Diwali: Vom Schatten zum Licht

Warum wir zuerst durch die Dunkelheit müssen, um zum Licht zu gelangen und wie die Göttin Kali uns in diesem Prozess unterstützen kann, erfährst du im heutigen Beitrag.

Jedes Jahr wird Diwali, das populäre indische Festival des Lichts, gefeiert. Die Feierlichkeit genießt einen ähnlichen Stellenwert wie unsere Weihnachtsfeier und wird im Gegensatz zu vielen anderen indischen Feierlichkeiten religionsübergreifend zelebriert. Diwali, auch Dipavali genannt, bedeutet übersetzt Lichterkette und wird in Indien traditionellerweise wenig dezent mit lauten Feuerwerksexplosionen gefeiert, die man vorzugsweise lieber mit Ohrstöpsel genießen sollte.

Um die Entstehung von Diwali ranken sich, wie bei jeder anderen indischen Feierlichkeit auch, viele unterschiedliche Mythen. Das Fest dauert insgesamt 5 Tage, wobei der Haupttag in diesem Jahr der 19. Oktober ist. 

In diesem Vortrag von Sukadev bekommst du einen hervorragenden Überblick über alle Mythen

Vom Schatten zum Licht mit Kali

Ein Mythos besagt, dass Kali am Tag vor dem eigentlichen Diwali-Fest, den Dämonen Narakasura besiegt hat. Deswegen wird dieser Tag auch Kali Chaudas genannt. Naraka bedeutet übersetzt Hölle und Unterwelt. Der Dämon Narakasura ist somit ein Höllendämon, der den Menschen auf der Erde das Leben schwer gemacht hat. Er steht repräsentativ für unsere niederen Eigenschaften, wie Faulheit, Gier und Egoismus.

diwali

Wenn wir zum Licht wollen, müssen wir zuerst durch die Dunkelheit.

Kali ist allseits bekannt für ihr auffälliges, furchteinflößendes Aussehen. Sie ist diejenige, die die Kraft hat, unser Leben auf einer sehr tiefen Ebene zu transformieren. Sie zeigt uns unsere Schattenanteile und geht keine Kompromisse ein, wenn es darum geht, uns zu unserer eigenen Authentizität zu führen.

Wenn wir nicht bereit sind, bestimmte Dinge in unserem inneren Raum zu akzeptieren, drehen wir uns im Kreis und sind überall nur nicht im gegenwärtigen Moment. Kali steht symbolisch dafür uns ganzheitlich zu bejahen, was vor allem in Krisensituationen, wenn uns der Boden unter den Füßen weggezogen wird, sehr schwer sein kann. Sie begleitet uns auf unserer Reise von der Dunkelheit ins Licht, die sich manchmal anfühlen kann, als würden wir uns in einer Geisterbahn befinden. Gerade dann, wenn wir uns komplett verzweifelt fühlen, können wir uns mit hingebungsvollen Herzen an Gott wenden und gemeinsam mit Kali den Tanz unserer Transformation tanzen.

Wissenswertes:

Über den Ursprung des Festes gibt es verschiedene Legenden. Nach einer davon wird an Dîpavali die Hochzeit von Lakshmi und Vishnu gefeiert. In Bengalen ist es ein Fest von Kali („die Dunkle“; Göttin der Zeit). Gleichzeitig wird mit Dîpavali auch jenes gesegneten Tages gedacht, an dem Rama nach seinem Sieg über den Dämonenkönig Ravana nach Ayodhya zurückkehrte. Es ist auch der Tag, an dem Krishna (achte Inkarnation Vishnus) den Dämon Narakasura tötete. (aus dem Buch: „Feste und Fasten“ von Swami Sivananda)

Mit der Rückkehr von Rama in die Königsstadt Ayodhya feiern die Gläubigen an Diwali die Rückkehr des Bewusstseins der Liebe Gottes in die Herzen der Menschen; dies ist von ähnlicher Bedeutung wie die Geburt des Jesus-Kindes an Weihnachten im Christentum.

— 

Wie Diwali am in Bad Meinberg gefeiert wird:

  • 20.00 Uhr Satsang
  • 21 – 22.30 Uhr Homa und besonderes Kerzenritual
  • Den ganzen Tag: Akhandha Kirtan des Rama Mantras ‚Om Sri Ramaya Namaha‘

Wie du zuhause Diwali feiern kannst:

Das Licht der Lichter, das strahlende innere Licht des Selbst leuchtet ständig in den Tiefen deines Herzens. (Swami Sivananda)

Zu Diwali kannst du dir bewusst machen, dass nach der Dunkelheit immer das Licht kommt.

  • Du kannst eine Kerzen anzünden
  • Über das kosmische Licht meditieren
  • & Gebete aus dem Herzen formulieren

Happy Diwali & Alles Liebe!

Niedballa-Maria-MaMaria Ma lebt seit vielen Jahren im engen Kontakt mit der indischen Kultur und praktiziert jeden Tag mit viel Freude Yoga. Im Jahr 2013 hat sie ganzherzig (www.ganzherzig.de) gegründet, einen ganzheitlichen Yoga-Blog für Menschen, die Yoga lieben und leben & ihren Alltag mit Spirit und Leichtigkeit versüßen wollen. Website: www.ganzherzig.de

 

 

4 Kommentare zu “Diwali: Vom Schatten zum Licht

  1. Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für eure Kommentare.
    Ich wünsche euch alles Liebe!

    Jay Kali Ma <3
    Maria

  2. Diese Geschichte in Ruhe zu lesen, hat mir Kraft gegeben, denn ich war seid einigen Wochen krank. Eine Situation löste die andere ab. Zu guter Letzt, als die anderen Prozesse geheilt waren habe ich mir noch 2 Rippen gebrochen, dann war wieder Pause angesagt. „Jaja Shiva hat in mir aufgeräumt.“ So haben wir immer in der Yogalehrerausbildung gesagt, wenn jemand krank wurde!
    Nun danke ich für diese Zeit, in der ich wirklich Stille erfahren habe und das Licht mich nun weiter begleitet. OM

  3. Ich kannte nur die Geschichte mit Rama und Sita und Ravanna .

    Die anderen sind neu und imteressant

  4. Sehr schöner und informativer Artikel! Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.