Seminartipp: Tao Yoga

Von Tao hat man bestimmt schon mal gehört, wenn man sich ein bisschen in den spirituellen Welten auskennt. Der Begriff kommt aus dem Chineschischen und bezeichnet das, wonach wir alle streben: Die Einheit, das grundlegende Prinzip der Dinge, den Kern allen Seins. Und das haben die Chinesen schon vor Jahrtausenden überall entdeckt: Im Leben und Sterben, im Kosmos und natürlich auch im Menschen.

Die Energiebahnen, die man im Yoga als Nadis kennt, heißen in der chinesischen Philosophie Meridiane. Und über die sind wichtige Körperfunktionen und Heilungspunkte miteinander verbunden. Was liegt näher, als über diese Punkte Körper und Seele wieder ins Gleichgewicht zu bringen und so das Tao in sich selbst zu finden?

Da verspricht das Tao Yoga Seminar im Februar mit Atmamitra Mack eine lohnenswerte Reise in die Tiefen von Körper und Seele zu werden. Denn hier dreht sich alles darum, die Energieblockaden im eigenen Tao aufzuspüren, Lebenspunkte zu reaktivieren und Zugang zum Fluß des eigenen Seins zu finden.

Wer bin ich? Wohin gehe ich? Und wie wird mein Lebensfluss leicht und natürlich? Darüber weiß man nach so einem Wochenende bestimmt viel mehr als vorher.

Mehr zum Tao Yoga Seminar >>

1 Kommentar zu “Seminartipp: Tao Yoga

  1. Ich staune immer wieder über die Vollkommenheit des Yoga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.