Die Botschaften der vier Himmelsrichtungen im Schamanismus

In vielen schamanischen Traditionen  ist jede Himmelsrichtung  mit einer heiligen Lehre verbunden. Wir verraten dir in dem Artikel die Qualitäten von Süden, Westen, Norden und Osten.

Himmelsrichtung Süden

Beziehungen, Kommunikation, Lebensaufgabe, Mut haben, sich selbst zu erkennen

Was wünsche ich mir wirklich? Wofür brenne ich? Welche Talente möchten in die Welt? Wie gestalte ich meine Beziehungen? Wie kann ich all das ausdrücken, was in meinem Herzen ist?

Der Süden wird auch als Weg des Kindes bezeichnet. Er hilft jedem Menschen, die Unschuld und Treue in sich wiederzufinden. Würdige die verlorene Reinheit und den unschuldigen Blick, den du als Kind hattest.

Erinnerst du dich an deine kindliche Welt voller Träume, Zauberei und Spiele? Wie oft hast du beim Betrachten der Sterne im Mondschein brennende Wünsche mit einem so tiefen Glauben an das Unsichtbare gerichtet?

Wer bin ich wirklich? Wozu bin ich hier?

Die Bedeutung dieser Fragen durch den kristallklaren, vorurteilslosen Blick zu suchen, ist das Tor, das du durchschreiten kannst, um die Liebe in ihrer ganzen Fülle und ihrem ganzen erstrahlenden Potenzial wiederzufinden.

Tier des Südens: Schlange

Mit der Schlange beginnt die Reise zu dir selbst. Du hast die Möglichkeit deine Vergangenheit wie eine zweite Haut abzustreifen. Du erinnerst dich an deine Verbundenheit mit der Natur.

Meditation über den Süden

Setze dich nach Süden gewandt hin und atme sanft diese Energie ein. Erinnere dich im „Hier und Jetzt“ an dein vergangenes Leben bis du bei deinem zartesten Kindesalter angelangt bist. Sorge dich nicht, wenn du diese Ebene nicht erreichst. Gehe so weit, wie dein Gedächtnis zurückreicht.

Stelle dir vor, tief in die Augen desjenigen Wesens zu schauen, das vor dir steht – du selbst. Nehme diesen Blick in dein Herz auf, lächele ihm sanft zu und sage ihm zärtlich:

Ich liebe dich!

Umarme dich tief und liebevoll! Fühle dich! Fühle dein Herz, fühle den Mann oder die Frau, die du bist! Sei du selbst, deine Liebe, dein Geliebter oder deine Geliebte, dein Sohn, deine Tochter, Mutter, Vater, Freund und Feind!

Umarme urteilslos, sei dir bewusst, dass dies deine Begegnung mit der Großen Mutter, Mutter Erde und dem Großen Geist, Vater Himmel ist. Nichts anderes existiert in diesem Augenblick.

Lasse sanft lässt die Umarmung wieder los, atme tief ein und danke deinem inneren Wesen. Verabschiede dich von deinem inneren Kind, indem du es in dein Herz aufnimmst.

Bleibe noch für einige Minuten sitzen, fühle deinen Körper und das „Hier und Jetzt“. Beobachte, wie du dich fühlst und beobachte im Laufe der nächsten Zeit, ob und wie Veränderungen ihren Lauf nehmen.

Himmelsrichtung Westen

Ernte, Abschluss, Loslassen, Fließen, Frieden, Heilung, Verstehen des eigenen Lebensflusses

Was möchte ich loslassen? Was möchte ich zum Abschluss bringen? Was habe ich bisher erlebt, worauf kann ich zurück blicken?

Der Westen entspricht dem Sonnenuntergang und dem Herbst. Es ist die Zeit der Fülle und des Loslassens, der und des weisen Alten. So steht der Westen für Meditation und Stille.

Tier des Westens: Jaguar

Der Jaguar lehrt dich ohne Angst zu leben.  Du hast die Möglichkeit dich mutig deinen Ängsten zu stellen, um sie in deine Quellen der Kraft zu umzuwandeln. Du kannst familiäre Verhaltensmuster loslassen und deine Schattenseiten integrieren. Der Weg zu dir selbst führt dich weiter in die Freiheit.

Meditation über den Westen

Setze dich in Richtung Westen – idealerweise auch zum Sonnenuntergang – hin. Atme sanft einige Minuten bis du spürst, dass dein Körper entspannt ist.

Beginne urteilsfrei deinen bisherigen Tag zu analysieren. Betrachte alle Handlungen und Entscheidungen, die du getroffen hast, die Gespräche die du hattest, die Gedanken.

Stelle dir selbst folgende Fragen:

  1. Was habe ich getan, was ich nicht hätte tun sollen?
  2. Was habe ich nicht getan, das ich hätte tun sollen?
  3. Was habe ich gesagt, was ich nicht hätte sagen sollen?
  4. Was habe ich nicht gesagt, das ich hätte sagen sollen?

Übergebe liebevoll der Himmelsrichtung Westen alles, was du hättest tun und sagen wollen, damit Mutter Erde mit all der ihrer Großzügigkeit alles Alte und Verbrauchte, nicht mehr von dir Benötigte in etwas umwandeln kann, was für dich unterstützend und nützlich ist.

Bitte die Mutter Erde um die Energien der Vergebung und der Güte und danke besonders für dein Leben, für das Leben aller Menschen – auch derjenigen, die dir nicht so lieb sind -, das Leben aller Wesen und für das große Alleins-Sein.

Himmelsrichtung Norden

Das Göttliche, Wissen und Weisheit, Tod, Kraft der Ahnen, Ruhe

Womit möchte ich Frieden schließen? Wie bereite ich mich auf den Tod vor? Was darf ich für meine Ahnen tun? Was möchte ich der Welt schenken, bevor ich gehe? Was ist das Göttliche für mich?

Der Norden spricht von der Weisheit, von den Ahnen und vom Ursprung des Lebens selbst. Er ist diejenige Richtung, die dein Bedürfnis ausdrückt, deine Verbindung mit der Schöpfung zu entdecken.

Tier des Nordens: Kolibri

Du lernst zwischen den Welten zu wandeln. Du erkennst die Möglichkeit mit deiner Kraft scheinbar Unmögliches zu erreichen. Aus Mangel kann Fülle werden und du nährst dich vom Nektar des Lebens.

Meditation über den Norden

Wende dich nach Norden und visualisiere eine dunkle Höhle. Versuche dort am Ende der Höhle eine Lichtquelle wahrzunehmen, die einen schönen Platz zum Sitzen erhellt. Betrete die Höhle in Stille und begebe dich an den erleuchteten Platz.

Dort angekommen, setze dich hin und lasse zu, dich von dieser Quelle erleuchten zu lassen. Rufe mit Bestimmtheit und sanft deine Ahnin oder deinen Ahnen. Wenn er oder sie kommt, verlasse deinen Sitzplatz und biete ihn der Ahnin oder dem Ahnen, damit sie oder er sich setzen kann.

Du kannst nun um Ratschläge und Antworten bitten. Danach danke hingebungsvoll und kehre den gleichen Weg wieder zurück, bis du deine Atmung und den Ort wahrnimmst, an dem du dich befindest.

Himmelsrichtung Osten

Aufbruch, Neubeginn, Sehnsucht nach Wachstum, Umsetzung deiner Visionen

Was darf beginnen? Was möchte ich neu lernen? In welchem Bereich möchte ich etwas starten?

Es ist die Himmelsrichtung des Sonnenaufgangs, die dem neuen Tag Klarheit und Erleuchtung bringt. Der Osten ist voll strahlender Energie. Er bringt die Macht der Erneuerung, damit dein inneres Licht immer mehr leuchten und deinen Weg erhellen kann.

Der Osten ermöglicht dir, die noch verborgenen Pfade deines Lebens zu gehen, um alle Hindernisse zu sehen und zu transformieren, die dich davon abhalten, zu deiner Quelle zu gelangen.

Tier des Ostens: Adler

Du hast die Möglichkeit den Tod zu transformieren und zu lernen wie der Adler mit dem großen Geist zu fliegen. Deine Träume und Visionen können Wirklichkeit werden, denn du erschaffst dir deine Realität.

Meditation über den Osten

Es gibt einige besondere Rituale, um der Energie der Himmelsrichtung Osten zu begegnen. Eines besteht darin, ein kleines Lagerfeuer zu machen. Falls das nicht möglich ist, kannst du auch eine Kerze anzünden.

In hingebungsvoller Haltung beginne dem Großvater Feuer deine Träume zu erzählen. Es ist schön zu beobachten, wie sich die Botschaft, die durch den Traum empfangen wurde, nach und nach enthüllt und deutlich wird.

Das Feuer wird in allen Traditionen als die lebendige Flamme gesehen, mit der der Große Geist und die Große Mutter dich beschenken.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Qualitäten der klaren Absicht und Zielsetzung notwendig sind, damit das Herz seine Macht zu sprechen ausübt. Daher ist es bei jedem Ritual wichtig, dass du wirklich den echten Wunsch in dir fühlst, dir selbst und dem Göttlichen zu begegnen.

Unser Angebot in den Bereichen Naturspiritualität und Schamanimus wächst. Fast jede Woche gibt es einen Naturspiritualitätssatsang,  schamananische Frauenkreise, einen Vortrag über Naturspiritialität und das tolle Angebot  „Mit Bäumen sprechen“ zu lernen.

Anu Neumeyer Yogalehrerin (BYV), Ayurveda Gesundheitsberaterin (BYVG), Fußreflex-Therapeutin, Diplom Sozialpädagogin, Naturpädagogin und Erlebnispädagogin.

Anu praktiziert Yoga seit 2001. Nach ihrer vier Wochen Intensiv Yogalehrer Ausbildung 2016 entschied sie sich im Yoga Vidya Ashram Bad Meinberg zu leben, wo sie seitdem ihre Yogapraxis und Unterrichtserfahrung vertieft. Ihr Yoga Unterricht reicht von fortgeschrittenen Yoga Stunden mit intensiver Ausrichtung auf die Chakren über exakte Ausrichtungs-Prinzipien bis hin zu klassischen Yoga Vidya Stunden aller Level.

Anu wendet mit viel Freude auch ihre therapeutischen und heilerischen Fähigkeiten in den Bereichen Ayurveda und Naturspiritualität an. Ihre nächsten Seminarthemen sind „Finde und genieße die Hilfe deines Krafttieres“ und „Verbinde dich mit deiner weiblichen Kraft“.

Blog

1 Kommentar zu “Die Botschaften der vier Himmelsrichtungen im Schamanismus

  1. 🕉 liebe Anu,
    sehr interressant für mich und schön geschrieben. 💜 lichen Dank 🙏und liebe Grüsse🙋‍♀️ aus Hamburg Ambika🌸

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.