Hatha-Yoga (14): Innere Stimme

Das mit dem Yoga klingt so herrlich einfach: Nimm dir Zeit für dich, entspann dich und räkle dich elegant im Schulterstand oder Fisch. Schon sind alle Sorgen vergessen und du bist auf dem besten Weg, ein neuer Mensch zu werden.

Zum Glück gibt es da noch die Kommentare jenseits der Schön-Schreib-Welt. Und die bringen einen schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Siehe da: Auch eine Asana weist schon mal den direkten Weg zum Physiotherapeuten anstatt den in den Himmel der Selbstentfaltung. Und im Yoga-Zentrum kursiert derweil eine Liste mit den besten Orthopäden vor Ort. Darum an dieser Stelle eine nützliche Yoga Übung ganz anderer Art und für’s wahre Leben: Geh deinen eigenen Weg, folge keinen fremden Fußspuren und glaube an nichts, was du nicht selbst erfahren hast.*

So beschreibt jedenfalls  Elisabeth Haich die für sie wichtigste Lektion ihres Meisters. Wer auch immer da noch so weise, begeistert (oder altklug-heiter) redet (oder schreibt). Einiges spricht dafür, dass die eigene innere Stimme und der eigene Körpers richtiger liegen. Und wo der eine zehn Minuten freihändig und fröhlich lächeln im Schulterstand schwebt, da manövriert sich der andere mit der gleichen Haltung in eine viel weniger angenehme Art der Selbstfindung.

Der Physiotherapeut muss zum Glück keine Station auf dem Yoga-Weg sein. Solltest du aber gerade geplagt und missmutig im Wartezimmer sitzen, hilft vielleicht eine aufmerksame Innenschau. Wenn sich die innere Stimme über Irrglauben oder überzogenen Ehrgeiz beschwert – bloss nicht wegschieben. Vielleicht lässt sie dich ja wissen, womit du ihr mehr entgegen kommst. Und falls nicht, gibt es da noch die Yoga-Therapie, bei der man seinen ganz persönlichen und auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmten Yoga Übungsplan bekommt.

* frei zitiert aus: „Einweihung“ von Elisabeth Haich (Einleitung)

Dietlind Arndt lebt und arbeitet bei Yoga Vidya in Bad Meinberg

Übrigens: Zum Lernen und Mitmachen gibt es Video-Anleitungen für die einzelnen Asanas. Yoga und Meditation Einführungsseminare bei Yoga Vidya werden bis zu 80 Prozent von den Krankenkassen übernommen.

0 Kommentare zu “Hatha-Yoga (14): Innere Stimme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.