Das Gayatri Mantra

Das Gayatri Mantra gilt als eines der heiligsten Mantras. Es ist eine Anrufung des Lichtes.

Auf verschiedene Weisen mit unterschiedlichen Melodien kannst du das Gayatri Mantra rezitieren. Es bedeutet:

O göttliches Licht, du hast diese ganze Welt geschaffen, in physischer Welt, astraler Welt, Kausalwelt. Wir verehren dich. Wir meditieren über dich. Bitte erleuchte mein Verständnis. Lass mich zur Erleuchtung kommen. Bitte führe mich dazu, dass ich Lichtvolles in dieser Welt tue.

Das Gayatri Mantra bedeutet etwas ähnliches, wie du in den Psalmen des jüdisch-christlichen Verständnisses hören uns lesen kannst:

O Gott, sende mir dein Licht und deine Wahrheit, dass sie mich leiten.

Es stellt eine Verehrung Gottes im Sinne von „Du bist das Licht der Welt. Du bist die göttliche Wirklichkeit“ dar. Gayatri ist eine abstrakte Verehrung.

O göttliches Licht, du hast die physische, astrale und kausale Welt geschaffen. Du manifestierst dich als Licht in der physischen, astralen und kausalen Welt. Ich meditiere über dich. Ich denke an dich. Bitte erleuchte meinen Intellekt und treibe mich an, das Richtige zu tun.

Das Gayatri Mantra gehört zu den Veda Mantras. In früheren Zeiten durften in Indien nur Eingeweihte das Gayatri Mantra wiederholen. Zudem gab es spezielle Brahmacharya-Weihen, die mit der Einweihung in dieses Mantra verbunden waren.

Auch in bei Hochzeitsfeiern wurde das Gayatri Mantra als Hochzeitsmantra vergeben. Das Gayatri Mantra war auch eine Anrufung für:

„Mögen wir in unserer Partnerschaft dieses göttliche Licht spüren und erfahren. Mögen wir in unserer Partnerschaft uns gegenseitig Licht schenken. Mögen wir gemeinsam wachsen.“

Das Gayatri Mantra war also früher nur solchen vorbehalten, die eine Einweihung bekommen haben. Im 19. Jahrhundert gab es in Indien Reformbestrebungen. Es wurde überlegt, welches Mantra besonders großartig und abstrakt ist, so dass man die modernen Strömungen der abstrakten Gottesverehrung integrieren könnte. Einige große Meister und Meisterinnen, beschlossen dass das Gayatri Mantra für alle ist.

So gibt es heute in Indien noch Traditionen, die das Gayatri Mantra nicht öffentlich wiederholen, aber es gibt auch einige große Traditionen, denen es daran gelegen ist, dass alle Menschen das Gayatri Mantra rezitieren.

Heutzutage wird das Gayatri Mantra oft auch als Kirtan wiederholt, wie ein Lied mit lichtvoller Bedeutung. Einige Inder stehen dem skeptisch gegenüber. Da inzwischen auch viele Inder das Gayatri Mantra als Kirtan singen, rezitieren wir das Gayatri Mantra auch bei Yoga Vidya. Es gibt viele schöne Melodien für das Gayatri Mantra. Du findest viele auf mein.yoga-vidya.de als Video:

Zudem gibt es auch das Gayatri Mantra zur Melodie von „Freude schöner Götterfunken“ und einige andere.

Du kannst das Gayatri Mantra geistig wiederholen, singen, rezitieren oder laut wiederholen. Verbinde dich mit der Lichtenergie. Spüre die Lichtenergie. Verehre das Licht. Bitte darum, dass das Licht dich inspirieren möge, das Richtige zu tun und dass es dich letztlich zur Erleuchtung führt.

Om Bhur Bhuvah Swah
Tat Savitur Varenyam
Bhargo Devasya Dhimahi
Dhiyo Yo Nah Prachodayat

Sukadev vermittelt tiefe Weisheit, reichhaltige spirituelle Erfahrung und umfassendes Wissen anschaulich, aufgelockert, klar strukturiert und praxisbezogen. Seine Vorträge leben von der persönlichen Ausstrahlung, seiner Inspiration und dem tiefen Verständnis des Yoga und des spirituellen Weges.

Sukadev ist u.a. Autor der Bücher „Die Yoga-Weisheit des Patanjali für Menschen von heute“, „Das Yoga Vidya Asana Buch“, „Yoga Geschichten“, „Karma und Reinkarnation“ und „Der Königsweg zur Gelassenheit„.

1 Kommentar zu “Das Gayatri Mantra

  1. Heilig, Heiliger, am Heiligsten?

    Komische Terminologie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.