Kommentare zum Blog erwünscht

Hallo, liebe Leser/innen und Hörer/innen des Yoga Vidya Blogs. Irgendwie vermisse ich Kommentare hier. Ich weiß aus Rückmeldungen und Internet Statistiken, dass sehr viele Yoga Interessenten dies hier lesen. Manche mp3 Dateien werden ja von hier aus über 2000 Mal runtergeladen (also fast so oft wie von itunes, Podster etc. aus). Trotzdem gibt es kaum Kommentare. Das Charakteristische an einem Blog ist ja, dass jeder da Kommentare rein schreiben kann.  Ich würde mich jedenfalls über Kommentare freuen. Da darf auch kontrovers diskutiert werden (soweit man die Prinzipien von Höflichkeit beachtet). Ein Kommentar schreiben ist einfach: Erst musst du dich registrieren (das machst du, indem du links unten auf „registrieren“ klickst). Dann bekommst du ein Passwort zugemailt. Künftig musst du dich dann nur noch anmelden (das machst du, indem du links unten auf „anmelden“ klickst). Und dann kannst du zu allen Blog Einträgen Kommentare schreiben, auch zu den Kommentaren. Der Blog ist „moderiert“, d.h. um SPAM (ihr kennt das ja vermutlich von Euren Email Konten) zu vermeiden, muss jemand hier aus dem Haus (typischerweise ich oder Viveka oder Micha vom Internet Team) sein ok geben. Daher dauert es bis 1-2 Tage, bis der Kommentar hier erscheint.
Noch eine Bitte an die Podcast Hörer: itunes und Podster (und andere Podcast Verzeichnisse) haben ein Bewertungssystem. Wäre toll, wenn da mehr positive Bewertungen von den Hörern kommen. Email Feedbacks bekome ich ja sehr viel. Ich freue mich natürlich darüber, und das bestärkt mich, jede Woche einen Vortrag und fast jede Woche eine Übung ins Netz zu stellen. Es wäre aber schön, wenn andere das auch sehen könnten, hier im Blog, oder eben in den anderen Blog und Podcast Verzeichnissen.
Auf mehr sichtbares Feedback, Kommentare freue ich mich, herzlichst, Sukadev
PS: Auf dem Yoga Vidya Forum sind die Diskussionen bisher sehr viel intensiver. Da kann ja auch jeder ein neues Diskussionsthema eröffnen. Es wäre aber begrüßenswert, wenn es auch hier im Blog mehr Kommentare geben würde.

6 Kommentare zu “Kommentare zum Blog erwünscht

  1. am liebsten mache ich yoga wenn ich im urlaub bin. es gibt doch nix schöneres als morgends aufstehen zum strand laufen und im sonnenaufgang yoga zu machen oder eine runde zu joggen=)

  2. Ergänzung zu oben: das wichtigste habe ich vergessen: ich wünsche mir pranayama übungen vor allem kappalabati und wechselatmung als blog. das wäre superklasse.
    Danke.

  3. Namasté lieber Sukadev,

    für mich sind diese mp3s zum runterladen eine echte Bereicherung und eine Quelle der Inspiration. Ich habe lange den Sinn dieser Technik hinterfragt, aber es ist klasse auch unterwegs deine und andere vorträge hören zu können oder zwischendurch neue mantras auswendig zu lernen. Vielen , vielen Dank für diese Möglichkeit irgendwie dabei sein zu können , auch wenn man weit weg von bad meinberg oder westerwald lebt so wie ich.

    übrigens befinde ich mich hier in einer yoga-wüste. hier am linken niederrhein, von düsseldorf bis zur holländischen grenze, könnte ein yogavidyacenter ganz groß raus kommen….

    om namah shivaya

  4. Sigrid Arnold

    Hallo lieber Sukadev,

    ich finde es ganz toll, daß Du diese Entspannungsübungen abhörbar dem Newsletter beifügst.
    Seit ich dies entdeckt habe, das war vor etwa 4 Wochen, klicke ich mich fast täglich ein und übe. (MP3-Player hab ich leider keinen). Die meditativen Entspannungen tun mir spürbar gut, geistig und körperlich. Mir gefällt auch die sachlich-klare Sprechweise ohne übertreibende Betonung.

    Danke!
    Sigrid

  5. Namaste

    Vor allem die Podcasts haben es mir angetan. Ich war schon einige Male in Bad Meinberg. Leider nicht so häufig, wie ich es gerne hätte, da der Weg aus der Schweiz doch sehr weit ist. Deshalb sind die Podcasts für mich eine sehr gute Alternative, an der spirituellen Stimmung von Bad Meinberg teil zu nehmen. Immer wenn mich der Alltag allzu sehr einholt, höre ich mir eine dieser mp3-Dateien an. Manchmal auch unterwegs im Auto.
    Spannend finde ich auch, mir diese Vorträge anzuhören, die ich live in Bad Meinberg gehört habe. Da kommt dann jeweils fast ein wenig Heimwehgefühl auf.
    Ich freue mich auf die nächsten Beiträge und natürlich auch auf meinen nächsten Aufenthalt bei Yoga Vidya.

    Om Shanti

    Sundarie

  6. Moin zusammen,

    Blogs sind manchmal ein etwas eigener Kosmos, z.T. auch mit anderen Regeln wie wir es gemeinhin gewöhnt sind. So habe ich es jedenfalls bei meinen eigenen Gehversuchen im Medium erfahren.

    Kommentare lassen sich jedenfalls nur schwer einfordern, weil sie in der Blogsphäre vor allem auf Gegenseitigkeit beruhen. Zudem sind innerhalb der deutschsprachigen Blogsphäre nur ausgesprochen wenig Yogatreibende – verglichen mit anderen Themen – unterwegs bzw. aktiv, was es für ein Yogablog nicht leichter macht ‚lebendig‘ zu werden. Content alleine genügt in einem Blog nicht.

    Ich bin aber sicher, dass mit der Zeit auch Kommentare kommen 😉

    Viele Grüße

    Bernd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.