Das keltische Baumhoroskop: Die Zeder

Baumhoroskop - Die Zeder

Nach dem keltischen Baumhoroskop ist jedem Menschen, abhängig von seinem Geburtstag, ein Baum mit dessen jeweiligen Eigenschaften zugeordnet. Wenn du zwischen dem 14.08. und 23.08. oder dem 09.02. und 18.02. geboren wurdest, bist du eine Zeder.

Was sagt das über dich aus? Was sind Stärken und Schwächen der Zeder und wie steht es um Berufung und Beziehungen?

Die besonderen Eigenschaften der Bäume übertragen sich nach dem keltischen Baumhoroskop auf die Menschen, die im Zeichen des jeweiligen Baumes geboren werden. Diese Ansicht steht in dem engen Zusammenhang mit dem Glauben, dass alle Menschen ihren Ursprung in Bäumen haben.

Die Zeder: Symbol für Stärke und Dauerhaftigkeit

Zedern sind wahre Riesen, denn sie können bis zu 40 Meter hoch werden und einen Umfang von rund 15 Metern erreichen. Manche Exemplare, die beispielsweise im Libanon oder in Anatolien stehen, werden auf rund 2500 Jahre geschätzt.

Im Altertum war die Zeder mit Abstand das wichtigste Bauholz und kam somit auch bei allerlei großen Bauwerken zum Einsatz – so zum Beispiel auch beim Salomonischen Tempel, auch Erster Tempel genannt. In der Antike wurden Zedern fast komplett abgeholzt.

“Im Leben kommt es nicht darauf an, ein gutes Blatt in der Hand zu haben, sondern mit schlechten Karten gut zu spielen.”

Robert Louis Stevenson

Stärken & Schwächen von Zeder-Geborenen

Menschen, die in den Tagen der Zeder geboren wurden, verfügen über ein außergewöhnlich hohes Maß an Struktur. Sie schöpfen enorm viel Selbstbewusstsein daraus, dass sie über das Wissen um die höhere Ordnung verfügen. Sie strotzen nur so vor Zuversicht und Optimismus.

Zedern haben einen gewissen Anspruch an sich selbst, denn sie haben hohe innere Werte, die sie auch nach außen tragen und verwirklichen möchten. Dies gelingt ihnen in den meisten Fällen auch sehr gut. Sie setzten weniger auf die Kraft ihres Intellekts und mehr auf die Kraft ihrer Taten.

Dabei besitzen sie die wunderbare Gabe, intuitiv zu wissen, was das Richtige ist und dementsprechend schnell und kraftvoll zu handeln. Durch diesen Umstand werden Zedern von ihrem Umfeld widerspruchslos als Führungsautoritäten anerkannt.

Zeder-Menschen handeln niemals egositisch. Sie orientieren sich stets an übergeordneten Interessen und schrecken dabei auch nicht davor zurück, Entscheidungen zu treffen, die für Einzelne schmerzhaft sind. Eine der größten Qualitäten von Zeder-Geborenen ist, dass sie bei all ihrer Entschlossenheit niemals ihre eigenen Grenzen aus den Augen verlieren.

Sie achten auf ihre Gesundheit und pflegen einen ausgewogenen Lebensstil. Zedern sehen ihren Körper wahrlich als Tempel an. Er ist ihnen heilig, denn er ist die wertvolle Hülle ihrer Seele. Dadurch sind sie Vorbilder für viele andere Menschen in unserer hektischen Zeit: ihren Körper zu sehr zu beanspruchen oder auszunutzen gleicht für sie einem Verstoß gegen die universelle Ordnung.

Baumhoroskop - Die Zeder

Die Macher im keltischen Baumkreis

Zedern machen sich sehr schnell ein Bild von einer Situation und handeln ebenso schnell danach. Geduld mit einer Sache zu haben, gehört nicht unbedingt zu ihren Stärken. Empathie kann man von ihnen dann nicht erwarten, wenn man – ganz anders als sie – eine Sachlage erstmal gründlich durchdenken oder durchsprechen möchte.

Sprache ist eben nicht ihr Lieblingswerkzeug, denn sie leben nach dem Motto “Nicht reden, sondern machen”. Zudem sind Zeder-Geborene des Öfteren nicht frei von Vorurteilen oder lassen sich so sehr von ihrer inneren Stimme leiten, dass sie taub für alle anderen Informationen werden.

Zedern haben einen so guten Zugang zu ihrer inneren Stimme, dass sie nicht verstehen können, warum alle anderen nicht einen ebenso guten Zugang dazu haben. Dadurch kann es vorkommen, dass Zeder-Geborene auf die Menschen in ihrem Umfeld abgehoben wirken oder diese sich übergangen, überfahren oder gar auf subtile Art und Weise manipuliert fühlen.

Leben & Berufung

Die selbstbewusste Art von Zeder-Menschen macht sie zu den geborenen Anführern. Dass ihnen öfter mal die notwendige Qualifikation fehlt, gleichen sie mit ihrer Entscheidungsfreudigkeit, ihrem Optimismus und großen Mut wieder aus.

Sie schrecken vor keiner noch so schwierigen Aufgabe oder weitreichenden Entscheidung zurück und fast alles, was sie mit ihrer zuversichtlichen Herangehensweise anpacken, ist auch von Erfolg gekrönt. Zedern haben einfach das Herz am rechten Fleck und so nehmen sie beherzt ihr Leben in die Hand.

Zeder-Beziehungen

Zeder-Menschen sind sehr anspruchsvolle Partner. Sie möchten nicht weniger als “den Besten” oder “die Beste” an ihrer Seite. Einen Menschen mit hohen Idealen, viel Kraft und einer Vision, der zu ihrer eigenen Vision passt. Für Zedern ist jedoch selbstverständlich, dass sie selbst in allen Belangen der Partnerschaft Vorrang haben und sich ihr Partner dementsprechend hinten anstellt.

So kommt es vor, dass Zeder-Geborene oft sehr einsam durchs Leben gehen; sei es mit einem Partner, von dem sie sich entfremdet haben, ganz ohne Partner oder mit kurzen und bedeutungslosen Affären. Dies macht den meisten Zedern jedoch gar nicht so viel aus: Sie wissen um ihren Wert und brauchen niemanden, der ihnen sagt, was für wundervolle Menschen sie sind.

Sie genießen das Leben auch mit seinen sinnlichen Aspekten und sind durch und durch ehrlich. Der Partner einer Zeder weiß von vornherein, woran er mit ihr ist – alles andere könnte sie mit ihren hohen Werten und Idealen auch überhaupt nicht vor ihrem eigenen Gewissen verantworten.

Wie kann die Zeder durch spirituelle Praxis Geduld entwickeln?

Meditation und Yoga helfen dabei, Geduld und Einfühlungsvermögen zu entwickeln. Lange in der Meditation zu verweilen, eine bestimmte Technik lange auszuführen oder Asanas länger zu halten, schulen deine Fähigkeit, geduldig zu bleiben.

Die sitzende Vorwärtsbeuge (Paschimottasana) hilft dir ganz besonders dabei, Geduld und Hingabe zu entwickeln und verbessert außerdem die Flexibilität. Auch das Loslassen kannst du durch diese Asana üben. Außerdem gibt es noch das Geduld-Mudra für mehr Erdkraft – diese steht für Geduld.

Ungeduld und das ständige Bedürfnis nach Neuem kann auch mit einer Vata-Dominanz zusammenhängen. Mit zu viel Pitta fehlt dir vielleicht etwas die Sensibilität und das Einfühlungsvermögen und du wirst schnell aufbrausend. So oder so: die Stärkung der Kapha-Energie wird dir zu mehr Geduld verhelfen.


Der keltische Baumkalender – Das Jahr in Bäumen

Quelle: Maria Leondin: Mein Baumhoroskop – Die Weisheit des keltischen Baumkreises

Lerne mehr über Baumgeister und Pflanzenseelen

Erfahre magische Naturverbundenheit, Bewusstseinserweiterung und spirituelle Heilung durch Praktiken aus dem Schamanismus. Schamanen sind zentrale religiöse Funktionsträger ihrer Kulturen und vermitteln zwischen den Kräften der sichtbaren und der unsichtbaren Welt.

Dabei benutzen sie schamanische Reisen, eine schamanische Trommel oder ihre schamanischen Heilkräfte, um besonders spirituelle Heilungen zu vollziehen. Tauche bei Yoga Vidya in die geheimnisvollen Tiefen des Schamanismus ein und begegne deine dir innewohnenden Urkraft:

0 Kommentare zu “Das keltische Baumhoroskop: Die Zeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.