Das keltische Baumhoroskop: Der Feigenbaum

Baumhoroskop Feigenbaum

Nach dem keltischen Baumhoroskop ist jedem Menschen, abhängig von seinem Geburtstag, ein Baum mit dessen jeweiligen Eigenschaften zugeordnet. Wenn du zwischen dem 12. und 21.12. oder dem 14. und 23.06. geboren wurdest, bist du ein Feigenbaum.

Was sagt das über dich aus? Was sind Stärken und Schwächen des Feigenbaums und wie steht es um Berufung und Beziehungen?

Die besonderen Eigenschaften der Bäume übertragen sich nach dem keltischen Baumhoroskop auf die Menschen, die im Zeichen des jeweiligen Baumes geboren werden. Diese Ansicht steht in dem engen Zusammenhang mit dem Glauben, dass alle Menschen ihren Ursprung in Bäumen haben.

Der Feigenbaum: optimistischer Extremist

Den sonnenhungrigen und frostempfindlichen Feigenbaum gibt es bereits seit der menschlichen Urgeschichte in den warmen Regionen Mitteleuropas. Durch Handelsbeziehungen kannten auch die Kelten die leckere und süße Frucht, die sie von den Römern in getrockneter Form, verknetet mit Sesam, Anis, Fenchel und Kümmel bekamen.

Die Süße des Lebens ist ein Geschenk, das erst durch das Bittere wirklich bemerkbar wird.

So steht der Feigenbaum für ein leichtes Leben, Wohlstand und Lust, Individualität und Sensibilität, jedoch auch für Undankbarkeit.

Stärken & Schwächen von Feigenbaum-Geborenen

Menschen, die an den Tagen des Feigenbaumes geboren wurden, werden durch das Außen sehr stark beeinflusst. Sie reagieren auf alles mit extremen Gefühlen und so gleicht ihr Leben einer Achterbahnfahrt. Sie können im einen Moment himmelhoch jauchzend und im nächsten total betrübt sein.

Doch es scheint fast so, als bräuchten die Feigenbaum-Menschen die Tiefen, um die Höhen erst richtig auskosten zu können. Voll und ganz lassen sie sich auf die Tiefen ein, denn sie wissen, dass es schon bald wieder bergauf geht. Auch deshalb sind sie wahre Optimisten, die auch dann gute Laune verbreiten, wenn es ihnen selbst nicht sonderlich gut geht.

Sie strahlen eine Lebensfreude aus, die ansteckend ist. Diesen feinfühligen Menschen sind Aufrichtigkeit und Freundschaft besonders wichtig. Sie legen Wert auf ihr Äußeres und achten sehr auf ihre Wortwahl. Wenn sie das Gefühl haben, aufgrund ihres Aussehens benutzt zu werden oder wenn jemand grob mit ihnen spricht, wenden sie sich (vielleicht sogar wortlos) von diesen Menschen ab.

Baumhoroskop Feigenbaum

Die Empfindsamkeit der Feige kann leicht als Überempfindlichkeit interpretiert werden. Und da Feigen zumeist sehr schlecht mit Kritik umgehen können, kann schon der Vorwurf der Überempfindlichkeit zu genau dieser führen. Die Reaktionen eines Feigenbaum-Menschen auf solche Vorwürfe fallen dann teilweise unverhältnismäßig aus.

Durch ihre Abhängigkeit vom Außen brauchen Feigen ganz besonders viel Aufmerksamkeit und menschliche Wärme, um aufzublühen. Sie gehen ein, wenn sie nicht immer wieder bestätigt bekommen, wie wichtig und wertvoll sie sind. Dadurch kann der Umgang mit ihnen sehr mühsam werden.

Auch misst die Feige ab und an mit zweierlei Maß: sie selbst hat teils extreme Stimmungs- und Gefühlsschwankungen, tut sich jedoch mit ebendiesen bei ihren Mitmenschen äußerst schwer. Auch ist sie wenig flexibel und kommt mit neuen Aufgaben sowie fehlender Zuwendung nicht gut zurecht. Sie kann dann launisch, unbeherrscht und sogar aggressiv werden.

Leben & Berufung

Feigenbaum-Geborene sind Träumer und Künstler. Sie brauchen einen Beruf, in dem sie diese Qualitäten ausleben können. Zwar stehen sie nicht gern im Rampenlicht, doch beispielsweise in der Musikbranche sind sie gut aufgehoben, sie können gut komponieren, schreiben, malen und vieles mehr.

Alle kreativen Berufe eignen sich besonders gut. Doch sie brauchen auch klare Anweisungen und Ruhe, um ihr volles Potential ausschöpfen zu können. Auch haben Feigenbaum-Menschen eine ganz besonders feine Zunge, welche ihnen Tür und Tor zu anderen Berufsgruppen eröffnet. Sie wissen einfach, was gut schmeckt und stehen dabei mit ihrer Meinung auch gern allein.

Im wirtschaftlichen Bereich oder weit oben auf irgendeiner Karriereleiter sind Feigen eher weniger zu finden.

Feigenbaum-Beziehungen

Da Feigen unter anderem Lust symbolisieren, sind sie sehr sinnliche Partner, die es mit der Treue vielleicht ab und zu nicht allzu ernst nehmen. Doch mit Misstrauen und Kontrolle lässt sich kein Feigen-Mensch halten. Er braucht vielmehr das Gefühl, von seinem Partner begehrt zu werden und mag Überraschungen.

Außerdem trägt die feine Zunge der Feigen-Geborenen dazu bei, dass für sie die Liebe durch den Magen geht und ein romantisches Abendessen immer zu schätzen wissen. Auch durch gemeinsame Aktivitäten wie ein Einkaufsbummel, Konzert- oder Theaterbesuche fühlt sich eine Feige wohl und begehrt.

Weniger im Außen sein mit spiritueller Praxis

Lass das Verhalten anderer nicht deinen inneren Frieden beeinflussen.

Dalai Lama

Feigenbaum-Menschen sind so abhängig von ihrer Umwelt wie kein anderes Baumzeichen. Sie gleichen zuweilen einem Fähnchen im Wind und könnten es gut gebrauchen, mehr bei sich selbst, in ihrem inneren Kern zu bleiben.

Gut, dass spirituelle Praktiken unter anderem dies als Ziel haben und dabei wunderbar Abhilfe schaffen. Zentrierende und erdende Yoga- und Pranayama Praxis, Meditation und Fantasiereisen sowie Yoga Nidra und andere Entspannungstechniken sind besonders geeignet.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.