Interview mit Sukadev Bretz im Stadtanzeiger Horn-Bad Meinberg

Stadtanzeiger

Artikel aus dem Stadtanzeiger Horn-Bad Meinberg:

„Sukadev“ Volker Bretz hat die Idee „Yoga Vidya“ weiter entwickelt. Im Gespräch mit dem Stadt-Anzeiger skizziert er die nächsten Schritte. Am Festwochenende (2. und 3. Oktober) können sich Besucher selber ein Bild machen. Das Programm steht unter www.yoga-vidya.de. Foto: Manfred Hütte

Gleich die Eröffnung machte deutlich, dass in Bad Meinberg etwas Großes passiert. 2.000 Yoga-Interessierte kamen vor fast genau fünf Jahren zur Einweihung des neuen Yoga-Zentrums „Yoga Vidya“ in die ehemalige Klinik „Silvaticum“. Im Lotussitz verfolgten viele Gäste in dem als Veranstaltungsraum umgebauten Schwimmbad die Eröffnungsreden. Bürgermeister Eberhard Block hieß die neuen Gäste willkommen und sicherte zu: „Wir werden alles tun, damit Sie sich wohl fühlen“. Und Landrat Friedel Heuwinkel sah im Seminarhaus einen „Glücksfall für die Region“. Sukadev Volker Bretz, Gründer und Leiter des Yogazentrums, verkündete damals ehrgeizige Pläne: Auf 50.000 soll die Zahl der Übernachtungen steigen, die Lehre des Yoga werde sich weiter verbreiten.
Fünf Jahre später trafen wir den Gründer zum Gespräch. Wir trafen einen Mann der leisen Töne, der sich auf das Gespräch bestens vorbereitet zeigte. Seine Prognose ist eingetroffen, die angepeilten Übernachtungszahlen wurden ereicht und das Haus Yoga Vidya hat sich sogar als „Reserve“ für weitere Übernachtungsmöglichkeiten die ehemalige Lippe-Klinik gesichert, gleich in der Nachbarschaft des Yogazentrums. Was aber steckt hinter diesem Erfolg, und wie sind die weiteren Pläne des Gründers. Was uns vor allem interessierte: Wer ist der Mensch, der hinter allem steckt? Was treibt „Sukadev“ Volker Bretz an? Die Fragen stellte Manfred Hütte vom Stadt-Anzeiger:

  • Sie sind einer der größeren Arbeitgeber in Horn-Bad Meinberg. Wie haben sich die Sevakas- und die Gästezahlen entwickelt?
  • Erklären Sie uns kurz Ihr besonderes „Beschäftigungsmodell“
  • Wem „gehört“ Yoga Vidya?
  • Wie sind die weiteren Wachstumspläne?
  • Wie wollen Sie sich weiter entwickeln?
  • Was finden die Menschen bei Ihnen, was sie woanders nicht finden?
  • Was bedeutet „Sukadev“ – und wer hat Ihnen diesen Namen gegeben?
  • Wie sieht ein „normaler Tag“ bei Ihnen aus?
  • Was waren für Sie prägende Erlebnisse?
  • Wie sieht Ihr Menschenbild aus?
  • Was sind Ihre persönlichen Lebensziele?

Hier klicken für die  Antworten auf diese und andere Fragen im vollen Interview mit Sukadev im Stadtanzeiger Horn-Bad Meinberg

Sukadev Bretz

0 Kommentare zu “Interview mit Sukadev Bretz im Stadtanzeiger Horn-Bad Meinberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.