Das keltische Baumhoroskop: Die Zypresse

Zypresse

Nach dem keltischen Baumhoroskop ist jedem Menschen, abhängig von seinem Geburtstag, ein Baum mit dessen jeweiligen Eigenschaften zugeordnet. Wenn du zwischen dem 26.07. und 04.08. oder dem 25.01. und 03.02. geboren wurdest, bist du eine Zypresse.

Was sagt das über dich aus? Was sind Stärken und Schwächen der Zypresse und wie steht es um Berufung und Beziehungen?

Die besonderen Eigenschaften der Bäume übertragen sich nach dem keltischen Baumhoroskop auf die Menschen, die im Zeichen des jeweiligen Baumes geboren werden. Diese Ansicht steht in dem engen Zusammenhang mit dem Glauben, dass alle Menschen ihren Ursprung in Bäumen haben.

Die Zypresse: Lebenskunst & Transformation

Die Zypresse liebt Sonne und Licht, weshalb sie besonders im Mittelmeerraum, Nordafrika und im Süden der USA zu finden ist. Doch Zypressen sind genügsam und hart im Nehmen, nur frühzeitigen Frost mögen sie gar nicht. So finden wir sie auch in unseren Breitengraden sowie in England und Schottland.

Zypressen sind sehr widerstandsfähig – sie werden so gut wie nie von Schädlingen befallen und überstehen Dürreperioden und andere Schicksalsschläge ohne Probleme. Aus diesem Grund glaubte man, sie könnten Unglück abwenden und für ein langes Leben sorgen.

Die Kelten verehrten die Zypresse als Verbindung zwischen Himmel und Erde und als Baum der Wiederauferstehung. Sie stand für das Streben nach Wissen und Erkenntnis, Treue, Individualität und Unabhängigkeit. Da Zypressen zu den immergrünen Nadelbäumen gehören, galten sie sowohl bei den Kelten als auch bei den Römern und Griechen als Baum der Unsterblichkeit.

Stärken & Schwächen von Zypresse-Geborenen

Menschen, die im Zeichen der Zypresse geboren wurden, sind ebenso große Lebenskünstler. Sie brauchen zwar Freiheit und auch Klarheit, doch überstehen auch unabhängig davon jede Krise und jegliche Rückschläge.

Zypressen-Geborene werden scheinbar von nichts aus der Bahn geworfen. Sie sind stets ausgeglichen, können negative Gefühle transformieren und außerdem polare Zustände oder Gefühle integrieren. Diese Menschen verbinden Freude und Schmerz, Leben und Tod, Licht und Schatten.

Diese Begabung, das scheinbar Unvereinbare zu vereinen, zeigt sich auch in ihrem alltäglichen Leben, was die Zypresse zusammen mit ihrer Unerschütterlichkeit zu den größten Lebenskünstlern des Baumkreises macht: Mit Leichtigkeit bringt sie eigene Bedürfnisse, Beruf sowie Familie unter einen Hut. Ebenso leicht fällt es ihr mit der Verbindung von materiellen und spirituellen Belangen.

Die Genügsamkeit ist jedoch ihre größte Superkraft. Sie nehmen das Leben, wie es kommt und bleiben dabei stets optimistisch. Bei Schicksalsschlägen suchen sie nie die Schuld bei anderen Menschen, oder schieben es auf die Umstände. Sie bleiben gefasst, denn sie wissen, dass nur Gelassenheit in dieser Situation hilfreich ist.

Zypressen-Geborene brauchen somit nicht viel, um glücklich und zufrieden zu sein. Sie scheinen zudem immun gegen Zweifel und Ängste zu sein und ihre optimistische Art ist so ansteckend, dass andere Menschen gerne ihre Nähe suchen.

Trotz der Tatsache, dass Zypressen-Geborene immer alles unter einen Hut bringen können, scheinbar nicht langfristig aus der Bahn zu werfen sind und sich immer ihren Optimismus bewahren, ist der Umgang mit ihnen ab und zu schwierig.

Ihre Spontantität kann von ihrem Umfeld schnell als Launenhaftigkeit auffgefasst werden, was noch dadurch unterstüzt wird, dass Zypressen sehr aufbrausend sein können, um sich aber genauso schnell wieder beruhigen. Für sie ist das völlig normal und hat nichts mit Gefühlsschwankungen oder gar Gefühlsausbrüchen zu tun.

Auch ihren Jähzorn nehmen Zypressen selbst nicht ganz so ernst, wie die Menschen in ihrem Umfeld es tun. Sie gelten außerdem als widerspenstig – einer Autorität oder höheren Ordnung wollen sie sich nicht fügen. Ihre eigene Ordnung, ihr eigenes Leben und der gegenwärtige Moment sind für sie das einzig Wichtige.

Sie sehen es nicht ein, in der Gegenwart zu leiden, nur um es in der Zukunft vielleicht besser zu haben. Diese Gewissheit haben sie nicht, also warum nicht jeden Tag so leben, als wäre es der letze? Dadurch bekommen sie öfter zu hören, sie wären verantwortungslos, würden planlos und ohne Ideale leben.

Leben & Berufung

Der Optimismus der Zypressen lässt sie natürlich nicht nur im Privat-, sondern auch im Berufsleben auf der sonnigen Seite stehen. Wo andere längst die Flinte ins Korn geschmissen hätten, rappelt sich die Zypresse immer und immer wieder auf und startet einen neuen Versuch. Sie lässt sich nicht entmutigen – komme, was wolle.

Zypressen-Menschen verlassen sich nur auf sich selbst. In allen Bereichen ihres Lebens profitieren sie davon, dass es für sie niemals um die Schuldfrage geht. Was schief geht, geht eben schief – dann ist aufstehen und weitermachen angesagt und keine unnötigen Schuldzuweisungen, das ist Zeitverschwendung.

Durch ihre Spontanität, ihr beständiges Ausprobieren und das Suchen nach neuen Chancen zieht es Zypressen-Menschen manchmal ganz plötzlich in die Ferne. Nicht wenige Zypressen haben von heute auf morgen ihre Sachen gepackt und sind ausgewandert. Auch einige Aussteiger findet man unter ihnen.

Zypresse-Beziehungen

Zypressen-Geborene sind nicht die einfachsten Zeitgenossen; sie mögen am liebsten ihre eigene Ordnung und könnnen sprunghaft, aufprausend und jähzornig sein – weshalb ein Mensch, der sich auf eine Zypresse einlässt, ein dickes Fell benötigt. Auch sollte ihm klar sein, dass es der Zypresse oft mehr um die Liebe an sich und weniger um den Partner selbst geht.

Doch wer sich über diese kleinen Hindernisse hinwegsetzt oder eben diese Eigenschaften sogar lieben lernt, wird belohnt mit einem ganz besonderen Partner, der den Ruf eines stürmischen und unersättlichen Liebhabers hat.

Ihr Optimismus, ihre Liebe zum Leben und vor allem ihre Begabung, den gegenwärtigen Moment voll auszukosten bereichern die Partnerschaft mit einer Zypresse, die einer Achterbahnfahrt gleicht. Eines ist gewiss: Mit ihr wird es ganz sicher niemals langweilig!


Der keltische Baumkalender – Das Jahr in Bäumen