Das keltische Baumhoroskop: Die Kastanie

Baumhoroskop Kastanie

Nach dem keltischen Baumhoroskop ist jedem Menschen, abhängig von seinem Geburtstag, ein Baum mit dessen jeweiligen Eigenschaften zugeordnet. Wenn du zwischen dem 12.11. und 21.11. oder dem 15.05. und 24.05. geboren wurdest, bist du eine Kastanie.

Was sagt das über dich aus? Was sind Stärken und Schwächen der Kastanie und wie steht es um Berufung und Beziehungen?

Die besonderen Eigenschaften der Bäume übertragen sich nach dem keltischen Baumhoroskop auf die Menschen, die im Zeichen des jeweiligen Baumes geboren werden. Diese Ansicht steht im engen Zusammenhang mit dem Glauben, dass alle Menschen ihren Ursprung in Bäumen haben.

Die Kastanie: nährende Schönheit

Kastanien schmücken nicht nur die Landschaft mit ihren wunderschönen Blütenkerzen und ihren gefiederten Blättern – sie bieten auch Tieren seit Jahrtausenden eine attraktive Futterquelle. Die Tage der Kastanie sind von Gegensätzen geprägt: zum einen geht es um den Schein, dem nicht viel Sein innewohnt und zum anderen um Bescheidenheit, die wahre Werte enthält.

Mit dieser Bescheidenheit kommt auch ein gewisses Maß an gesunder Selbstkritik und ein Bemühen danach, sich auch mit unangenehmen oder schmerzenden Wahrheiten auseinander zu setzen.

Stärken & Schwächen von Kastanien-Geborenen

Menschen, die an den Tagen der Kastanie geboren wurden, sind authentisch und echt. Sie halten nichts davon, sich zu verstellen – auch dann nicht, wenn es zu ihrem Vorteil ist. Kastanien-Menschen reden gerne und viel und haben große Ziele: Sie möchten die Welt verbessern. Zu diesem Zweck suchen sie nach der universellen Wahrheit und räumen dabei eisern alle Hindernisse aus dem Weg.

Sie sind dabei jedoch so humorvoll, dass sie von ihrer Umwelt viel Wohlwollen, Akzeptanz und Vertrauen entgegengebracht bekommen. Auch für ihre guten Ideen und ihr Talent, negative Nachrichten auf eine sympathische Art zu überbringen werden sie sehr geschätzt. Und ihre fürsorgliche Art sowie ihr Weitblick sorgen dafür, dass sich viele Menschen mit den gleichen Zielen um sie herum sammeln.

Baumhoroskop Kastanie

Der Idealismus von Kastanien-Geborenen lässt sie jedoch zuweilen die Menschlichkeit vergessen. Beim Beseitigen der Hindernisse auf ihrem Weg zum Ziel verlieren sie oftmals aus den Augen, welche Schäden sie damit anrichten. Auch sorgt ihre idealistische Haltung nicht selten dafür, dass sie ihre eigenen Fehler überhaupt erkennen.

Dann ziehen Kastanien-Menschen sich lieber zurück, um nicht mit der Erschütterung ihres Selbstbildes konfrontiert zu werden. In einigen Situationen können Kastanien-Geborene sogar eine Art intelektuelle Gewalt entwickeln, um ihre Sicht der Dinge zu verteidigen. So machen sie es sich selbst ab und an unmöglich, ihr Verhalten oder ihre Grundsätze zu korrigieren.

Leben & Berufung

Kastanien-Menschen richten ihr ganzes Leben danach aus, ihr großes Ziel zu erreichen – mitzuwirken an einer besseren Welt. Dafür setzen sie sich in vielen Bereichen ein, vom Wissenschaftler bis hin zum Coach für Führungskräfte. Mit ihrer Zielstrebigkeit schaffen Kastanien es in jede gewünschte Position.

Dennoch findet man sie sehr selten in einer Führungsposition im wirtschaftlichen Bereich. Dies lässt sich nicht so recht mit ihren Zielen vereinbaren – und selbst wenn: die Reichweite ihres Wirkens wäre ihnen dort zu klein. Als Manager oder Chef macht es eine Kastanie den Mitarbeitern jedoch auch nicht einfach. Klare Ansagen gibt es selten, dafür ab und zu Frust darüber, dass die Mitarbeiter keine Gedanken lesen können.

Kastanie-Beziehungen

Kastanien-Geborene suchen einen Menschen, der die gleichen Ideale hat wie sie selbst und diesen dient. Wenn es nach ihnen ginge, würden sie sich den perfekten Menschen nach ihren Vorstellungen formen und dann ein ganzes Leben lang mit ihm zusammen bleiben. In der Realität sieht es aber leider so aus, dass sich die meisten Menschen weder gerne formen lassen, noch sich in den Dienst eines anderen stellen.

Findet ein Kastanien-Mensch jedoch einen geeigneten Partner, ist er beständig und zuverlässig in der Beziehung. Lange alleine ist eine Kastanie durch ihre charmante Art selten. Gründet sie eine Familie, dann bleibt sie dieser ihr Leben lang verpflichtet – dazu zählt auch, dass sie treu ist.

Umsichtig und achtsam werden mit spiritueller Praxis

Da Kastanien-Menschen auf dem Weg zu ihrem Ziel ab und an andere Menschen einfach “überrennen”, können Yoga und Meditation ihnen dabei helfen, umsichtiger und achtsamer zu werden – sich auf der einen Seite mehr zu zentrieren und bei sich zu sein, auf der anderen jedoch auch mehr auf das Wohl anderer zu achten. Auch das Reflektieren des eigenen Verhaltens kommt mit der spirituellen Entwicklung.

Achtsamkeit heißt das Zauberwort, welches das Tor zu einem anderen Leben öffnen kann. Wer Achtsamkeit sich selbst und anderen gegenüber übt und lernt, im gegenwärtigen Augenblick zu verweilen und ihn anzunehmen, der wird bald tiefgreifende Veränderungen in seinem Leben feststellen können. Denn um die Welt zu einem besseren Ort zu machen, müssen Kastanien-Geborene, wie alle anderen Menschen auch, bei sich selbst anfangen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.