber auch Brahmacharya nehmen als “Mönchtum auf Zeit”. Haridas lebt seit einigen Jahren faktisch wie ein Brahmachari. Seit über 11 Jahren ist er bei Yoga Vidya, vor 6 Jahren hat er das Hamburger Yoga Vidya Zentrum gegründet.

Heute Morgen um 8h waren 20 Yoga Aspiranten dabei. Wir haben eine Homa, eine heilige Feuerzeremonie, zelebriert, als Symbol für das Verbrennen alter Verhaftungen. Haridas hat Brahmacharya Vrata, die Novizengelübde abgelegt. Dann hat er die Einweihung in das Gayatri bekommen, und mit dem Gayatri Mantra ins Feuer geopfert. Er hat einen neuen Namen bekommen: Brahmachari Haridas Chaitanya, abgekürzt Haridas 🙂 . Er trägt ab jetzt gelbe Kleidung: Gelb ist die Farbe des Strahlens, des Lehrens und Lernens. Es ist die Farbe der Sonne, die Farbe von Licht, von Liebe. Gelb symbolisiert das Streben nach Erleuchtung, Gelb symbolisiert auch den Wunsch, das innere Licht und das Licht des Meisters durch sich strahlen zu lassen.

Nach der Brahmacharya Weihe habe ich dann noch einen Vortrag und Yogastunde gegeben zum Thema “Shiva-Shakti-Philosophie”.