Mit Ayurveda den Tag beginnen und beschließen

Ayurveda am Morgen
Ayurvedisch in den Tag gehen bedeutet, dass man vor Sonnenaufgang, am besten vor 6 Uhr, aufsteht. Ein Glas warmes Wasser (für Vata und Kapha Naturelle; für Pitta-Naturelle ist es  zimmertemperatur-warmes Wasser) regt die Darmfunktion an. So können anschließend die Blase und der Darm entleert werden. Danach erfolgt die Reinigung der Zunge mit einem Zungenschaber. Etwas erwärmtes Sesamöl im Mund hin und herbewegt und durch die Zähne gezogen, zieht Schlackenstoffe aus dem Körper. Nach 5-10 Minuten wird das Öl ausgespuckt und Zähne und Zahnfleisch etwas massiert. Die Reinigung der Nase geschieht entweder mit einem Neti-Kännchen und Salzwasser oder einfach mit etwas Wasser, das die Nase hochgezogen wird. Hinterher wird in die Nasenöffnungen etwas Öl gegeben, anschließend der ganze Körper eingeölt und mit leichten Bewegungen massiert. Hinterher kann geduscht oder ein Bad genommen werden. Mit diesem frischen und klaren Gefühl wird sich nun der Meditation oder einem Gebet gewidmet. Zum Abschluss der Morgenroutine folgen Asanas und Pranayamas.

Ayurveda am Abend
Den Tag ayurvedisch beenden bedeutet, dass der Tag so langsam dem Ende zugeht, wenn die Kapha-Zeit beginnt. Das ist gegen 18 Uhr.

Zu dieser Zeit sollte man sich in eine harmonische und entspannte Atmosphäre mit Freunden, dem Partner oder einfach nur einem Buch begeben. Die ideale Mahlzeit für abends ist eine warme Gemüsesuppe, alternativ auch gedünstetes Gemüse und leichtes Getreide, vor 18 Uhr. Direkt vor dem Schlafengehen geht man noch mal für ein paar Minuten in die Stille. Bei Schlafproblemen werden die Füße und/oder der Kopf mit Sesamöl massiert.

Team Ayurveda Oase

winterspezial1

0 Kommentare zu “Mit Ayurveda den Tag beginnen und beschließen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.