Pizzabüffet und Frischkornmüesli im Westerwald

Unser Küchenteam zaubert täglich leckeres Essen. Das Hightlight der letzten Woche war das riesige Pizza-Buffet: Pizza mit Schafskäse, Brokolie, Paprika, Pizza mit Mangold und Schafskäse, Pizza mit Extra-Käse. Der Geheimtipp war eine so schmackhaft, würzig-süß-saure Tomatensauce… sie ist allerdings so geheim, dass selbst das PR-Team sie nicht für private Kochsessions wissen darf! „Alles in allem sind die Pizzen ein Traum“, schwärmte eine Sevaka. „Ich fand den Dinkelteig so schön gebacken, wie Kuchenteig, nur eben würzig“, beschrieb eine Sevaka aus der Seminarplanung. Auch die Gäste waren begeistert! Fast kein Stück Pizza ist übriggeblieben.

Experiment mit Frischkornmüesli nach Dr. Bruker

Seit letzter Woche bereitet die Küche beim morgendlichen Büffet Frischkornmüesli nach Dr. Bruker zu.  Das Frischkornmüesli besteht aus einem angesetzten Frischkornbrei, frischem Obst je nach Jahreszeit, Zitronensaft, 1 Esslöffel Sahne oder alternativ Getreidemilch sowie geriebenen oder ganzen Nüssen und Saaten.

Zubereitung

Der Fischkornbrei wird aus einer Mischung von Roggen und Weizen hergestellt (oder nur aus einer Getreideart). „Es kann auch Weizen, Roggen, Hafer, Gerste und Hirse gemischt werden, wobei wir im Ashram den Roggen wegen der schweren Verdaulichkeit bei einigen Gästen weglassen“, sagt HeideMarie Weiand aus dem Küchenteam. Von dieser Getreidemischung werden 3 Esslöffel pro Person durch eine Kaffeemühle oder Getreidemühle grob geschrotet. „Es ist wichtig, das Getreide immer frisch zu mahlen“, führt HeideMarie aus, „also bitte nicht auf Vorrat mahlen.“ Jetzt wird das gemahlene Getreide  mit kaltem, ungekochten Leitungswasser zu einem Brei gerührt, der etwa 5 – 12 Stunden stehengelassen wird. Die Wassermenge wird dabei stets so bemessen, dass nach der Quellung nichts weggegossen werden braucht. „Dann wird der Brei mit frischem Obst, Zitronensaft, 1 Esslöffel Sahne (oder Getreidemilch) sowie geriebenen Nüssen angereichert“, erklärt HeideMarie weiter. Es ist zudem sehr empfehlenswert, einen geriebenen Apfel unterzumischen. „Der Apfel sorgt dafür, dass der Frischkornbrei besonders luftig und wohlschmeckend ist.“

Der Frischkornbrei sollte nicht mit Joghurt, Mich oder Sauermilch gemischt werden: „Bei dieser Kombination kann es bei darmempfindlichen Menschen zu Unverträglichkeiten kommen.“ Außer Honig ist die Zugabe geglichen Zuckers nicht empfehlenswert, da dann die Mischung Blähungen hervorruft!

„Natürlich werden alle Ernährungslehren kontrovers diskutiert“, meint HeideMarie abschließend und fügt hinzu: „Aus ayurvedischer Sicht ist es z.B. widerum so, dass von einer Mischung von frischem Obst und Getreide abgeraten wird.“ Am ehesten helfe in dieser Hinsicht wohl die eigene Sensibilität! Höre beim Essen auf die Signale Deines Körpers.

Zutaten pro Person auf einen Blick

– 3 Esslöffel Getreide

– frisches Obst, je nach Jahreszeit (ein geriebener Apfel sollte dabei sein)

– Zitronensaft

– 1 Esslöffel Sahne (als vegane Variante empfiehlt sich Getreidemilch)

– gerieben und ganze Nüsse und Saaten

WIR WÜNSCHEN GUTEN APPETIT! Eure Westerwälder Yogis

2 Kommentare zu “Pizzabüffet und Frischkornmüesli im Westerwald

  1. Jetzt müsstet ihr nur noch die Pizzas ohne Milchprodukte machen, dann wäre es wirklich gut. Danke für das Experiment mit Frischkorrnmuesli – mit Getreidemilch. Besser noch: mit Hafersahne oder Sojasahne. Das schmeckt wirklich lecker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.