Wahrhaftigkeit – der Weg zum inneren Frieden

Je mehr du bei dir selbst ankommst, desto mehr geht es um Gott und dich, um das Leben an sich und dich. Wenn sich die Schichten der jahrelangen Konditionierungen nach und nach lösen, lässt sich langsam die eigene wahre Natur erkennen. Weltlicher Ruhm, Anerkennung durch andere, Bewunderung verlieren dabei ihren Reiz. In den Vordergrund tritt stattdessen das im Moment Sein, mit allem was gerade ist.

Wahrhaftigkeit bedeutet, den Moment und sich selbst zu spüren und mit all den Facetten zu akzeptieren. Sich selbst inklusive der eigenen Macken, Programme, Emotionen, Verzweiflung, ohne diese zu beschönigen. Je mehr du deine innere Wahrheit zulässt, desto wahrhaftiger lebst du. Und wenn deine innere Natur einen wahren, echten Ausdruck bekommt, entspannt sich dein ganzes Wesen und echter tiefer Frieden kann sich ausbreiten.

Übung:

Suche sieben Symbole aus für sieben verschiedene Aspekte deiner inneren Wahrheit. Stelle sie auf deinen Altar oder deinen Schreibtisch. Das können Dinge aus der Natur sein, Steine, Federn, Muscheln, Stöcke. Verbinde dich 21 Tage lang jeden Tag in einer kleinen Meditation (10-15 Minuten) mit diesen verschiedenen Aspekten der Wahrheit, ohne sie zu benennen.

Weiterführende Literatur:

Fritsch de Navarrete, Aldona Maharani. Reisen zum Selbst – Schamanismus im Alltag. www.schamanischeheilung.de

Yoga Vidya Seminare und Ausbildungen mit Maharani Fritsch de Navarrete

Seit Juni 2019 gibt es das Yoga Vidya Center of Excellence „Naturspiritualität und sattwiger Schamanismus“, das von Satyadevi geleitet wird:

Wir freuen uns immer mehr Angebote für wöchentliche Veranstaltungen, Seminare und Ausbildungen für diesen Bereich anzubieten zu können.


Alle Seminare des Teams des Center of Excellence „Naturspiritualität und sattwiger Schamanismus“

Alle Seminare mit Satyadevi bei Yoga Vidya →

Alle Seminare mit Luca Sumitra bei Yoga Vidya →

Alle Seminare mit Yamuna Anna bei Yoga Vidya →

0 Kommentare zu “Wahrhaftigkeit – der Weg zum inneren Frieden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.