Das Buch der Schatten – Das verborgene Selbst entdecken

Zaubermondkreis

Aus unserer bisherigen Arbeit im spirituellen Frauenzirkel Zaubermondkreis haben wir einige praktische Alltagstipps zusammengestellt, wie ihr euer Leben zauberhafter gestalten könnt. Heute stellen wir euch das „Buch der Schatten vor“, eine der hilfreichsten Methoden zur Entdeckung des eigenen Selbst.

Ein Beitrag von Tara Devi

Was ist das Buch der Schatten?

Das Buch der Schatten ist dein persönliches spirituelles Tagebuch. Anders als ein herkömmliches spirituelles Tagebuch schreibst du nicht ausschließlich deine spirituelle Praxis hinein, also wie viel Pranayama, Hatha Yoga und Mediation du am Tag gemacht hast. Vielmehr berichtest du dort auch über deine Erkenntnisse und mystischen Erfahrungen während und nach der Zeit des Praktizierens. So erlangst du immer mehr Erkenntnisse über dich selbst und auch darüber, wie deine Praxis für dich funktioniert.

Was haben „Schatten“ mit einem Tagebuch zu tun?

Mit „Schatten“ ist in diesem Zusammenhang alles gemeint, was im Verborgenen, im Unbewussten liegt. Das Licht steht hier für alles, was uns über uns selbst bekannt ist. Das Buch der Schatten ist also ein Hilfsmittel, Unbewusstes sichtbar zu machen. Auch Persönlichkeitsanteile, die bislang im Verborgen geblieben sind können ans Licht gebracht und somit auch bearbeitet werden.

Was kann ich in mein Buch der Schatten schreiben?

Tiefe Erkenntnisse, Ereignisse, die dir im Leben immer wieder begegnen (sogenannte Spiralen), Träume, Visionen, Synchronizitäten sowie Eindrücke aus Büchern und Filmen können in deinem Buch der Schatten Platz finden. Wenn ein Eindruck aus unserer Intuition kommt, dann haben wir oft vorher dieses eine ganz bestimmte, schwer zu definierende Gefühl. Und wir alle haben das schon Mal erlebt:

Wir denken an eine Freundin und sie ruft einen Augenblick später an. Plötzlich haben wir Bilder von einem alten Bekannten in unserem Kopf und schon begegnet er uns durch Zufall auf der Straße; oder auch Vorahnungen, wenn sich ein Bauchgefühl einstellt und der Tag plötzlich eine abrupte Wende nimmt.

Wie arbeite ich mit meinem Buch der Schatten?

Schreibe alle Begebenheiten auf, bei denen sich vorher deine Intuition gemeldet hat. Häufig regt sich das Bauchgefühl in Form eines Gedankens, oder tatsächlich einem Gefühl im Bauch. Und sobald der Gedanke gedacht ist, verschwindet er wieder ins Unbewusste. Hältst du ihn nicht fest, ist er für immer verloren.

Wenn du beginnst, Ereignisse aufzuschreiben, kannst du deinen Geist darauf schulen, in Zukunft genauer darauf zu achten. Wichtig kann auch sein, aufzuschreiben wann du welche Eingebungen hattest:

  • Wie war dein Sadhana zu dieser Zeit?
  • Was hast du gegessen?
  • Zu welcher Tageszeit hat das Ereignis stattgefunden?
  • Wie hat sich deine Intuition gemeldet?
  • War es eher ein Gedanke oder ein Gefühl?

Wenn du magst, kannst du auch Visionen aus Meditation, Träumen und Präkognitionen in unterschiedlichen Farben, oder in unterschiedliche Bücher schreiben, um die Übersichtlichkeit zu bewahren.

So bekommst du mit dem Buch der Schatten Zugang zu Informationen über dich selbst, deine Mitmenschen und auch Informationen aus dem Feld, das dich umgibt.


Seit einem halben Jahr schon finden regelmäßig unsere Zaubermondkreis-Frauentreffen statt. Wir haben viel positives Feedback von euch erhalten und wollen uns für die bisherige gemeinsame Zeit bedanken. Für das nächste halbe Jahr haben wir schon viele spannende neue Ideen für euch vorbereitet.

Hast du selber schon Erfahrungen mit einem Buch der Schatten gemacht? Wenn du uns das mitteilen möchtest, oder in den Zaubermondkreis Newsletter aufgenommen werden willst, dann schreib uns eine Mail unter: e-learning@yoga-vidya.de.

Es begleiten dich durch den Zaubermondkreis

Zaubermondkreis
Kumari, Tara Devi und Kamala Devi Morgaine begleiten dich durch den Zaubermondkreis

Tara Devi

2019 habe ich meine Ausbildung zur Yogalehrerin absolviert und mich seitdem im Bereich Yoga mit psychischen Problemen und traumatischen Erfahrungen weitergebildet. Außerdem bin ich spirituelle Lebensberaterin und in Hypnose ausgebildet. Insbesondere Trance ist meine große Leidenschaft. In Trancezuständen ist es wunderbar möglich, sich wieder mit seiner Intuition zu verbinden – gerne teile ich dieses Geschenk mit dir.

Kamala Devi Morgaine

Darf ich mich vorstellen? Ich bin Kamala Devi. Kama ist ein Sanskrit Wort für Genuss. Das passt schon zu mir, denn ich habe mir irgendwann mal selbst gesagt, ich möchte gerne mit so viel Freude wie möglich zu einem inneren Wachstum kommen und dabei bleiben, sozusagen freiwillig die Lektionen des Lebens erlernen und weiterkommen in Richtung der Sinnfindung.

Über die Jahre hinweg habe ich da eine ganze Menge Erfahrung gesammelt, die ich in meinem Blog und Podcast – auch wenn dort etwas an der Oberfläche – teile. Mein Erstname, Morgaine, kommt aus der Feentradition Reclaiming, in der ich seit den 90er Jahren Priesterin bin und Ausbildungen für Frauen und Männern leite, zuerst bis 2015 noch in Spanien.

Dort praktizierte ich auch als Naturopata (das ist der spanische Titel für Heilpraktikerin) und leitete Frauengruppen und Schwitzhütten auf meiner Finca, Tierra de Gredos. Seit 2004 leite ich spirituelle Reisen nach Südengland (Avalon und Steinkreise), Malta und in den magischen Schwarzwald, zu dessen Füßen ich geboren bin.

Nach 2015 zog ich mit meiner erwachsenen Tochter und Söhnen nach Deutschland und stieg in meinen früheren Beruf aus den 80er Jahren, Flugbegleiterin, erneut ein. Außerdem nahm ich mir wieder eine Zeit der Weiterbildung und machte bei Yoga Vidya die Ausbildungen zur Yogalehrerin und Ayurveda Gesundheitsberaterin.

Seitdem bin ich auch Shantivasi in Bad Meinberg im Yoga Vidya Ashram und freue mich Teil der Gemeinschaft zu sein. In der Gegend von Frankfurt gebe ich nun wieder meine Spiralen-Ausbildung als Jahresradritualleiter:in in der keltisch-germanischen Feentradition.

Meine Lieblingswerkzeuge außer meinem Zauberstab sind Tarotkarten, Heilpflanzen, Homöopathie, Tanz und Pranayama. Schaut doch mal gerne auch in meinen Youtube Channel und Facebook rein, denn über Videos und Bilder kommt ja schon mal einiges an. Ich freue mich auf schon darauf, auch Euch kennenzulernen! OM OM OM Eure Kamala Devi

Kumari

Ich habe ursprünglich Restaurantfachfrau gelernt und wechselte später mit meiner Ausbildung zur Demenzbetreuerin und zur sozialpädagogischen Assistentin in den sozial-erzieherischen Bereich. 2018 begann ich meine Ausbildung zur Yogalehrerin bei Yoga Vidya. Mittlerweile bin ich selbst Yogalehrerausbilderin (BYV) und Centerleiterin des Yoga Vidya Centers in Leer.

Außerdem habe ich eine Weiterbildung zur Yin Yogalehrerin (BYV) und Yin Yogalehrerausbilderin (BYV) gemacht und bin Meditationskursleiterin und Lehrerin für verschiedene Entspannungsverfahren, darunter Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung. Mein besonderes Interesse gilt dem Coaching und dabei insbesondere der Anwendung von Hypnose.

Es ist ihr wichtig, jeden Menschen dort abzuholen, wo er steht. Bei allem was sie weitergibt, lässt sie ihre Faszination und ihr Wissen um die feinstofflichen Zusammenhänge der Welt einfließen. „Glaube was du fühlst, nicht was du denkst.“

Wie kannst du beim Zaubermondkreis dabei sein?

Die Teilnahme an den Online-Treffen des Zaubermondkreis ist kostenlos und der Einstieg jederzeit möglich. Die Treffen finden alle 14 Tage donnerstags, immer in geraden Kalenderwochen, von 19:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr über Zoom statt. Bis bald!

0 Kommentare zu “Das Buch der Schatten – Das verborgene Selbst entdecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.